Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


L&S Realtime
BID:
ASK:
Zeit:
AMAZON.COM INC. Registered Shares DL -,01
ISIN: US0231351067
WKN: 906866
AMAZON.COM INC. Registered Shares DL -,01

Der Online-Handel erhöht den Wert von Logistikimmobilien

25.10.2017 | 10:08

Die Logistik in sogenannten E-Fulfillment Centern ist bis ins letzte Detail umfassend optimiert worden. Bildquelle: Petinov Sergey Mihilovich – 396462703 / Shutterstock.com

Der Online-Handel gehört zu denjenigen Sparten, die in letzter Zeit einen wahren Boom erfahren haben. Immer mehr Menschen ziehen nämlich das Einkaufen im Internet dem klassischen Shopping in der Stadt vor, weil sie hier nicht nur günstigere Preise vorfinden. Das Shoppen vom heimischen PC aus ist letztlich auch bequemer und das bekommen die Händler zu spüren. Sie investieren vermehrt in große Lagergallen, die eine logistische Grundausstattung besitzen.

Logistikimmobilien werden von Händlern händeringend gesucht

Shoppen im Netz liegt im Trend, das haben viele Online-Shops längst erkannt. Während sie nicht nur ihr Produktsortiment auf die zahlende Kundschaft ausrichten, trifft dies auch auf den logistischen Ablauf zu, der bei jeder Bestellabwicklung zum Tragen kommt. Die Bestellungen kumulieren teilweise innerhalb von wenigen Minuten und wer da nicht gut aufgestellt ist, macht ein Minusgeschäft. „Alles in allem fordert die dynamische Entwicklung der Branche ein Umdenken auch in den Logistikzentren dieser Welt.“, so ein Finanzexperte von finanzen-ratgeber.org. Warum die Logistikbranche in der letzten Zeit so stark zugelegt hat, ist schnell erklärt:

− Die Globalisierung schreitet immer weiter voran − Die Kundenerwartungen steigen von Jahr zu Jahr

Die genannten Faktoren haben dazu geführt, dass der kommerzielle Einzelhandel sich stark gewandelt hat. Deshalb gehen Experten auch davon aus, dass jedes Jahr eine Umsatzsteigerung von 20 Prozent stattfindet. Diese Steigerung ist allerdings nur möglich, wenn parallel zum Kerngeschäft auch eine Fokussierung auf logistische Immobilien stattfindet. Wer mehr Bestellungen generiert, benötigt auch mehr Platz zum Lagern der Ware. Schon längst bestellen die Menschen nicht mehr nur Ware per Rechner und Laptop, sondern auch mithilfe des Smartphones und Tablets von unterwegs aus. Wer konkurrenzfähig bleiben will, muss heutzutage schon die Lieferung am nächsten Werktag im Angebot haben, denn ansonsten bestellt der anspruchsvolle Kunde schlicht und ergreifend einfach bei einem anderen Anbieter.

Der Trend geht hin zum allumfassenden E-Fulfillment Center

Obwohl ein gut ausgebautes Logistikzentrum mit entsprechenden Lagerhallen schon mehr als die halbe Miete ist, geht der Trend nichtsdestotrotz hin zum E-Fulfillment Center. Das ist gemäß gabler.de ein Logistikzentrum, in dem auch diverse Zusatzleistungen rund um die Bestellung im Angebot sind, um den Wünschen und Bestrebungen der Kunden aus ganz Deutschland gerecht werden zu können:

− Selbst Lieferung und Retoure können innerhalb nur eines Lagers abgewickelt werden − Hierfür werden Hallenflächen von mehr als 100.000 Quadratmetern benötigt − Eine gute Verkehrsanbindung und der Zugang zum Nahverkehr sind obligatorisch

Wie das Ganze optimalerweise stattfinden kann, wird mit einem globalen Blick auf die 5th Avenue in New York deutlich. Investoren haben den Trend in dieser Branche längst erkannt und sehen in entsprechenden Immobilien eine gute Anlagemöglichkeit mit einer hervorragenden Rendite für später. Deshalb inkludieren im Übrigen auch immer mehr Fondsanbieter Logistikzentren in ihr Portfolio. Ladenstraßen wie in New York gibt es nichtsdestotrotz hierzulande nur vergleichsweise wenige. Die Zukunft könnte aber auch hier einen deutlichen Umschwung parat halten.

Shoppen im Netz hat den Kunden zahlreiche Vorteile zu bieten

Das Einkaufen im Netz hat den Kunden in jedem Fall laut gruenderlexikon.de zahlreiche Vorteile zu bieten, die das Shopping auf diesem Wege zu einem wahren Königsweg werden lassen:

− Shopping im Netz geht schnell − Es kostet kaum Aufwand − Es kann vom heimischen Sofa aus erfolgen − Der stressige Verkehr respektive die Anfahrt entfällt

Wer es hasst, im Stau zu stehen, nur um ein bestimmtes Produkt im Ladengeschäft ohnehin nicht zu bekommen, der ist mit dem Gang zum Rechner genauso gut bedient wie jemand, der etwas ganz Ausgefallenes sucht. So oder so ist das Angebot im Internet nicht nur reichhaltiger, als das in der Stadt der Fall ist, sondern es nimmt auch von Tag zu Tag immer weiter zu. Dank der Globalisierung ist es mittlerweile sogar möglich, Produkte im Netz zu erwerben, die sich nicht in Deutschland, sondern im Ausland befinden. Während hier früher die Zustellung noch mehrere Wochen in Anspruch genommen hat, ist dies heute je nach Versendungsland innerhalb von maximal einer Woche erledigt. Oftmals ist es aber auch gerade der Preis respektive der Preisvergleich, der Menschen im World Wide Web auf Shoppingtour gehen lässt. Verhandlungen sind hier nicht notwendig, denn der Preis ist meistens schon auf einem sehr akzeptablen Niveau.

Ladengeschäfte können mit der Entwicklung nicht Schritt halten

Wie man sieht, gibt es nicht nur einen Grund dafür, dass der Online-Handel dem stationären Handel immer weiter den Rang abläuft und damit auch den Wert von Logistikimmobilien stark steigen lässt. Wer heute noch auf den stationären Vertrieb von Waren setzt, muss die Kunden demgemäß mit Dienstleistungen überzeugen, die sie so nicht im Internet bekommen. Das können mitunter die nachstehenden sein:

− Beratung − Sofortiger Umtausch − Hilfe bei Problemen

Es gibt heutzutage durchaus noch jede Menge Kunden, die eine umfassende Beratung zu würdigen wissen und nicht anschließend trotzdem im Internet einkaufen gehen. Viele von ihnen schätzen außerdem die Möglichkeit, sich später an den stationären Händler zu wenden, wenn das erworbene Produkt doch nicht wie erwartet funktionieren sollte. Last but not least ist es mitunter sogar möglich, auch im stationären Handel günstige Preise zu bekommen, indem man mit Konkurrenzanbietern aus dem Netz argumentiert. Restposten können im Ladengeschäft sogar noch günstiger sein und zwar gerade dann, wenn der Händler unbedingt Platz für neue Produkte schaffen muss, weil er eben nicht über derart große Stellflächen verfügt.

Bildquellen:

Scanrail1 – 258562583 / Shutterstock.com

Petinov Sergey Mihilovich – 396462703 / Shutterstock.com

Andrey_Popov – 389433475 / Shutterstock.com

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:

Autor: a|m-Redaktion



Unternehmen

AMAZON.COM INC. Registered Shares DL -,01

Tags

Online, Internet, Web, Handel, E-Commerce, Immobilien, Häuser, Pakete, Shop, Versand


Disclaimer: aktien-meldungen.de bietet Autoren, Analysten und Usern die Möglichkeit Aktien-Meldungen, Analysen und Kommentare auf dieser Plattform zu veröffentlichen. Für die oben stehende Meldung ist allein der angegebene Autor verantwortlich. aktien-meldungen.de übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Urheber des Textes und etwaiger Bild-, Ton und Informationsmedien ist regelmäßig der Autor. Die Meldungen stellen weder Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Eine Verwendung oder Verbreitung auch nur von Teilen der obigen Meldung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des jeweiligen Autors gestattet. Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Webseite des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Jetzt keine Heibel-Ticker Meinung zu AMAZON.COM INC. Registered Shares DL -,01 mehr verpassen:
Stephan Heibel
aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
  • Realtime AMAZON.COM INC. Registered Shares DL -,01
Chart AMAZON.COM INC. Registered Shares DL -,01

+++Unternehmensmeldungen AMAZON.COM INC. Registered Shares DL -,01+++

28.10.16 07:10 ROUNDUP: Apple will mit neuen Notebooks Ma...
28.10.16 05:38 ROUNDUP: Amazon enttäuscht Anleger mit Qua...
27.10.16 22:26 Amazon enttäuscht Anleger mit Quartalszahlen
27.10.16 05:39 Groupon kauft Konkurrenten LivingSocial -...
26.10.16 16:38 ROUNDUP: Privater Hörfunk fordert Hilfe -...
Mehr über AMAZON.COM INC. Registered Shares DL -,01

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged