Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Arbeitsmarkt und Flüchtlinge: Der Faktor Zeit von Christine Hochreiter

29.10.2015 | 21:27

Regensburg (ots) - Wie gut kann die Integration von Flüchtlingen in den Jobmarkt funktionieren? Die Antwort ist schwierig, weil es kaum Daten über die Qualifikation der Neuankömmlinge gibt. Fakt ist: Der syrische Arzt ist nicht der Normalfall. Stichproben der Bundesagentur für Arbeit haben ergeben, dass nur etwa zehn Prozent der registrierten Flüchtlinge kurz- bis mittelfristig vermittelbar sein werden. Die Integration der Angekommenen in den Arbeitsmarkt wird daher viel Zeit erfordern. Die Grundvoraussetzung dafür ist Sprachkompetenz. In einer Umfrage antworteten gut 83 Prozent der befragten Mittelständler, es sei ein Ausschlusskriterium für eine Einstellung, wenn Flüchtlinge oder anerkannte Asylbewerber kein Deutsch sprechen. Doch mit dem Erlernen der Sprache ist es nicht getan. Wer seinen Platz in Arbeitsleben und Gesellschaft finden will, muss auch die hiesigen Regeln und Gepflogenheiten kennen. Als Integrationsbeitrag ist jegliches Engagement der Wirtschaft wichtig - ob durch die Bereitstellung von Praktikums- und Ausbildungsplätzen oder zusätzliche Qualifizierungsangebote. Zunächst aber geht es einmal darum, Flüchtlinge, Asylbewerber und Migranten mit potenziellen Arbeitgebern zusammenzubringen - etwa durch Messen und Projekte wie in Passau.

Pressekontakt: Mittelbayerische Zeitung Redaktion Telefon: +49 941 207 6023 nachrichten@mittelbayerische.de

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged