Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Es dürfte weiter abwärts gehen

09.06.2015 | 07:37

FRANKFURT (dpa-AFX) ------------------------------------------------------------------------------- AKTIEN -------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - IM MINUS - Der Kursrutsch im Dax <DAX.ETR> dürfte sich am Dienstag fortsetzen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Montag vor Handelsstart weitere 0,29 Prozent tiefer auf 11 033 Punkte. Mit seiner dritten Verlustwoche in Folge sank das Kursbarometer inzwischen um insgesamt über 6 Prozent. Belastung kommt vom starken Euro, der die Gewinnaussichten für exportorientierte Unternehmen dämpft. Die Hängepartie um die Schuldentilgung Griechenlands zehrt ohnehin weiter an den Nerven.

USA: - TENDENZ - Die Ungewissheit hinsichtlich des Zeitpunktes einer Leitzinserhöhung in den USA hat die Wall Street auch zum Wochenauftakt belastet. Zudem sorgte das griechische Schuldendrama weiter für Unsicherheit. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial <DJI.DJI> schloss am Montag 0,46 Prozent tiefer mit 17 766,55 Punkten.

ASIEN: - DURCHWEG ROT - Die asiatischen Börsen sind der Wall Street am Dienstag in die Verlustzone gefolgt. Es gab durchweg negative Vorzeichen. In Japan schlug vor allem der stärkere Yen durch, der Exporte erschwert. Der Nikkei-225-Index <N225.FX1> fiel bis kurz vor Handelsschluss um ein knappes Prozent. Der Hang-Seng-Index <HSI.X.HOX> in Hongkong lag über 1 Prozent im Minus, genauso wie die chinesischen Festland-Börsen. Die Inflation war im Mai trotz der jüngsten Maßnahmen der Notenbank zur Ankurbelung der Wirtschaft weiter deutlich hinter den Regierungszielen zurückgeblieben, was ein Beleg für die weiter schwache Nachfrage der Konsumenten ist.

^ DAX 11.064,92 -1,18% XDAX 11.022,03 -1,49% EuroSTOXX 50 3.468,31 -1,19% Stoxx50 3.321,52 -0,83%

DJIA 17.766,55 -0,46% S&P 500 2.079,28 -0,65% NASDAQ 100 4.431,52 -1,02%

Nikkei 225 20.287,24 -0,83% (6:45 Uhr) °

------------------------------------------------------------------------------- ANLEIHEN DEVISEN ROHÖL -------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - BEHAUPTET - Der Bund-Future dürfte insgesamt gut behauptet in den Handelstag starten und zwischen 150,90 und 152,20 notieren, schrieb Dirk Gojny von der Essener National-Bank am Dienstag.

^ Bund-Future 150,45 -0,32% T-Note-Future 125,50 0,14% T-Bond-Future 150,19 0,31% °

DEVISEN: - EURO ÜBER 1,13 DOLLAR - Der Euro <EURUS.FX1> hat seine Gewinne bis zum Dienstagmorgen weiter ausgebaut und ist über die Marke von 1,13 US-Dollar gesprungen. Zuletzt kostete ein Euro 1,1321 Dollar. Damit machte die Gemeinschaftswährung die deutlichen Verluste vom Freitag wett, als ein starker US-Arbeitsmarktbericht den Dollar gestützt hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,1162 (Freitag: 1,1218) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8959 (0,8914) Euro gekostet.

^ (Alle Kurse 7:20 Uhr) Euro USD 1,1321 0,20% USD Yen 124,50 -0,04% Euro Yen 140,87 0,24% °

ROHÖL - TEURER - Die Ölpreise sind am Dienstag etwas gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli kostete am Morgen 62,94 US-Dollar. Das waren 25 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 28 Cent auf 58,42 Dollar. Händler erklärten den leichten Anstieg der Ölpreise mit der Aussicht auf einen weiteren Rückgang der Ölreserven in den USA.

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged