Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


WAZ: Kommunaler Aktionär rechnet mit Kürzung der RWE-Dividende

09.11.2015 | 05:00

Dortmund (ots) - Der größte kommunale Aktionär des Essener Energieversorgers RWE stellt sich auf eine Kürzung der Dividende ein. "Wir haben im Wirtschaftsplan der Stadtwerke 85 Cent als RWE-Dividende veranschlagt", sagte Guntram Pehlke, der Chef der Dortmunder Stadtwerke DSW21, der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Montagausgabe).

Schon die im vergangenen Jahr ausgezahlte Dividende hatte RWE auf 1 Euro je Aktie halbiert. In diesem Jahr hielt der Konzern die Ausschüttung stabil. Die Dortmunder Stadtwerke sind nach eigenen Angaben mit 4,1 Prozent an RWE beteiligt. Kommunale Aktionäre halten insgesamt rund 25 Prozent der RWE-Anteile.

"Ich kann nachvollziehen, wenn RWE angesichts der wirtschaftlichen Situation die Dividende absenkt", sagte Pehlke der WAZ. Zuletzt hatte er sich betont kritisch zur Konzernführung um RWE-Chef Peter Terium geäußert. "Ich bleibe dabei, dass ich mit der Kommunikation des RWE-Vorstands nicht zufrieden bin", bekräftigte Pehlke. Den Dortmunder Stadtwerken macht auch das RWE-Kraftwerksprojekt Gekko in Hamm zu schaffen.

Insgesamt hatten sich 23 Stadtwerke im Jahr 2008 Anteile an dem Kraftwerksneubau gesichert. Angesichts von Pannen und der Energiewende hat sich Gekko allerdings zu einem Millionengrab entwickelt. "Unsere Energieversorgungstochter DEW 21 bereitet den Ausstieg aus dem Projekt Gekko vor", kündigte Pehlke an. DEW 21 habe für Gekko Rückstellungen in der Bilanz von 97 Millionen Euro gebildet.

Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 - 804 6519 zentralredaktion@waz.de

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged