Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


neues deutschland: Fatale Signale aus dem Abgasskandal von VW: Klimaschutz überfahren

04.11.2015 | 17:45

Berlin (ots) - Deutsche Regierungen sehen sich gerne als Vorreiter in Sachen Klimaschutz. Und auch deutsche Großunternehmen geben sich gerade jetzt im Vorfeld des UN-Klimagipfels von Paris einen grünen Anstrich. Als Miesepeter betätigt sich nun aber Volkswagen: Nach dem Stickoxid-Skandal gab Deutschlands größter Autokonzern nun für einen kleinen Teil seiner Produkte geschönte Angaben zum Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid zu. Selbst wenn zu begrüßen ist, dass VW selbst dies publik gemacht hat: Es geht hier nur um die Spitze des Eisbergs. Auch bei den anderen Modellen des Konzerns sind die CO2-Angaben viel zu niedrig, und auch die übrigen Autohersteller gaukeln mit allerlei Tricks vor, die EU-Grenzwerte zum CO2-Ausstoß einzuhalten. Klimaschutz ist den Autokonzernen nach wie vor piepegal. Erst lassen sie ihre Lobbymacht und ihre politischen Beziehungen spielen, um für recht laxe Grenzwerte zu sorgen. Und dann trickst man noch hemmungslos bei den Tests. Entgegen den EU-Reduktionsziele beim CO2-Ausstoß gibt es bei Neuwagen in der Realität keinerlei Fortschritt mehr. Und die Politik scheint nicht gewillt zu sein, dagegen einzuschreiten. Für den UN-Klimagipfel verheißt es nichts Gutes, wenn der Großemittent Deutschland im wichtigen Verkehrssektor untätig bleibt. Mit geschönten Zahlen und wenig ambitionierten Zielen wird sich die Erderwärmung und ihre absehbar katastrophalen Folgen jedenfalls nicht begrenzen lassen.

Pressekontakt: neues deutschland Redaktion Telefon: 030 2978-1715

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged