Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


L&S Realtime
BID:
ASK:
Zeit:
Deutsche Post AG
ISIN: DE0005552004
WKN: 555200
Deutsche Post AG

Verdi fordert Post zum Einlenken auf: Konzern macht 'Riesengewinne'

09.06.2015 | 09:11

BERLIN (dpa-AFX) - Im Tarifkonflikt bei der Post <DPW.ETR> hat die Gewerkschaft Verdi das Unternehmen zu einem einigungsfähigen Angebot aufgefordert. "Es ist jetzt an der Post, möglichst schnell einzulenken und uns ein Ergebnis, was wir auch annehmen können, vorzulegen", sagte Verdi-Verhandlungsführerin Andrea Kocsis am Dienstag im ZDF-"Morgenmagazin". Am Montagnachmittag hatten Beschäftigte in den Briefverteilzentren bundesweit einen unbefristeten Streik begonnen. Später sollten auch Briefträger und Paketboten einbezogen werden.

"Wir werden die Menschen Zug um Zug in diesen Arbeitskampf führen", sagte Kocsis. Die Post sei konkurrenzfähig und mache Riesengewinne, sagte die Verdi-Verhandlungsführerin. "Die Post gewinnt Jahr für Jahr Marktanteile von diesem riesigen, wachsenden Paketmarkt dazu und deswegen hat die Post heute kein Problem mit den Mitbewerbern."

In dem Tarifkonflikt geht es vor allem um die schlechtere Bezahlung der rund 6000 Paketboten in den neu gegründeten regionalen Gesellschaften für die Paketzustellung. Verdi will erreichen, dass sie tariflich unter das Dach der Post zurückkehren. Die Post lehnt das ab und verweist auf Wettbewerbsnachteile gegenüber der Konkurrenz. ban DP stk

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

DEUTSCHE POST AG, DPW, GER, 555200, DE0005552004

Jetzt keine Heibel-Ticker Meinung zu Deutsche Post AG mehr verpassen:
Stephan Heibel
aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged