Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


NOZ: Beamtenbund gegen pauschale Sanktionen für Integrationsverweigerer

30.03.2016 | 05:00

Osnabrück (ots) - Beamtenbund gegen pauschale Sanktionen für Integrationsverweigerer

dbb-Vorsitzender Dauderstädt: Vorschläge sind praxisfern

Osnabrück. Der Deutsche Beamtenbund (dbb) kritisiert die Pläne von Innenminister Thomas de Maizière (CDU) für ein Integrationsgesetz mit pauschalen Strafen für eingliederungsunwillige Flüchtlinge als praxisfern. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) sagte der dbb-Vorsitzende Klaus Dauderstädt: "Solche Sanktionen umzusetzen, halte ich in der Praxis für sehr problematisch." Sanktionen seien immer bürokratisch und bedeuteten eine enorme zusätzliche Belastung für die Beamten der Behörden, die in der Flüchtlingskrise ohnehin schon überlastet seien.

Die geplante Wohnsitzauflage für Flüchtlinge würde der Integration im Wege stehen und könnte zudem dem Arbeitsmarkt schaden. "Wenn zum Beispiel ein Flüchtling in Bitterfeld untergebracht ist, mit seiner Qualifikation aber nur in Kaiserslautern arbeiten kann, dann tun wir mit einer Residenzpflicht beiden Seiten keinen Gefallen", sagte Dauderstädt. "Eine Generalisierung solcher Maßnahmen ist schwierig. Jeder Fall muss einzeln betrachtet werden."

Nach Ansicht des Gewerkschaftsvorsitzenden müssten die Behörden mit einer Klagewelle gegen solche Sanktionen rechnen: "Inzwischen haben die Leute auch gelernt, dass man gegen Verwaltungsakte klagen kann. Unsere Kollegen in der Justiz leiden darunter enorm."

Dauderstädt warb um Verständnis für die unterschiedlich ausgeprägte Integrationsfähigkeit von Flüchtlingen: "Man muss doch unterscheiden: Handelt es sich um einen Arzt, Lehrer, Schuhmacher oder Tagelöhner? Alle bringen eine andere Integrationsfähigkeit mit. Diese Menschen kann man nicht alle über einen Kamm scheren."

Pressekontakt: Neue Osnabrücker Zeitung Redaktion Telefon: +49(0)541 310 207

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged