Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


L&S Realtime
BID:
ASK:
Zeit:
Deutsche Bank AG
ISIN: DE0005140008
WKN: 514000
Deutsche Bank AG

Unicredit-Verwaltungsratschef: 'Postbank passt nicht gut zu unserer Strategie'

16.06.2015 | 09:23

DÜSSELDORF MAILAND (dpa-AFX) - Die größte italienische Bank Unicredit <UCG.AFF> <CRI.FSE> hat kein Interesse an der Postbank. "Nein, die passt nicht gut zu unserer Strategie", sagte Verwaltungsratschef Giuseppe Vita dem "Handelsblatt" (Dienstag). Der Wachstumsfokus der Unicredit liege vor allem auf dem Private Banking Wealth Management (Beratung von vermögenden Kunden) und dem Firmenkundengeschäft. Das Privatkunden-Geschäft werde gerade modernisiert, um auf die Digitalisierung und veränderte Gewohnheiten der Kunden zu reagieren. "Mit der Postbank hätten wir wieder eine große Anzahl von Filialen, die wir nicht brauchen", fügte er hinzu. Die Deutsche Bank bemüht sich derzeit um einen Verkauf der Postbank.

Bei der Einsparung von Kosten kommt die Unicredit in Deutschland gut voran. "Da sind wir an einem guten Punkt. Wir hatten aber auch in Deutschland nicht so ein großes Filialsystem wie in Italien", sagte Vita. Einen von einigen Analysten geforderten Börsengang der deutschen Tochter HVB schließt Vita aus. "Wenn die Bank gut läuft und Gewinne und damit Dividenden erwirtschaftet, warum sollte man sie dann an die Börse bringen? Die Mutter ist ja schon börsennotiert", sagte er. Auch einer Abtrennung der HVB von der Unicredit erteilt er eine Absage. "Sollen wir eine europäische Bank auseinandernehmen? Das ist doch gerade unserer großer Vorteil: eine europäische Maschine, die gut funktioniert", betonte er. mne fri fbr

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

DEUTSCHE BANK AG, DBK, GER, 514000, DE0005140008

Jetzt keine Heibel-Ticker Meinung zu Deutsche Bank AG mehr verpassen:
Stephan Heibel
aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged