Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


NOZ: EU-Kommission: Kein Verbot der Küken-Tötung geplant

01.04.2016 | 05:00

Osnabrück (ots) - EU-Kommission: Kein Verbot der Küken-Tötung geplant

Brüssel setzt auf Alternativen zur umstrittenen Praxis

Osnabrück. Das Töten männlicher Küken wird in der Europäischen Union auf unbestimmte Zeit weitergehen. Auf Anfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) erklärte eine Sprecherin der EU-Kommission, ein Verbot der umstrittenen Praxis sei derzeit nicht geplant. Die Kommission beobachte die Situation und werde über das weitere Vorgehen erst dann entscheiden, wenn es kommerziell nutzbare Alternativen zur Kükentötung gebe. In mehreren EU-Mitgliedsstaaten werde derzeit nach Alternativen gesucht, diese hätten aber noch keine kommerzielle Anwendungsreife. Geforscht wird beispielsweise an der Geschlechtsbestimmung im Ei.

Zuvor hatte Deutschlands Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) erneut Forderungen nach einem sofortigen Verbot der Küken-Tötung in Deutschland eine Absage erteilt. Ähnlich wie die Kommission setzt auch der deutsche Minister darauf, dass Alternativen das Kükentöten überflüssig machen werden. Schmidt hat dafür das Ziel 2017 ausgegeben. Tierschützer und Grünen-Politiker fordern unterdessen ein Verbot der umstrittenen Praxis. 2015 sollen in Deutschland schätzungsweise 48 Millionen männliche Küken von Legehennenlinien getötet worden sein. Sie werden vergast oder geschreddert, weil sie weder Eier legen noch in der Mast gewinnbringend eingesetzt werden können.

Pressekontakt: Neue Osnabrücker Zeitung Redaktion Telefon: +49(0)541 310 207

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged