Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 22.08.2016 - 15.15 Uhr

22.08.2016 | 15:20

ROUNDUP Lieferstopp trifft rund 28 000 VW-Mitarbeiter teils tagelang

WOLFSBURG - Der Lieferstopp zweier Teilehersteller wirbelt Großteile der Produktion bei Volkswagen <VOW3.ETR> empfindlich durcheinander. In Emden, Wolfsburg, Zwickau, Kassel, Salzgitter und Braunschweig könnten insgesamt 27 700 Mitarbeiter teils noch bis Ende August nicht so arbeiten, wie es eigentlich geplant sei. "Durch einen Lieferstopp, den externe Lieferanten ausgelöst haben, ist die Versorgung der Produktion mit Bauteilen mehrerer Volkswagen-Werke unterbrochen", teilte VW <VOW3.ETR> am Montag in Wolfsburg mit.

US-Pharmakonzern Pfizer bietet Milliarden für Biopharmaspezialist Medivation

NEW YORK SAN FRANCISCO - Der US-Pharmakonzern will den Biopharmaspezialisten Medivation kaufen. Pfizer bietet 81,50 US-Dollar je Aktie in bar, damit werde das Unternehmen inklusive Schulden mit insgesamt rund 14 Milliarden US-Dollar (12,4 Mrd Euro) bewertet, wie beide Unternehmen am Montag mitteilten. Pfizer rechnet damit, den Deal nach nötiger Freigabe durch die Behörden im dritten oder vierten Quartal 2016 abzuschließen. Beide Verwaltungsräte hätten der Übernahme zugestimmt. Zuvor hatten bereits die "Financial Times" und die Nachrichtenagentur Bloomberg über den Deal berichtet.

Roundup: Deutsche Oberklassehersteller für Markt in China optimistisch

TIANJIN PEKING - Trotz der sich abschwächenden Wirtschaft in China rechnen die deutschen Autohersteller Audi <NSU.ETR> und Daimler <DAI.ETR> weiterhin mit guten Geschäften auf ihrem wichtigsten Absatzmarkt. Die Verkäufe würden durch den anstehenden Start eines neuen Audi A4 in der zweiten Jahreshälfte einen "zusätzlichen Schub" erhalten, sagte Audis China-Chef Joachim Wedler am Montag anlässlich der Eröffnung eines neuen Getriebewerks in der chinesischen Hafenstadt Tianjin.

IPO ROUNDUP: Eon-Kraftwerkstochter Uniper sieht 'gute Basis' für Börsengang

DÜSSELDORF - Die Eon <EOAN.ETR>-Kraftwerkstochter Uniper sieht trotz eines Milliardenverlustes im ersten Halbjahr eine "gute Basis" für den im September geplanten Börsengang. "Unser Marktumfeld ist weiterhin schwierig, es gibt aber einige für uns erfreuliche Entwicklungen", sagte Konzernchef Klaus Schäfer am Montag. So hätten sich die Großhandelpreise für Strom erkennbar von den dramatischen Tiefständen zu Jahresbeginn erholt. Außerdem seien zwei der wichtigsten Märkte für Uniper - Schweden und Großbritannien - dabei, die regulatorischen Bedingungen zu verbessern.

ROUNDUP: Auch Daimler streitet mit Zulieferer Prevent vor Gericht

STUTTGART BRAUNSCHWEIG - Neben Volkswagen <VOW3.ETR> streitet auch der Autobauer Daimler <DAI.ETR> mit dem Zulieferer Prevent vor Gericht. Vor dem Landgericht Braunschweig wolle der Lieferant 40 Millionen Euro Schadenersatz erstreiten, sagte ein Sprecher des Gerichts am Montag. Prevent sehe demnach Verträge von Daimler als nicht erfüllt und nicht wirksam beendet an. Im November werde zunächst die Frage geklärt, welche Kammer überhaupt für das Verfahren zuständig ist (Az.: 9 O 2142 15).

ROUNDUP: US-Behörden genehmigen Chinesen Übernahme von Syngenta

BASEL - Die USA haben für die geplante Milliarden-Übernahme des Schweizer Agrarchemie-Konzerns Syngenta <SVJ.FSE> <SYNN.VTX> durch das chinesische Staatsunternehmen ChemChina grünes Licht gegeben. Wie Syngenta am Montag mitteilte, stimmte die US-Regulierungsbehörde Committee on Foreign Investment (CFIUS) dem 43-Milliarden-Dollar-Deal zu.

'HB': Firmensitz von Linde und Praxair bliebe nach Fusion in Europa

MÜNCHEN - Bei einer möglichen Fusion der beiden Industriegasespezialisten Linde <LIN.ETR> und Praxair soll der Sitz des gemeinsamen Konzerns einem Pressebericht zufolge in Europa liegen. Im Gespräch seien sowohl London als auch die Niederlande und Irland, berichtete das "Handelsblatt" am Montag unter Berufung auf US-Industriekreise. Auch Deutschland und München sollen im neuen Konzern eine zentrale Rolle spielen. Anders sei das Projekt nicht vorstellbar, zitierte die Zeitung einen Insider. Linde wollte sich auf Anfrage nicht äußern.

^ Weitere Meldungen

-ROUNDUP: Unterhaltungselektronik hält sich stabil -Rheinmetall bekommt mit Joint Venture Auftrag über 390 Millionen Euro -ZDF-Chef zu Olympia-Rechten: 'Wir liegen noch weit auseinander' -VW und Zulieferer ES Guss liefern sich Schlagabtausch um Rechnungen -ChemChina erhält aus USA Erlaubnis für Syngenta-Übernahme -FMC weist Vorwürfe der US-Behörden von sich -ROUNDUP: Niedrige Milchpreise - Bauern blockieren Lager eines Discounters -ROUNDUP: Amazon schmiedet Paket-Allianz mit Shell - Lieferung an Tankstellen -Konsumforscher: Smartphones verkaufen sich wieder besser -VW-Zulieferstreit: Sachsens Wirtschaftsminister will schnelle Lösung -VW Kassel schließt Teile der Produktion wegen Lieferengpass -ROUNDUP: Bundesbank prüft zusätzliches Hochhaus auf eigenem Gelände -ROUNDUP: Weinlese in Deutschland gestartet - Ernte wohl unterm Durchschnitt -VW muss sich mit möglicher Teile-Beschlagnahme noch Tage gedulden -ROUNDUP: NordLB trennt sich von Schiffskrediten in Milliardenhöhe -Produktion bei VW in Zwickau bis Ende der Woche unterbrochen -'HB': EU-Kommission will Verbraucher an Kosten für schnelle Netze beteiligen -TK-Chef: Gesundheits-Apps können Rolle in Bonusprogramm spielen -VW-Betriebsrat: Schuld für Produktionsstopp eindeutig bei Zulieferer°

Kundenhinweis: ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst. stb

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged