Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


ROUNDUP Aktien New York: Zinssorgen und Griechenland trüben weiter die Stimmung

09.06.2015 | 16:44

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Unsicherheit über die anstehende Zinswende in den USA sowie das griechische Dauer-Schuldendrama haben die Wall Street auch am Dienstag belastet. Der Dow Jones Industrial <DJI.DJI> fiel um 0,11 Prozent auf 17 746,53 Punkte. Damit zeichnet sich für den US-Leitindex der vierte Verlusttag in Folge ab.

Für den marktbreiten S&P 500 <INX.SPI> ging es um 0,15 Prozent auf 2076,10 Punkte nach unten und der technologielastige NASDAQ 100 <NDX.X.NQI> büßte 0,60 Prozent auf 4404,96 Punkte ein.

Bereits in den vergangenen Tagen hatten das Dauerthema Griechenland sowie Sorgen über ein möglicherweise zeitnahes Ende des Billiggeldes der US-Notenbank Fed die Stimmung der Anleger getrübt. Insbesondere gute Arbeitsmarktdaten hatten Ende der vergangenen Woche Sorgen genährt, die Fed könnte den Leitzins eher früher als später anheben. Das Billiggeld der Fed gilt als einer der wesentlichen Treiber der Aktienmarktrally der vergangenen Jahre.

Die Anteilsscheine von Procter & Gamble <PRG.FSE> <PG.NYS> zählten mit einem Plus von 0,48 Prozent zu den größten Gewinnern im Dow Jones Industrial. Händler verwiesen auf Medienberichte über bindende Gebote für einige der Marken des US-Konsumgüterkonzerns. So habe etwa der deutsche Konkurrent Henkel <HEN3.ETR> eine Offerte für das Haarpflegegeschäft abgegeben.

Für die Papiere von General Electric (GE) <GE.NYS> ging es um 0,22 Prozent nach oben. Der Siemens-Rivale <SIE.ETR> treibt die Trennung von seiner riesigen Finanzsparte voran und verkauft den Geschäftsbereich US Sponsor Finance an den kanadischen Pensionsfonds CPPIB.

Schlechte Nachrichten gab es hingegen für die Aktionäre von American Airlines <AAL.NYS>. Der Kurs fiel um 2,53 Prozent, nachdem die Fluggesellschaft ihre Margen-Ziele für das laufende Quartal zurückgeschraubt hatte. Die Papiere des Konkurrenten Delta Air Lines <DAL.NYS> <DEL.FSE> knickten im Schlepptau um 3,29 Prozent ein. Delta hatte in der vergangenen Woche die Prognose für eine Umsatzkennziffer im zweiten Quartal gesenkt. mis jha

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

DOW JONES INDUSTRIAL, USA, US2605661048, NASDAQ 100, USA, US6311011026, S&P 500, USA, US78378X1072

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged