Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


ROUNDUP Aktien New York Schluss: Dow mit magerem Gewinn

23.08.2016 | 22:35

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte haben nach den jüngsten Verlusten am Dienstag eine leichte Erholung verzeichnet. Der Handel sei ruhig und impulsarm verlaufen, sagten Börsianer. Vor der mit Spannung erwarteten Rede von Notenbankpräsidentin Janet Yellen beim Notenbanktreffen am Freitag in Jackson Hole hätten sich die Anleger verhalten optimistisch gezeigt. Uneinheitliche US-Konjunkturdaten hätten sich kaum auf die Kurse ausgewirkt.

Nach einem festeren Handelsauftakt bröckelte der Dow Jones Industrial <DJI.DJI> im Verlauf stetig ab und rettete zur Schlussglocke noch ein Plus von 0,10 Prozent auf 18 547,30 Punkte. Der marktbreite S&P-500-Index <INX.SPI> gewann letztlich 0,20 Prozent auf 2186,90 Punkte. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 <NDX.X.NQI> rückte um 0,21 Prozent auf 4818,48 Zähler vor. Der Nasdaq Composite erreichte im frühen Geschäft ein Rekordhoch bei 5275 Punkten und endete 0,30 Prozent höher bei 5260,08 Punkten.

In den USA waren die Verkäufe neuer Häuser im Juli überraschend um 12,4 Prozent zum Vormonat gestiegen. Volkswirte hatten hingegen einen Rückgang um 2,0 Prozent erwartet. Dagegen war der vom Marktforschungsinstitut Markit veröffentlichte Einkaufsmanagerindex für die Industrie im August auf 52,1 Punkte gesunken, während Experten einen Punktestand von 52,6 erwartet hatten.

KREISE: FORTSCHRITTE BEI MONSANTO-BAYER-DEAL

Im Fokus standen die Aktien von Monsanto <MON.NYS> <MOO.ETR>, die um zweieinhalb Prozent zulegten. Der deutsche Chemie- und Pharmariese Bayer <BAYN.ETR> <BAY.ETR> kommt Kreisen zufolge dem Ziel einer Übernahme des US-Agrochemiekonzerns immer näher. Bayer-Chef Werner Baumann und Monsanto-Boss Hugh Grant hätten in den vergangenen Wochen konstruktive Gespräche geführt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. In den kommenden zwei Wochen könnte eine Einigung erzielt werden.

Für noch deutlichere Kursausschläge sorgten einige Nachzügler der Berichtssaison. So schnellten die Papiere von Best Buy <BBY.NYS> um fast 20 Prozent in die Höhe. Die Elektronik-Handelskette hatte im zweiten Quartal beim Gewinn besser abgeschnitten als gedacht. Die Aktionäre von Zoe's Kitchen <ZOES.NYS> hingegen mussten ein Minus von mehr als 17 Prozent hinnehmen. Die Restaurantkette hatte beim Umsatz die Markterwartung verfehlt und rechnet für 2016 nun mit einem geringeren Erlöswachstum auf vergleichbarer Fläche.

KEINE NEUIGKEITEN VON TESLA ZU 'AUTOPILOT'

Außerhalb der Zahlenberichterstattung zogen die Papiere von Mobileye <MBLY.NYS> und Delphi <DLPH.NYS> um 6,66 beziehungsweise 4,30 Prozent an. Die Autozulieferer wollen gemeinsam ein System für selbstfahrende Autos entwickeln.

Die Anteilsscheine von Tesla <TSLA.NAS> kletterten um 0,86 Prozent nach oben. Der Elektroauto-Hersteller rüstet seine Spitzenmodelle mit größeren Batterien auf. Diese sollen die Fahrzeuge schneller beschleunigen lassen und die Reichweite erhöhen. Zum Fahrassistenzsystem "Autopilot", das nach einem tödlichen Crash und einigen weiteren Unfällen in die Kritik geraten war, wollte sich Unternehmenschef Elon Musk aber nicht näher äußern.

EUROKURS BLEIBT ÜBER 1,13 DOLLAR

Der Eurokurs <EUR0US.FX1> hielt im US-Handel trotz leichter Verluste die Marke von 1,13 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1309 US-Dollar, nachdem sie im europäischen Geschäft bis auf 1,1348 Dollar gestiegen war. Am US-Rentenmarkt stagnierten richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen bei 99 19 32 Punkte und rentierten mit 1,54 Prozent. edh he

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

DOW JONES INDUSTRIAL, USA, US2605661048, NASDAQ 100, USA, US6311011026, S&P 500, USA, US78378X1072

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged