Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Redaktionsnetzwerk Deutschland: Trittin warnt Union vor Schwarz-Grün im Bund

30.03.2016 | 05:00

Hannover (ots) - Hannover. Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat die CDU auf Bundesebene davor gewarnt, ein Bündnis mit den Grünen anzustreben. Gegenüber den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland, RND, sagte Trittin angesichts der grün-schwarzen Koalitionspläne in Baden-Württemberg: "Politisch droht ein Bündnis mit den Grünen die Union weiter zugunsten der AfD zu kannibalisieren und ist auch deshalb unwahrscheinlicher geworden." Rechnerisch hätten Union und Grüne auf Bundesebene zuletzt im Januar in Umfragen 50 Prozent geschafft und auch der Durchschnitt der letzten zehn Umfragen ergebe für beide keine rechnerische Mehrheit. Zudem sei durch das Erstarken der AfD "nicht nur rot-grün-rot sondern auch schwarz-grün unwahrscheinlicher geworden". Trittin nahm zugleich Abschied von der These, es gebe in der Bundesrepublik eine Mehrheit links von der Mitte. "Anders als bis 2012 gibt es in Deutschland eine Mehrheit rechts der Mitte." Diese Mehrheit sei aber politisch nicht umsetzbar, da niemand mit der AfD koalieren wolle. Deshalb würden Große Koalitionen oder andere lagerübergreifende Koalitionen wie in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz in den Ländern häufiger. "Im Bund hingegen drohen österreichische Verhältnisse: Die Große Koalition als Dauerzustand, der von rechtsaußen die Themen aufgeherrscht werden."

Pressekontakt: Redaktionsnetzwerk Deutschland Dirk Schmaler Telefon: 0511 54 53 80 22 dirk.schmaler@rnd-news.de

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged