Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Thema Minijobs

29.03.2016 | 21:05

Bielefeld (ots) - Leiharbeit, Ein-Euro-Jobs oder Minijobs: Für den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) sind und bleiben diese Arbeitsmarktinstrumente aus der Ära von SPD-Kanzler Gerhard Schröder Teufelszeug. Dabei können sie für Arbeitnehmer und Arbeitgeber von Nutzen sein. Klar muss auch sein: Arbeitsgesetze müssen eingehalten werden. Und die sind wahrlich kein Geheimnis. Minijobber befinden sind nicht im rechtsfreien Raum. Auch wer weniger arbeitet, hat Anspruch beispielsweise auf bezahlten Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

Erschreckend an der Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) ist aber, dass so viele Arbeitnehmer ihre Rechte gar nicht kennen. Immer noch nicht. Denn die aktuelle Untersuchung unterscheidet sich vom Ergebnis nur kaum von den vorherigen.

Der DGB fordert mehr Kontrollen - wie früher auch schon. Aber warum schaffen es die Gewerkschafter nicht, die Arbeitnehmer ausreichend zu informieren? Andererseits: Googeln kann fast jeder. Nur wer seine Rechte kennt, kann sie einfordern. Ob Arbeitnehmer bewusst auf ihre Rechte verzichten, ob Unternehmen die Ansprüche verweigern oder beide die Gesetze nicht kennen: Die Untersuchung sagt darüber nichts aus. Deshalb sind Schuldzuweisungen falsch.

Pressekontakt: Westfalen-Blatt Chef vom Dienst Nachrichten Andreas Kolesch Telefon: 0521 - 585261

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged