Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Frank-Walter Steinmeier beim ZEIT Wirtschaftsforum: Wir brauchen in der Flüchtlingskrise mehr Europa (FOTO)

06.11.2015 | 12:58

Hamburg (ots) -

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat beim ZEIT Wirtschaftsforum in Hamburg betont, dass Deutschland die Flüchtlingskrise nicht alleine lösen könne: "Wir brauchen in Zukunft mehr Europa, wenn wir mit dieser Krise umgehen wollen." Es könne nicht sein, "dass allein vier Länder in Europa die Flüchtlingskrise tragen", namentlich Italien, Österreich, Deutschland und Schweden, so Steinmeier in seiner Keynote. Wer sonst Solidarität einfordere, dürfe sich jetzt nicht wegducken. Der Bundesaußenminister plädierte zudem für eine Stärkung der europäischen Außengrenzen durch den Aufbau einer gemeinsamen europäischen Grenzschutzbehörde.

In Deutschland sei es nicht realistisch, "dass wir in jedem Jahr eine Million Flüchtlinge aufnehmen und integrieren können", so Steinmeier. Schon jetzt wäre ohne die vielen Ehrenamtlichen eine Versorgung der Flüchtlinge hierzulande nicht möglich: "Dieses Deutschland ist nicht das der Schreihälse und Brandstifter, sondern das der Anpacker und Helfer."

Bei der Veranstaltung der Wochenzeitung DIE ZEIT im Hamburger "Michel" versammelten sich am 6. November 2015 zum siebten Mal führende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Eine ZEIT KONFERENZ in Zusammenarbeit mit British American Tobacco Germany und der Deutschen Bank.

Pressekontakt: Miriam Grether ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen Tel.: 040 32 80 - 5807 Fax: 040 32 80 - 558 E-Mail: miriam.grether@zeit.de www.facebook.com diezeit www.twitter.com zeitverlag

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged