Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Rheinische Post: Gesundheitsminister Gröhe wirbt in Sterbehilfedebatte für Brand Griese-Gesetzentwurf

05.11.2015 | 05:00

Düsseldorf (ots) - In der Debatte um die Sterbehilfe hat Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) für den Gesetzentwurf der Abgeordneten Michael Brand (CDU) und Kerstin Griese (SPD)geworben: "Ich stimme für ein Verbot der geschäftsmäßigen Selbsttötungshilfe, deshalb werde ich den Antrag von Brand Griese unterstützen", sagte Gröhe der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Denn ich will nicht, dass die Selbsttötungshilfe zu einer ,normalen' Dienstleistung für Menschen wird, die nicht mehr leben wollen.". Zugleich lehne er es ab, die Selbsttötung und damit auch die Hilfe zur Selbsttötung im Einzelfall unter Strafe zu stellen. "Unsere Rechtsordnung schweigt zu Recht zum Drama der Selbsttötung", sagte Gröhe.

KONTEXT:

Der Bundestag wird am Freitag über fünf verschiedene Gesetzentwürfe zur Sterbehilfe abstimmen. Die Vorschläge reichen von einem gänzlichen Verbot des assistierten Suizids bis hin zur Zulassung von Sterbehilfe-Vereinen. Der Ausgang der Abstimmung gilt als offen. Bereits heute will die große Koalition Verbesserungen für Schwerkranke beschließen. Gröhe: "Die Palliativmedizin ermöglicht es heute unerträgliche Schmerzen wirksam zu vermeiden. Diese Hilfe werden wir überall in Deutschland ausbauen."

Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2621

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged