Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V. fordert angesichts Flüchtlingslage: "Höhere Etats für Entwicklungsarbeit dringend geboten"

02.11.2015 | 11:20

Hamburg (ots) - Das Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V. (KHW) mit Sitz in Hamburg fordert höhere Entwicklungsetats für das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Vorstand Uwe Schmidt: "Laut BMZ sind weltweit 59,5 Millionen Menschen auf der Flucht, davon 19,5 Millionen außerhalb ihres Landes. Das BMZ braucht dringend mehr Budget, um die Ursachenbekämpfung in den Ländern, aus denen die Flüchtlinge kommen, in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen in den Ländern sowie mit Hilfe erfahrener NGOs vor Ort zu bekämpfen."

Zurzeit liegt der Fokus der Politik sehr stark auf Syrien. Es ist aber wichtig, dass auch in Ländern unterhalb der medialen Wahrnehmungsschwelle konsequent Hilfe zur Selbsthilfe angeboten wird. Beispiel Mali: Das Land in Westafrika gehört zu den ärmsten der Welt. Seit den politischen Unruhen im Jahr 2012 und den Folgen leiden das Land und die Bevölkerung mehr denn je. Das KHW baut in Mali Gesundheitszentren und Schulen, die alle stark frequentiert werden. Uwe Schmidt: "Wichtig wäre es jetzt, wenn der malische Staat mit internationaler Unterstützung stärker in die Ausbildung der jungen Bevölkerung investieren könnte."

Das Durchschnittsalter der malischen Bevölkerung liegt bei 16,5 Jahren. Diese jungen Menschen benötigen eine Zukunftsperspektive in ihrem lokalen Umfeld. Das ist im ersten Schritt eine Ausbildung und im zweiten Arbeit, um sich selbst und ihre Familien ernähren zu können. Laut UNHCR gab es Ende September 137.483 malische Flüchtlinge, von denen viele sich übers Mittelmeer Richtung Europa und auch Deutschland aufmachen.

Pressekontakt: Uwe Schmidt Telefon: 0179 - 399 57 71 E-Mail: uwe.schmidt@ic-gruppe.com Kinderhilfswerk Dritte Welt e. V. Lübecker Straße 1 | 22087 Hamburg http: www.khw-dritte-welt.de

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged