Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Neue Wachstumswege schaffen Deloitte Digital präsentiert sechs Prinzipien für den Erfolg eines Corporate Accelerators

28.10.2015 | 09:05

München (ots) - Wachstumsstrategie: Wie sich aus kreativen Ideen etablierte Marktteilnehmer entwickeln lassen, zeigt Deloitte Digital in der Studie "Design-Prinzipien für den Aufbau eines erfolgreichen Corporate Accelerators". Die Ergebnisse beruhen unter anderem auf den Erfahrungen des Accelerators der Münchner Ludwigs-Maximilians-Universität (LMU). Inzwischen hat das Gründungs- und Förderprogramm der LMU über 140 Firmen mit einem Gesamtmarktwert von mehr als 500 Millionen Euro hervorgebracht, darunter so erfolgreiche Ventures wie "Flixbus". Wichtigste Voraussetzung für den Erfolg ist die Entwicklung einer geeigneten Strategie.

"Der Corporate Accelerator ist keine Modeerscheinung, das hat mich meine jahrelange Erfahrung beim Accelerator-Aufbau für die Industrie, für Universitäten und Behörden gelehrt", sagt Andy Goldstein, Partner bei Deloitte Digital sowie Direktor des LMU Entrepreneurship Center und des German Accelerator-Programms. "Ein Accelerator ist der erste Schritt hin zu neuen Geschäftsmodellen, die alle innovativen Firmen für ihr Wachstum in der digitalen Zukunft brauchen - und diese Zukunft ist jetzt. Deshalb müssen Konzerne die Kapazitäten für schnellen Geschäftsaufbau - wie bei einem Startup - schaffen, wenn sie erfolgreich bleiben wollen."

Der richtige Aufbau entscheidet Deloitte Digital empfiehlt sechs Schlüsselprinzipien für den erfolgreichen Aufbau eines Corporate Accelerators:

1. Eine fokussierte Entscheidung auf den ökonomischen Mehrwert des Accelerators 2. Ein strukturierter Auswahlprozess für Startups 3. Passende Verträge für die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Startup 4. Unterstützung von Technik bis Coaching 5. Ein definierter Abschluss als Anknüpfungspunkt für weitere Finanzierungsrunden 6. Ein Alumni-Netzwerk mit relevanten Kontakten für die weitere Entwicklung des Startups

Die Schwerpunktsetzung auf Umsatz oder Innovation - erster der Faktoren - dient der Zieldefinition und deren Verankerung im Unternehmen. Auf Basis der Fokussierung werden die geeigneten Startups ausgewählt und mit passenden Verträgen eingebunden sowie mit entsprechenden Maßnahmen gefördert. Dafür braucht es vor allem die Unterstützung durch Geschäftsleitung und Aufsichtsrat sowie deren Bereitschaft, 'digital zu denken' und über bestehende Geschäftsmodelle hinaus zu schauen. Auch finanzielle Mittel sind notwendig: Die Investitionen umfassen etwa fünf bis zehn Prozent des angezielten Wertbeitrags durch das neue Geschäft. Das Geld fließt in Anschubfinanzierung und praktische Unterstützung wie Büroräume, IT, Coaching, Workshops, Marktauftritt und Investorensuche.

"Richtig strukturiert und eingebettet im Ökosystem des Unternehmens können Corporate Accelerators eine Brücke zwischen Konzernen mit gewaltigen Ressourcen und innovationsgetriebenen Startups schlagen. Sie eröffnen eine neue Wachstumsstrategie und bringen zukunftsfähige Innovationen und Geschäftsmodelle hervor", erläutert Andrew Goldstein.

Die vollständigen Design-Prinzipien finden Sie unter http: ots.de UfPX9 zum Download.

Über Deloitte Digital

Deloitte Digital berät das Management führender nationaler und internationaler Unternehmen in allen Fragen der digitalen Transformation - ganzheitlich von der Strategie über die Konzeption bis hin zur organisatorischen und technischen Umsetzung. Im Vordergrund steht dabei ein integrierter Ansatz für die Entwicklung von End-to-End Lösungen sowie der Aufbau neuer Geschäftsmodelle, Produkte und Services. Weitere Informationen finden Sie auf www.deloittedigital.com de

Über Deloitte

Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Corporate Finance und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters - für mehr als 220.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited ("DTTL"), eine "private company limited by guarantee" (Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht), ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und ihre verbundenen Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständig und unabhängig. DTTL (auch "Deloitte Global" genannt) erbringt selbst keine Leistungen gegenüber Mandanten. Eine detailliertere Beschreibung von DTTL und ihren Mitgliedsunternehmen finden Sie auf www.deloitte.com de UeberUns.

© 2015 Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Pressekontakt: Isabel Milojevic Leiterin Presse Tel: +49 (0)89 29036 8825 imilojevic@deloitte.de

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged