Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


WOCHENAUSBLICK: Dax als Spielball zwischen Wirtschaftsdaten und Charttechnik

26.08.2016 | 17:14

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die neue Handelswoche könnte dem Dax <DAX.ETR> für längere Zeit die Richtung weisen. Einerseits werden zahlreiche wichtige Konjunkturdaten vor allem aus den USA und China erwartet. Andererseits steht der Leitindex mit Blick auf den Chart vor wichtigen Widerständen, die es zu überwinden gilt, um die begonnene Abwärtsbewegung zu stoppen oder gar umzukehren.

"Der Dax befindet sich in einer richtungsentscheidenden Phase", sagte Analyst Christian Schmidt von der Helaba über den aktuellen Kurvenverlauf des wichtigsten deutschen Index. Sollte nicht in Kürze nachhaltig der Widerstand bei 10 658 Punkten überwunden werden, rechnet er für den Dax mit einem Rücksetzer bis unter die Marke von 10 400 Punkten.

US-ARBEITSMARKTBERICHT ALS ZENTRALES EREIGNIS

Wegweisende Impulse, wohin die Reise letztlich gehen wird, dürften insbesondere neue Wirtschaftsdaten aus den USA liefern. Wenn auch von den meisten Experten als wenig wahrscheinlich eingeschätzt, könnten sie die US-Notenbank womöglich bereits am 8. September dazu bewegen, den nächsten Zinsschritt bekannt zu gegeben. Als besonders wichtig gilt dabei der US-Arbeitsmarktbericht, der am Freitag für den Monat August veröffentlicht wird. In den Fokus rücken daher auch die bereits am Mittwoch vom privaten Arbeitsmarktdienstleister ADP anstehenden Daten.

Ebenfalls hohe Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang dem am Donnerstag anstehenden ISM-Index für das Verarbeitende Gewerbe in den Staaten zu, der die Stimmung in der Industrie aufzeigt, sowie dem Konsumentenvertrauen am Dienstag. Da auch die Wirtschaftslage in der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft von großer Bedeutung für die globale Konjunktur ist, dürften am Donnerstag auch die Industriedaten aus China eine zentrale Rolle spielen. Für Europa stehen in erster Linie die Verbraucherpreise am Mittwoch im Blick, da sie richtungweisend für die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sind.

STEINHOFF MIT VORLÄUFIGEN JAHRESZAHLEN

Unternehmensnachrichten sind in der neuen Woche dagegen weiter dünn gesät. Gleich zu Beginn dürfte jedoch Steinhoff <SNH.ETR> die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich ziehen. Erwartet wird, dass der Möbelhändler seinen Umsatz im abgelaufenen Geschäftshalbjahr 2015 16 gesteigert hat. Der Fokus dürfte laut der US-Bank Goldman Sachs aber vor allem auf dem jüngst angekündigten Zukauf des US-Matratzenhändlers Mattress Firm liegen.

Spannend wird es ansonsten nochmals am Mittwochabend, wenn die Deutsche-Börse-Tochter Stoxx Ltd. ihre Änderungen für den Leitindex der Eurozone bekannt geben wird. Mit Blick auf deutsche Aktien wird erwartet, dass dem Sportartikelhersteller Adidas <ADS.ETR> der Sprung in den EuroStoxx 50 <SX5E.DJX> gelingt und dort dann vom 19. September an vertreten sein wird. ck tih

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

DAX, GER, DE0008469008

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged