Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Der Tagesspiegel: Britta Steilmann: "Ich finde es sehr schade, dass es nun auch Steilmann getroffen hat"

02.04.2016 | 11:15

Berlin (ots) - Die frühere Chefin des insolventen Modeunternehmens Steilmann, Britta Steilmann, bedauert den Niedergang der Firma, sieht aber keine Mitschuld bei sich. "Ich finde es sehr schade, dass es nun auch Steilmann getroffen hat", sagte die Tochter des Firmengründers Klaus Steilmann dem Tagesspiegel am Sonntag. "Die Bekleidungsindustrie verabschiedet sich lautlos vom Parkett". Die Managerin hatte die Firma, die im März Insolvenz angemeldet hat, von 2001 bis 2003 geleitet. "Ich hatte ein Ziel für das Unternehmen, das aber nicht vom Rest meiner Familie mitgetragen wurde", sagte Steilmann zu ihrem Ausscheiden aus der Firma. Steilmann hatte in den 90-igern für Furore gesorgt, weil sie nicht nur Öko-Managerin des Jahres, jüngste Trägerin des Bundesverdienstkreuzes und erste weibliche Managerin eines Fußballvereins war, sondern auch den damaligen SPD-Kanzlerkandidaten Rudolf Scharping beraten hatte. Heute liegen ihre Sympathien woanders. "Ich würde lieber Angela Merkel unterstützen", sagte Steilmann.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030 29021-14614

www.tagesspiegel.de wirtschaft britta-steilmann-im-interview-ich-w uerde-angela-merkel-unterstuetzen 13392524.html?version=1&id=13392524 &template.debug.mode=false

Pressekontakt: Der Tagesspiegel Chefin vom Dienst Patricia Wolf Telefon: 030-29021 14013 E-Mail: cvd@tagesspiegel.de  

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged