Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


SOS-Kinderdorf-Stiftung wächst trotz Niedrigzinsphase - Diversifikation der Anlagen und Zustiftungen ermöglichen Ertragssteigerung von zehn Prozent; Gesamtkapital umfasst 47 Millionen Euro

04.04.2016 | 16:59

München (ots) - Die SOS-Kinderdorf-Stiftung freut sich über ein erneutes Wachstum: 2015 verzeichnete die Organisation einen Anstieg der ausschüttbaren Erträge von mehr als zehn Prozent. Das Dachkapital hat sich von 21,7 Millionen Euro in 2014 auf 25 Millionen Euro in 2015 und damit um rund 15 Prozent erhöht. Für dieses Vermögen sorgten mehr als 700 Zustifter. Gemeinsam mit dem Kapital der 63 Treuhandstiftungen, die man unter dem Stiftungsdach vereint, bilanziert die SOS-Kinderdorf-Stiftung ein Gesamtkapital von rund 47 Millionen Euro. Der Grund für das Ertragswachstum sind weitere Zustiftungen und eine gezielte Diversifikation der Anlagen: 50 Prozent Sachwerte und 50 Prozent Renten- und rentenähnliche Papiere. "Wir haben neben erstklassigen Aktien mit hoher Dividendenrendite auch den Anteil an Immobilien erhöht", erläutert Petra Träg aus der Geschäftsführung der SOS-Kinderdorf-Stiftung. "Die Mieterträge sind planbar und angesichts der finanzpolitischen Situation deutlich attraktiver als zum Beispiel festverzinsliche Papiere. Ohne diese Veränderungen wären unsere Erträge geringer ausgefallen."

Immobilie zum Wohl benachteiligter Kinder zustiften

Die Nachfragen von Immobilienbesitzern, ob man eine nicht selbst genutzte Immobilie zum Wohl benachteiligter Kinder zustiften - also der SOS-Kinderdorf-Stiftung überschreiben - könne, nehmen zu. Der Aufwand rund um die Instandhaltung oder bei Mieterwechsel sind oft zu groß, und einen Verkauf halten viele angesichts der Niedrigzinsphase derzeit nicht für sinnvoll. "Wenn die Immobilie einen normalen Standard und eine passable Lage hat, übernehmen wir diese sehr gerne", ergänzt Petra Träg. "Auf dieser Basis kann unser Kapital bestmöglich arbeiten und dauerhaft Erträge ausschütten." Im vergangenen Jahr konnte die SOS-Kinderdorf-Stiftung auch durch Schenkung und testamentarische Begünstigung den Immobilienanteil erhöhen und kümmert sich bei den zugestifteten Immobilien sowohl um die Verwaltung als auch um die Vermietung.

"Wir freuen uns sehr, dass sowohl der Anstieg der Sachwerte mit seinen höheren Erträgen als auch die Zustiftungen unserer Stifter und Zustifter verhindert haben, dass sich die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) in diesem Jahr negativ auf die Projektförderung auswirkt. Denn es ist so wichtig, dass wir möglichst vielen benachteiligten jungen Menschen in unserer Gesellschaft die Chance auf eine bessere Lebensperspektive geben. Für jede Hilfe hierbei sind wir sehr dankbar", schließt Petra Träg. Die SOS-Kinderdorf-Stiftung wurde 2003 mit dem Ziel gegründet, Kinder, Jugendliche, Familien und Menschen mit Behinderung, die bei SOS-Kinderdorf betreut werden, zu fördern.

Über die SOS-Kinderdorf-Stiftung

Die SOS-Kinderdorf-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts. 2003 vom SOS-Kinderdorf e.V. gegründet, ist ihr Ziel, die SOS-Kinderdorf-Arbeit im In- und Ausland zu unterstützen. Die Mittel des Stiftungskapitals kommen damit den benachteiligten Kindern und Jugendlichen sowie Menschen mit Behinderungen, die in den SOS-Kinderdorf-Einrichtungen betreut werden, zugute. Derzeit fördern mehr als 700 Zustifter und 63 Treuhandstiftungen, die unter dem Dach der SOS-Kinderdorf-Stiftung gegründet wurden, nachhaltig die Projekte von SOS-Kinderdorf. www.sos-kinderdorf-stiftung.de

Weitere Informationen für die Presse bei: uschi vogg_PR, Klenzestraße 85, D-80469 München fon: +49 89 20 20 86 97-1 mail: uahlborn@uschivogg-pr.de

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged