Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


ITB Berlin Kongress: Podium für Innovationen und Impulse

03.11.2015 | 10:37

Berlin (ots) - Digitalisierung in der Reiseindustrie und Chancen in der Flüchtlingskrise als Kernthemen des größten Think Tanks der globalen Reiseindustrie

Vorsprung durch digitale Transformation: Um im Wettbewerb mit Technologiegiganten bestehen zu können, müssen sich Reiseunternehmen neu ausrichten. Als wichtiger Wegweiser bei innovativen Themen hat sich der ITB Berlin Kongress seit mehr als zehn Jahren etabliert und zum 50-jährigen Jubiläum der ITB Berlin ein zukunftsorientiertes Programm aufgestellt. Unter dem Titel "Travel 4.0 - Die Digitalisierung der Travel Industry" werden vom 9. bis 12. März 2016 Themen wie digitale Infrastruktur, relevanter Content sowie der Einsatz von humanoiden Robotern in der Touristik beleuchtet. Auch die Herausforderungen der derzeitigen Flüchtlingskrise, zum Beispiel im Zusammenhang mit dem Fachkräftemangel, werden diskutiert. Die Teilnahme am ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher der größten Reisemesse der Welt kostenlos.

Die Herausforderungen der Digitalisierung im Wettbewerb der Tourismusdestinationen werden am Mittwoch, 9. März 2016, im Rahmen des ITB Ministers' Roundtable auf dem ITB Future Day diskutiert. Aufgrund des geänderten Informationsverhaltens von Touristen weltweit erlebt die Branche tiefgreifende Strukturveränderungen, die beispielsweise die Weiterentwicklung digitaler Infrastrukturen, die gesetzlichen Rahmenbedingungen für neue Geschäftsmodelle oder die zukunftsfähige Ausbildung für Beschäftigte betreffen. Minister aus Vorreiterländern erläutern Chancen und Anpassungsnotwendigkeiten bei der digitalen Transformation der Tourismusindustrie.

Die Revolution durch digitale Technologien in Marketing und Kommunikation beleuchtet ein Gespräch im Rahmen der Reihe "ITB CEO-Interviews" zwischen Christoph Bornschein, Geschäftsführer der Agentur Torben, Lucie und die gelbe Gefahr, und Prof. Dr. Roland Conrady, Wissenschaftlicher Leiter ITB Berlin Kongress und Hochschule Worms. Anhand von Best Practice-Beispielen wird verdeutlicht, wie Unternehmen transformiert werden müssen, um in der digitalen Ära wettbewerbsfähig zu bleiben.

Es ist heute keine Utopie mehr, im Hotel seinen Frühstückskaffee von einem Roboter serviert zu bekommen. In Pilotstudien wird der Einsatz von humanoiden Robotern in der Touristik bereits getestet. Bei einer Live-Demonstration des ChihiraAico von Toshiba können sich Besucher des ITB Berlin Kongress am Freitag, 11. März, auf dem ITB Marketing and Distribution Day ihr eigenes Urteil über die Möglichkeiten von Robotern in der globalen Reiseindustrie bilden. Beim anschließenden Interview mit einem verantwortlichen Experten von Toshiba erfahren Besucher mehr über die Pläne des Technologiegiganten und ob sich durch den Robotereinsatz die Produktqualität steigern und die Kosten im Unternehmen senken lassen. Ob Roboter auch beim Kunden gewünscht sind, nimmt eine exklusive, repräsentative und globale Studie von Travelzoo unter die Lupe. An welchen Stellen Touristen den Einsatz von Robotern akzeptieren und wo sie lieber darauf verzichten, stellt Richard Singer, Managing Director Europe von Travel Zoo, vor.

Als größter Think Tank der internationalen Reiseindustrie befasst sich der ITB Berlin Kongress im kommenden Jahr auch mit der Flüchtlingswelle in Europa, die viele touristische Destinationen vor neue Herausforderungen stellt. Internationale Forschungsergebnisse zum Thema "Flucht, Migration und Tourismus" werden im Rahmen einer Podiumsdiskussion von der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft e.V. (DGT) in Kooperation mit der Association Internationale D'Experts Scientifiques Du Tourisme (AIEST) am Donnerstag, 10. März, auf dem ITB Destination Day 2 vorgestellt. Die Session gibt Aufschluss darüber, ob Verdrängungseffekte oder Ressentiments hervortreten, ob neue Formen von Gastfreundschaft entstehen und was es bedeuten kann, wenn Touristen und Flüchtlinge in Ferienorten aufeinandertreffen.

Die Rolle von Flüchtlingen für den Arbeitsmarkt in der Touristik beleuchtet ein Vortrag am Freitag, 11. März, auf dem ITB CSR Day. Der Fachkräftemangel ist eine offenkundige Herausforderung in Tourismus und Hotellerie. Besucher erfahren, welche Chancen und Herausforderungen sich durch die Integration von Flüchtlingen am deutschen Arbeitsmarkt ergeben und welche positiven Beispiele zur Nachahmung anregen.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2016 findet von Mittwoch bis Sonntag, 9. bis 13. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 9. bis 12. März 2016. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2015 stellten 10.096 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 175.000 Besuchern, darunter 115.000 Fachbesuchern, vor.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de ITBBerlin. Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com. Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf http: newsroom.itb-berlin.de de Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

Pressekontakt: ITB Berlin ITB Asia: Astrid Zand Pressereferentin Messedamm 22 14055 Berlin Tel.:+ 4930 3038-2275 Fax: + 4930 3038-912275 zand@messe-berlin.de www.messe-berlin.de

Weitere Informationen: www.itb-berlin.de www.itb-kongress.de

Geschäftsführung: Dr. Christian Göke (Vorsitzender CEO), Dirk Hoffmann (CFO) Aufsichtsratsvorsitzender: Peter Zühlsdorff Handelsregister: Amtsgericht Charlottenburg, HRB 5484 B

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged