Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Goldener Zuckerhut geht an Bünting, die Edeka-Märkte Paschmann, Ehrmann und Willibert Krüger

06.11.2015 | 11:00

Frankfurt Main (ots) - Die Ernährungswirtschaft feiert heute Abend in Berlin die diesjährigen Preisträger des Goldenen Zuckerhuts. Zum 58. Mal ehrt die Lebensmittel Zeitung (dfv Mediengruppe) mit der begehrten Auszeichnung herausragende Unternehmen und Persönlichkeiten der Konsumgüterbranche, die sich nachhaltig um die Gesamtentwicklung dieses Wirtschaftsbereiches verdient gemacht haben.

Der Goldene Zuckerhut 2015, ausgewählt von einer unabhängigen und mit Top-Managern aus Handel und Industrie besetzten Jury, geht an: J. Bünting Beteiligungsgesellschaft (Leer), die Lebensmittelmärkte des Edeka-Selbständigen Heinz-Wilhelm Paschmann (Mülheim a.d. Ruhr), die Molkerei Ehrmann AG und Unternehmer Willibert Krüger (Bergisch Gladbach).

Kurzprofile der Preisträger

Bünting

Tradition, Wandlungsfähigkeit und der Mut, gänzlich neue Wege zu beschreiten, prägen das Familienunternehmen Bünting aus Leer. Herzstück des Filialnetzes sind die Combi-Verbrauchermärkte, die insbesondere mit ihren Frischesortimenten und den üppig ausgestatteten Bedientheken punkten. Erlebnis wird groß geschrieben und den jeweiligen lokalen Bedingungen für jeden Markt angepasst. Mehr als 2,1 Mrd. Euro setzt Bünting aktuell um und will weiter wachsen. Dazu wird das Vertriebsgebiet permanent verdichtet und über die angestammte Region hinaus verbreitert. Daneben vertreiben die Ostfriesen über ihr Onlineportal Mytime national über 50.000 Artikel, vornehmlich Lebensmittel und Drogeriewaren. Kein anderer deutscher Lebensmittelhändler bietet bislang online ein so umfangreiches Sortiment national an.

EDEKA-Märkte Paschmann

Heinz-Wilhelm Paschmann ist ein Zahlenfuchs. Seine Märkte hat der untypische Edekaner "immer vom Büro aus geführt". Sein Faible für gute Organisation, klare Führung und minutiös aufbereitete Zahlen haben den Unternehmer, der sein Unternehmen inzwischen auf seinen Sohn und Nachfolger Falk übertragen hat, weit gebracht: Auf mehr als 14.000 qm Gesamtverkaufsfläche wird er in diesem Jahr 96 Mio. Euro Umsatz schaffen. Mit seinen acht Märkten in Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Moers und Oberhausen gilt der Mittelständler als einer der erfolgreichsten Kaufleute in der Edeka-Welt. Paschmann steht exemplarisch für den Trend zu immer größeren, technisch besseren und ästhetisch ansprechenderen Edeka-Märkten. Die mehrfach ausgezeichneten "Essthetik"-Verbrauchermärkte liefern davon ein beredtes Zeugnis.

Ehrmann

Ehrmann hat sich seit der Gründung der Privatmolkerei 1920 vom Ein-Mann-Betrieb zur weltweit agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Heute ist die Ehrmann AG aus Oberschönegg im Allgäu auf den drei Kontinenten Europa, Amerika und Asien zu Hause. Von den 780 Mio. Euro Umsatz des vergangenen Jahres wurden über die Hälfte im Ausland erzielt. In Deutschland spielt der Joghurt- und Dessertspezialist ebenfalls in der Top-Liga der Anbieter. Sein "Almighurt" ist der meistverkaufte Fruchtjoghurt hierzulande. Auch für die Zukunft verfolgt der Vorstandsvorsitzende Christian Ehrmann, im eingespielten Team mit familienfremden Managern, ehrgeizige Wachstumspläne - und ein langfristiges Ziel: die Familien-Molkerei unabhängig und gut aufgestellt an die nächste Generation zu übergeben.

Willibert Krüger

Seit 1971 hat Willibert Krüger quasi aus dem Nichts eine international aufgestellte Unternehmensgruppe mit heute fast 2 Mrd. Euro Jahresumsatz und bald 5.000 Mitarbeitern aufgebaut. Angefangen hatte er mit der Herstellung von Instant-Tee. Mit dem Wachstum kamen neue Geschäftsfelder hinzu, wie Cappuccino und frei verkäufliche Arzneimittel. Seit dem Kauf von Ludwig Schokolade 1998 ist die Krüger GmbH & Co. KG einer der größten Schokoladenproduzenten Deutschlands. Jüngstes Standbein: das eigene Kaffeekapselsystem K-Fee. Produkte aus den Krüger-Fabriken findet man überall im Handel, sei es als Marke oder als Eigenmarke. Von langer Hand hat der 75-jährige Unternehmer den Generationenwechsel eingeleitet und sein Lebenswerk auf die Zukunft vorbereitet. Die Geschäfte der Gruppe führt heute sein Sohn Marc gemeinsam mit Fremdmanager Guido Colsmann.

--------------------

Die Lebensmittel Zeitung (LZ) ist die führende Fach- und Wirtschaftszeitung der Konsumgüterbranche in Deutschland. Sie liefert - oftmals exklusiv - aktuelle Nachrichten, Analysen und Hintergrundberichte zu Marketingstrategien, Sortiments- und Vertriebskonzepten deutscher und internationaler Handels- und Industrieunternehmen. Kernzielgruppe sind Vorstände, Geschäftsführer, Einkaufs-, Vertriebs- und Marketingmanager, IT- und Logistik-Verantwortliche sowie selbstständige Einzelhändler.

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Ihr Ziel ist es, Menschen in ihrem Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher zu machen. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften für wichtige Wirtschaftsbereiche. Viele der Titel sind Marktführer in den jeweiligen Branchen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140 kommerzielle Veranstaltungen, beispielsweise Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Chance zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt 970 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2014 einen Umsatz von 141,5 Millionen Euro.

Pressekontakt: dfv Mediengruppe Brita Westerholz und Ann-Kristin Müller Unternehmenskommunikation Telefon +49 69 7595-2051 Telefax +49 69 7595-2055 presse@dfv.de http: www.dfv.de

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged