Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Thüringische Landeszeitung: Angetastete Würde - Selbstbestimmter Tod wird schwieriger Leitartikel von Matthias Benkenstein zum Sterbehilfe-Beschluss des Deutschen Bundestages

07.11.2015 | 07:00

Weimar (ots) - Es war schon eine Überraschung, die jetzt im Bundestag zu erleben war. Bereits im ersten Wahlgang setzte sich das Verbot organisierter Hilfe beim Suizid durch. Das war nicht abzusehen, weil immerhin drei andere Entwürfe und die Gegner einer Neuregelung überstimmt werden mussten.

Die Botschaft des Bundestags an Sterbehilfe-Organisationen lautet damit: Ihr seid künftig verboten. Die Botschaft an das Wahlvolk lautet einmal mehr: Es ist uns herzlich egal, was ihr denkt, wir beschließen sowieso, was wir wollen. Denn regelmäßig sprechen sich die Bürger in Umfragen mit übergroßer Mehrheit für Sterbehilfe aus - auch für den sogenannten assistierten Suizid. Organisationen, die nur auf Profit aus sind, sind in der Tat problematisch. Wieso jedoch gemeinnützige Sterbehilfe-Vereine nicht erlaubt sein sollen, ist unverständlich.

Dann sind da noch solch schwammige Begriffe wie "geschäftsmäßig", wie jetzt die Thüringer Landesärztekammer kritisiert hat. Wann wird ein Geschäft zum Geschäft? Wenn ein Arzt zweimal oder fünfzigmal beim Sterben hilft? Es besteht die Gefahr, dass die Verunsicherung unter den Ärzten zunimmt. Um keine Risiken einzugehen, könnten sie Patienten mit Todeswunsch allein lassen.

Dabei sollte die Würde des Menschen doch unantastbar sein - auch am Lebensende. Niemand wünscht sich als unheilbar Kranker einen würdelosen, qualvollen Tod. Es sollte die Möglichkeit geben, über ein selbstbestimmtes Abtreten zu entscheiden, solange man noch in der körperlichen und geistigen Verfassung dazu ist und nach eingehenden Beratungen. Für all diejenigen, die das ähnlich sehen, ist die Lage nun leider schwieriger geworden.

Pressekontakt: Thüringische Landeszeitung Chef vom Dienst Norbert Block Telefon: 03643 206 420 Fax: 03643 206 422 cvd@tlz.de

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged