Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Rheinische Post: Kommentar Der Deutschen Bank fehlt die Nachhaltigkeit = Von Georg Winters

29.10.2015 | 20:45

Düsseldorf (ots) - Es mag angesichts des Abbaus Tausender Stellen zynisch klingen, aber wer gestern anderes als Horrorbotschaften von der Deutschen Bank erwartete, hat den Blick für die Realität verloren. Das Unternehmen muss profitabler werden, wenn es international bestehen will, und dabei ist Kostensenkung durch Stellenabbau eines der gängigsten Instrumente. Das ist ökonomische Realität und geschieht nicht zum ersten Mal. Anders ist diesmal die Dimension. Nie zuvor hat sich eine Bank so massiv in Rechtsstreitigkeiten verheddert, die Milliarden kosten. Seit den 50er Jahren ist nie die Dividende für zwei Jahre in Folge gestrichen worden, nie zuvor ist eine Führungsspitze so aus dem Amt gekegelt worden wie Anshu Jain und Jürgen Fitschen. Die Deutsche Bank ist zur Dauer-Baustelle geworden, und man hat permanent das Gefühl, aus irgendeiner Ecke der Welt könnten wieder neue Großlasten auf die Bank zukommen. Das schafft kein Vertrauen. Aber Vertrauen ist dringend nötig - bei Kunden, Aktionären, Geschäftspartnern, der Politik. Daran muss die Bank arbeiten, und dafür braucht sie eine verlässliche Strategie, die nicht wieder nach zwei oder drei Jahren über Bord geworfen wird. Es wird Zeit für mehr Kontinuität.

Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2621

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged