Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


VICTOR Prime Office dank starker Berliner Performance deutlich im Plus

28.10.2015 | 10:06

Frankfurt (ots) - Die Wachstumsperformance des VICTOR Prime Office von JLL bewegt sich deutlich im Plus, nicht zuletzt aufgrund der ausgesprochen positiven Entwicklung der Berliner Büro-Spitzenlagen. Der Index verzeichnet im dritten Quartal einen Anstieg von + 2,5% auf 139,4 Punkte (nach + 1,1 % in Q2 2015). Damit legt der VICTOR auch in der laufenden Jahresperformance mit + 7,6 % deutlich zu (nach +4,9 % im Vorquartal).

Berlin zeigte im dritten Quartal mit +4,8 % zum zweiten Mal in Folge den größten Performancesprung und notiert im VICTOR Q3 bei 136,4 Punkten - gleichbedeutend mit dem Sprung auf den dritten Platz.

Das Wachstum ist überwiegend durch weiterhin stark fallende Spitzenrenditen verursacht. Auch die Spitzenlagen in Düsseldorf (+2,7 % auf 130,3 Punkte), Hamburg (+2,5 % auf 144,1 Punkte) und München (+2,3 % auf 153,0 Punkte) konnten durch die nachfragegetriebene Absenkung, wenngleich nicht in gleichem Maße, profitieren. Die schwächste Quartalsperformance verzeichnet im dritten Quartal die Frankfurter Bankenlage mit einem vergleichsweise geringen Anstieg der Perfomance (+1,0 %) und einem neuen Indexstand von 134,5 Punkten. Die Wachstumskurve dürfte aber in den letzten drei Monaten wieder deutlicher ansteigen.

Insgesamt zeigt die Entwicklung des Total Return des VICTOR Prime mit +12,1 % ein ebenfalls stärkeres Wachstum als im Vorquartal (Q 2: +9,4 %). Die Münchner Innenstadt war nach wie vor die lukrativste Investitionsmöglichkeit (+16,3 %), Berlin kann den zweiten Platz mit + 14,4 % festigen. Mit deutlichem Abstand folgen Frankfurt (+11,8 %), Düsseldorf (+8,6 %) und Hamburg (+8,1 %).

Weitere Informationen unter jll.de

Pressekontakt: Dorothea Koch, Tel. +49 (0) 69 20013 1007, dorothea.koch@eu.jll.com

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged