Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


EANS-Adhoc: Atrium European Real Estate Limited ERGEBNISSE DES DRITTEN QUARTALS 2015 ZEIGEN FORTSETZUNG DER GRUNDLEGENDEN PERFORMANCE IN UNSEREN KERNMÄRKTEN

12.11.2015 | 06:51

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Analysten 12.11.2015

Atrium European Real Estate Limited ("Atrium")

ERGEBNISSE DES DRITTEN QUARTALS 2015 ZEIGEN FORTSETZUNG DER GRUNDLEGENDEN PERFORMANCE IN UNSEREN KERNMÄRKTEN

Ad hoc Mitteilung - Jersey, 12. November 2015. Atrium European Real Estate Limited (VSE Euronext: ATRS) (die "Gesellschaft" und gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften, die "Gruppe"), ein führender Eigentümer, Betreiber und Entwickler von Einkaufszentren und Einzelhandelsimmobilien in Zentral- und Osteuropa, gibt seine Zwischenergebnisse für das dritte Quartal und die neun Monate endend zum 30. September 2015 bekannt.

Highlights: - Brutto-Mieterlöse (Gross Rental Income - "GRI") von EUR 155,0 Millionen (9 Monate 2014: EUR 160,2 Millionen), mit Brutto-Mieterlösen nach EPRA auf Vergleichsbasis von EUR 129,3 Millionen (9 Monate 2014: EUR 144,0 Millionen).

- Netto-Mieterlöse (Net Rental Income - "NRI") von EUR 147,4 Millionen (9 Monate 2014: EUR 153,4 Millionen), mit Netto-Mieterlösen nach EPRA auf Vergleichsbasis von EUR 124,1 Millionen (9 Monate 2014: EUR 141,1 Millionen):

- Russland ausgenommen, stiegen die Netto-Mieterlöse um 7,0% und die Netto Mieterlöse nach EPRA auf Vergleichsbasis blieben unverändert; und - der wesentliche Faktor für den Rückgang der Erlöse waren die taktischen Mietzinsnachlässe, die Mietern des russischen Portfolios der Gruppe gewährt wurden um das Auslastungsniveau zu schützen, da die wirtschaftliche Situation in Russland herausfordernd bleibt.

- Die operative Marge in unseren Kernmärkten Polen, Tschechische Republik und Slowakei blieb stark bei 97,7%, während die operative Marge der Gruppe trotz der nachteiligen Performance in Russland nur leicht von 95,8% auf 95,1% zurück ging.

- Die Belegrate nach EPRA zum 30. September 2015 verringerte sich marginal auf 96,3% (31. December 2014: 97,4%). Die russische Belegrate blieb hoch bei 95,1%, als Folge der oben erwähnten taktischen Mietzinsnachlässe.

- Das EBITDA, ausgenommen Neubewertungen und Veräußerungen, verringerte sich um 7,8% auf EUR 122,0 Millionen (9 Monate 2014: EUR 132,2 Millionen).

- Während der ersten neun Monate des Jahres 2015, wurde unser russisches Portfolio (inklusive Grundstücke und Entwicklungsprojekte) um EUR 96 Millionen abgewertet. Im Gegensatz dazu, profitierten wir in unseren anderen Märkten von einer Aufwertung von EUR 28 Millionen infolge eines Renditerückganges.

- Der Gewinn nach Steuern betrug EUR 18,0 Millionen im Vergleich zu EUR 58,5 Millionen für den gleichen Zeitraum 2014 hauptsächlich als Folge von:

- einem Anstieg der Netto-Mieterlöse von EUR 8,2 Millionen in unseren Kernmärkten, ausgeglichen durch einen Rückgang der Netto-Mieterlöse von EUR 13,8 Millionen in Russland; - einem Anstieg der Verwaltungsausgaben von EUR 8,2 Millionen(hautsächlich Rechtsberatungskosten); - einer Belastung von EUR 10,6 Millionen aus der strategischen Veräußerung von nicht-Kernimmobilien in der Tschechischen Republik, aufgrund einer Umgliederung einer Währungsumrechnungsreserve, die keinen Netto-Einfluss auf das Eigenkapital der Gruppe hatte; - einer zusätzlichen Abwertung von EUR 27,5 Millionen über das gesamte Portfolio hinweg verglichen mit jener des letzten Jahres; - einem Anstieg der Finanzaufwendungen (vor allem in Zusammenhang mit den Kosten für Anleiherückkäufe, der vorzeitigen Rückführung eines Bankkredits in Polen, höheren Zinsausgaben aufgrund von Anleiheemissionen sowie Währungsumrechnungsdifferenzen) um EUR 27,3 Millionen; und - die obigen Positionen wurden teilweise durch einen Gewinn von EUR 4,1 Millionen aus dem 75% Anteil am Arkády Pankrác Einkaufszentrum in Prag und ein höheres latentes Steuerguthaben von EUR 35,5 Millionen, das hauptsächlich auf die Auflösung von latenten Steuerschulden für einige polnische Vermögenswerte infolge einer Holding-Restrukturierung zurückzuführen ist, ausgeglichen.

- Das bereinigte Ergebnis je Aktie nach EPRA sank um 12,1% auf 24,7 EURCent (9 Monate 2014: 28,1 EURCent).

- Die strategische Veräußerung von fünf weiteren nicht-Kernimmobilien in der Tschechischen Republik, infolge der seit Jahresbeginn bis dato (Year-to-date - YTD) insgesamt 77 nicht-Kernimmobilien für einen gesamten Kaufpreis von EUR 83 Millionen verkauft wurden, ergibt nun ein Portfolio der Gruppe, das aus 77 Immobilien mit einem Gesamtwert von EUR 2,7 Milliarden besteht.

- Vermögenswerte von insgesamt EUR 3.319,9 Millionen mit liquiden Mitteln von EUR 245,6 Millionen (31. Dezember 2014: EUR 425,2 Millionen) und Anleihen und Kredite von EUR 1.013,1 Millionen zum 30. September 2015 (31. Dezember 2014: EUR 1.068,1 Millionen), die eine Brutto- und Netto-LTV (Loan To Value Ratio) von 33,6% bzw. 25,5% widerspiegeln. Die unbesicherten Anleihen und Kredite beliefen zum 30. September 2015 auf 83,9% (31. Dezember 2014: 64,9%).

- Der Netto-Vermögenswert (Net Asset Value - "NAV") nach EPRA je Stammaktie verringerte sich leicht auf EUR 5,80 (31. Dezember 2014: EUR 6,08) nach Dividendenausschüttungen für das erste, zweite und dritte Quartal in Höhe von EUR 0,0675 je Aktie.

- Eine Dividende von EUR 0,0675 je Aktie für das vierte Quartal ist per 29. Dezember 2015 fällig und wird in Form einer Kapitalrückzahlung an die am 22. Dezember 2015 registrierten Aktionäre ausgeschüttet, mit dem 21. Dezember 2015 als Ex-Dividenden-Tag.

- In seiner Sitzung am 11. November 2015 genehmigte das Board of Directors der Gesellschaft eine gleichbleibende jährliche Dividende von EUR 0,27 pro Aktie für das Jahr 2016, die beginnend mit Ende März 2016 vierteljährlich in gleichen Tranchen gezahlt werden soll (vorbehaltlich der rechtlichen und regulatorischen Anforderungen und Beschränkungen der wirtschaftlichen Durchführbarkeit).

Operative Highlights während und nach dem Berichtszeitraum:

Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien - Abschluss der strategischen Verkäufe von zwei Portfolios von nicht Kerneinzelhandelsimmobilien in der Tschechischen Republik, eines bestehend aus 72 Vermögenswerten und das zweite aus fünf Vermögenswerten, die für einen Kaufpreis von EUR 69 Millionen bzw. EUR 14 Millionen im Jänner bzw. Oktober 2015 verkauft wurden.

- Abschluss des Erwerbs eines 75% Anteils am Arkády Pankrác Einkaufszentrum in Prag im Juni für einen Kaufpreis von EUR 162 Millionen.

- Eröffnung der 17.300 m² großen Erweiterung des Atrium Copernicus Einkaufszentrums in Torun, Polen im März 2015.

Finanztransaktionen - Im Mai 2015 wurde erfolgreich eine EUR 150 Millionen 3,625% Anleihe, fällig im Oktober 2022, emittiert, die mit der EUR 350 Millionen 3,625% Anleihe, fällig im Oktober 2022 (emittiert im Oktober 2014), konsolidiert wurde und mit dieser eine einheitliche Serie bildet. Der Emissionskurs betrug 106,395%, was eine Rendite von 2,9% widerspiegelt. Der Barerlös betrug EUR 159,6 Millionen.

- Abschluss einer freiwilligen Rückzahlung eines Bankkredits bei der Berlin- Hannoversche Hypotheken AG in Polen in einem Gesamtbetrag von EUR 105,3 Millionen (inklusive Gebühren) im Mai 2015.

- Rückkauf von Anleihen, die 2005 begeben wurden und 2017 fällig werden, in einem Nominalwert von EUR 81 Millionen.

- Im Oktober 2015, wurde ein neuer fünfjähriger unbesicherter revolvierender Rahmenkredit in Höhe von insgesamt EUR 125 Millionen unterzeichnet, welcher EUR 100 Millionen an neuem Kredit und die Verlängerung eines bestehenden Rahmens von EUR 25 Millionen umfasst.

Die Ergebnisse kommentierend sagte Josip Kardun, CEO der Gruppe: "Die Optimierung des Portfolios der Gruppe hat für uns weiterhin feste Priorität und wir haben unsere harte Arbeit in Richtung dieses Ziels durch die Akquisition eines erstklassigen Vermögenswertes - des Arkády Pankrác Einkaufszentrums in Prag, der strategischen Veräußerung von nicht-Kernvermögenswerten, der Aufrechterhaltung der Belegrate in Russland und unser Kernprojekt im Zusammenhang mit Atrium Promenada in Warschau fortgesetzt. Zusätzlich, haben wir den Fokus auf unsere Strategie, der Schaffung einer stärkeren und effizienteren Kapitalstruktur der Gruppe und wesentlich verbesserte Liquidität gelegt."

Diese Mitteilung ist eine Zusammenfassung, die gemeinsam mit der vollständigen Version der Ergebnisse des 3. Quartals 2015 der Gruppe, die auf der Atrium-Seite der Website der Wiener Börse http: en.wienerborse.at sowie auf der Seite der Gruppe auf der Website der Euronext Amsterdam www.euronext.com oder auf der Website der Gruppe www.aere.com verfügbar sind, zu lesen ist.

Weitere Informationen sind auf der Website von Atrium www.aere.com verfügbar oder erhalten sie von:

Analysten: Ljudmila Popova lpopova@aere.com

Presse & Aktionäre: FTI Consulting Inc +44 (0)20 3727 1000 Richard Sunderland Claire Turvey Ellie Sweeney atrium@fticonsulting.com

Atrium ist als geschlossene Investmentgesellschaft errichtet, eingetragen in und mit Sitz auf Jersey, und wird als zertifizierter, in Jersey zugelassener Fonds durch die Finanzmarktbehörde Jersey beaufsichtigt, und ist sowohl zum Handel an der Wiener Börse als auch NYSE Euronext Amsterdam Stock Exchange zugelassen. Bei Unsicherheiten hinsichtlich des Geltungsbereichs der regulatorischen Anforderungen aufgrund der vorstehenden Beaufsichtigung oder Zulassung sollte angemessene fachliche Beratung in Anspruch genommen werden. Alle Investitionen unterliegen einem Risiko. Eine vergangene Wertentwicklung ist keine Garantie für zukünftige Erträge. Der Wert der Investitionen kann schwanken. In der Vergangenheit erzielte Resultate sind keine Garantie für zukünftige Resultate.

Rückfragehinweis: For further information: FTI Consulting Inc.: +44 (0)20 3727 1000 Richard Sunderland Claire Turvey Richard.sunderland@fticonsulting.com

Ende der Mitteilung euro adhoc --------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Atrium European Real Estate Limited Seaton Place 11-15 UK-JE4 0QH St Helier Jersey Channel Islands Telefon: +44 (0)20 7831 3113 Email: richard.sunderland@fticonsulting.com WWW: http: www.aere.com Branche: Immobilien ISIN: JE00B3DCF752 Indizes: Standard Market Continuous Börsen: Amtlicher Handel: Wien, Börse: Luxembourg Stock Exchange Sprache: Deutsch

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

JE00B3DCF752

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged