Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

11.09.2016 | 20:35

ROUNDUP 2: VW arbeitet an Schnelllade-Projekt für Elektrofahrzeuge

BERLIN - Volkswagen <VOW3.ETR> will die Elektromobilität mit einem Schnelllade-Projekt und einer Modelloffensive vorantreiben. Dabei gehe es darum, "in 15 Minuten 80 Prozent der Batterie zu laden", sagte Konzernchef Matthias Müller der "Bild am Sonntag". "Das wird schon bald spruchreif." Die Federführung liege bei Porsche.

ROUNDUP Streit mit der Gewerkschaft: US-Arbeitsminister kritisiert VW

BERLIN - US-Arbeitsminister Thomas Perez kritisiert Volkswagen <VOW3.ETR> wegen eines Streits mit der Gewerkschaft im US-Werk des Autobauers. Der Regierung missfalle, dass VW <VOW3.ETR> in seinem Werk in Chattanooga (US-Bundesstaat Tennessee) einen dort beschlossenen Betriebsrat nicht anerkenne und keine Tarifverhandlungen aufnehmen wolle, sagte Perez der "Welt am Sonntag". "Sie haben mit ihrem Gesetzesbruch beim Thema Schadstoffausstoß ihren Ruf nachhaltig beschädigt. Und sie setzen noch einen drauf, in dem sie sich weigern, in diesem Fall mit der Gewerkschaft zu verhandeln."

ROUNDUP 3: Erster VW-Ingenieur gesteht Abgas-Betrug

WASHINGTON DETROIT - Ein langjähriger VW <VOW3.ETR>-Mitarbeiter hat sich im Dieselskandal schuldig bekannt und will den US-Behörden bei der Aufklärung helfen. Das teilte das US-Justizministerium am Freitag mit. Der 62-jährige Angeklagte aus Kalifornien gab vor einem Bezirksgericht in Detroit zu, am Konzernsitz in Wolfsburg und später in den USA Teil einer fast zehn Jahre andauernden Verschwörung gewesen zu sein. Ziel sei die Entwicklung spezieller Software zur Manipulation von Emissionstests gewesen, mit der in den USA Behörden und Kunden getäuscht worden seien.

ROUNDUP 'HB' BMW plant Elektroautooffensive - Umbau des Vorstands

FRANKFURT - Der deutsche Autobauer BMW plant laut einem Bericht eine neue Elektroautostrategie sowie einen Umbau des Vorstands. Konzernchef Harald Krüger wolle zukünftig eine ganze Reihe von Modellen bereits bestehender Baureihen mit Elektroantrieb anbieten, berichtete das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) unter Berufung auf Konzernkreise. Bislang setzt BMW vor allem auf Elektroautos seiner "i"-Reihe mit Kohlefaser-Karosserie. Die neue Strategie solle dem Aufsichtsrat Ende September präsentiert werden. BMW reagiere damit auf den US-amerikanischen Elektroauto-Pionier Tesla und die Pläne der deutschen Konkurrenz. BMW wollte gegenüber dpa-AFX den Bericht nicht kommentieren.

MONTE CARLO ROUNDUP: Munich Re erwartet kein schnelles Ende des Preiskampfs

MONTE CARLO - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re rechnet im jahrelangen Preiskampf in der Branche mit keinem baldigen Umschwung. Bei den Vertragsverhandlungen mit Erstversicherern wie Allianz <ALV.ETR> oder Axa <PCS.PSE> <AXA.ETR> im Schaden- und Unfallgeschäft für den kommenden Jahreswechsel sei das Marktumfeld "unverändert herausfordernd", sagte Rückversicherungs-Vorstand Torsten Jeworrek am Sonntag beim Branchentreffen "Rendez-Vous de Septembre" in Monte Carlo.

ING-Diba-Chef hält Fusionen in Bankenbranche für unvermeidbar

FRANKFURT - Der Chef der Direktbank ING Diba hält Fusionen in der deutschen Bankenbranche für unvermeidlich. "An Zusammenschlüssen geht kein Weg vorbei", sagte Roland Boekhout im Gespräch mit der "Welt am Sonntag". Falls diese ausblieben, müsse am Ende noch der Staat dem ein oder anderem Institut finanziell unter die Arme greifen. In Zeiten von dauerhaft niedrigen Zinsen reiche es nicht aus, Einnahmeausfälle etwa durch höhere Gebühren auszugleichen. Vor allem die Filialbanken müssten nun kräftig sparen. Wer dies nicht tue, werde früher oder später vom Markt verschwinden. "Der Konsolidierungsdruck ist gewaltig", so Boekhout.

ROUNDUP: Allianz-Leben-Vorstand sieht Nachbesserungsbedarf bei Riester-Rente

STUTTGART - Der Produktvorstand der Allianz Lebensversicherung <ALV.ETR> sieht Nachbesserungsbedarf im System der staatlich geförderten Riester-Rente. "In 15 Jahren gab es keine Dynamik bei der Höhe der Zulagen und Höchstbeiträge", sagte Alf Neumann der Deutschen Presse-Agentur. "Das müsste angepasst werden." Die sogenannte Riester-Rente ist eine private Altersvorsorge auf freiwilliger Basis. Der Staat fördert sie über Zuschüsse und Steuervergünstigungen.

Thyssenkrupp-Betriebsrat bringt NRW-Beteiligung an Stahlsparte ins Gespräch

ESSEN - Angesichts der schwierigen Lage der Stahlsparte von Thyssenkrupp <TKA.ETR> bringt Konzernbetriebsratschef Wilhelm Segerath einen Einstieg des Landes Nordrhein-Westfalen ins Gespräch. "Wir würden natürlich auch auf die NRW-Landespolitik zugehen, wenn bei uns die Hütte brennt", sagte der Arbeitnehmervertreter der "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Samstag). Es gehe um rund 27 000 Arbeitsplätze, davon 20 000 in NRW. Er verwies auf das Beispiel des Konkurrenten Salzgitter, bei dem das Land Niedersachsen gut ein Viertel der Anteile hält. Das sei "eine gute Sache".

ROUNDUP 'SZ': Übernahme von Air-Berlin-Strecken durch Lufthansa rückt näher

FRANKFURT BERLIN - Die mögliche Übernahme einiger Strecken der kriselnden Fluggesellschaft Air Berlin <AB1.ETR> durch die Lufthansa <LHA.ETR> rückt näher. Der Aufsichtsrat von Europas größter Fluggesellschaft solle das Geschäft bei seiner nächsten Sitzung Ende September absegnen, berichtete die "Süddeutsche Zeitung". Wichtigster Teil der Vereinbarung ist dem Bericht zufolge, dass Lufthansa vom kommenden Winterflugplan an etwa 40 Flugzeuge von Air Berlin samt Besatzungen mieten soll. Der Winterflugplan tritt am 31. Oktober in Kraft.

IPO Kreise: RWE teilt Details für Innogy-Börsengang am Montag mit

DÜSSELDORF LONDON - RWE <RWE.ETR> wird Kreisen zufolge am Montag Details für den Börsengang seiner Tochter Innogy mitteilen. Der Energiekonzern wolle zunächst einen Anteil von zehn Prozent auf das Parkett bringen und damit zwei Milliarden Euro einnehmen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitagabend unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Kreise. Das Angebot eines weiteren Aktienpaketes werde erwogen und die Einnahmen aus dem Börsengang könnten höher ausfallen. Eine Innogy-Sprecherin wollte zu der Angelegenheit keinen Kommentar abgeben. Der Kurs der RWE-Aktie reagierte im nachbörslichen Handel nicht auf die Neuigkeiten.

Presse: Apple testet selbstfahrende Autos

CUPERTINO - Apple <APC.ETR> <AAPL.NAS> hat laut einem Zeitungsbericht angefangen, selbstfahrende Autos zu testen. Die Roboterwagen seien auf eingeschränkten Strecken in abgeschirmter Umgebung unterwegs, schrieb die "New York Times" in der Nacht zum Samstag unter Berufung auf informierte Personen. Apple selbst hatte die Existenz eines Autoprojektes nie bestätigt, im Gegensatz zu anderen Unternehmen aus der Tech-Branche wie Google <GOOG.NAS> <ABEA.ETR> und Uber, die in das Geschäft streben.

IPO: Kreditplattform Auxmoney prüft Börsengang

FRANKFURT - Die Kreditplattform Auxmoney denkt über den Schritt aufs Parkett nach. "Ein Börsengang ist eine Option, die wir sehr ernsthaft prüfen", sagte Raffael Johnen, Gründer und Chef des 2007 gestarteten Fintech-Unternehmens, im Gespräch mit der Börsen-Zeitung (Samstagsausgabe). Konkrete Überlegungen gebe es allerdings noch nicht. Bislang ist neben Finanzinvestoren auch die Fernsehsendergruppe ProSiebenSat.1 an dem Düsseldorfer Unternehmen beteiligt.

^ Weitere Meldungen

-Studie: Schifffahrt im 'perfekten Sturm' - Krise geht weiter -Münchner Hotels zur Wiesn weniger gebucht -CSU-Chef Seehofer: Für Grundversorgung reicht eine Fernsehanstalt -KiK gibt weitere Millionen für Opfer der Brandkatastrophe in Pakistan -Belgischer Reaktor Tihange 2 wieder in Betrieb -Krise bei Kaiser's Tengelmann: Tausende Jobs in Gefahr -Verbände fordern mehr Investitionen in Grünflächen in Deutschland -Umfrage: Mehrheit will Fahrbeschränkung für schmutzige Diesel -Rechtsexperte: Bosch sollte nach US-Abgasvorwürfen Vergleich eingehen -Nestlé zeigt sich schockiert nach Fabrikeinsturz in Bangladesch -'FAS': Altkanzler Schröder hört als Berater für Rothschild-Bank auf -Samsung rät Nutzern zum Ausschalten des Smartphones Galaxy Note 7 -HWWI gründet eigenes Institut für digitale Ökonomie und zieht um -ROUNDUP: Facebook gibt im Streit um Foto aus dem Vietnam-Krieg nach°

Kundenhinweis: ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

fbr

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged