Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


ROUNDUP Aktien New York: Moderate Verluste nach jüngster Rally

04.04.2016 | 17:17

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Anleger an der Wall Street sind am Montag nach der jüngsten Kursrally vorsichtig geworden. Der Dow Jones Industrial <DJI.DJI> fiel um 0,26 Prozent auf 17 745,98 Punkte, nachdem der US-Leitindex am Freitag den höchsten Schlussstand seit Anfang Dezember erreicht hatte.

Für den marktbreiten S&P-500-Index <INX.SPI> ging es zum Wochenauftakt um 0,29 Prozent auf 2066,84 Punkte nach unten und der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 <NDX.X.NQI> büßte 0,46 Prozent auf 4511,237 Punkte ein.

Anzeichen eines beschleunigten Wirtschaftswachstums in den USA in Verbindung mit der von der US-Notenbank Fed signalisierten Zurückhaltung bei möglichen Zinserhöhungen hatten jüngst für gute Laune gesorgt. Zum Wochenauftakt blickten die Anleger nun auf Daten aus der US-Industrie. Die hatte im Februar merklich weniger Aufträge erhalten als im Vormonat, was allerdings keine Überraschung war.

Nun könnten zunächst die Geschäftsentwicklungen der Unternehmen wieder starker in den Fokus rücken, sagte ein Börsianer. Es brauche vermutlich Rückenwind von dieser Seite für weitere, deutlichere Kursgewinne. Bei Enttäuschungen könnte der Aktienmarkt unter Druck geraten, zumal der Volatilitätsindex Vix mittlerweile eine gewisse Selbstzufriedenheit der Investoren widerspiegele. Der Vix, der auch als "Angstbarometer" bezeichnet wird, war jüngst deutlich gefallen.

Unter den größten Verlierern im Dow Jones Industrial waren die Aktien des Industriekonzerns General Electric (GE) <GE.NYS> <GEC.ETR>. Sie verloren nach einem verhaltenen Kommentar der Experten des Analysehauses Bernstein Research rund 2 Prozent. Für die Anteilsscheine des iPhone-Herstellers Apple <AAPL.NAS> <APC.ETR> ging es hingegen um 1,55 Prozent nach oben. Hier lieferte eine positive Studie der schweizerischen Bank Credit Suisse Rückenwind.

Tesla-Aktien <TSLA.NAS> gewannen 3,54 Prozent. Der Elektroauto-Spezialist hatte in drei Tagen 276 000 Vorbestellungen für seinen neuen, günstigeren Wagen "Model 3" erhalten. Das Interesse sei deutlich höher als erwartet und Tesla werde seine Produktionspläne überdenken müssen, sagte Firmenchef Elon Musk.

Unter den Einzelwerten stachen zudem die Anteilsscheine von Virgin America <VA.NAS> mit einem Plus von rund 41 Prozent hervor. Die deutlich größere Alaska Air <ALK.NYS> will die vom Milliardär Richard Branson gegründete und erst vor anderthalb Jahren an die Börse gegangene Fluggesellschaft kaufen. Die Verwaltungsräte beider Gesellschaften befürworten den Deal. Alaska-Air-Papiere fielen um mehr als 5 Prozent. mis he

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

DOW JONES INDUSTRIAL, USA, US2605661048, NASDAQ 100, USA, US6311011026, S&P 500, USA, US78378X1072

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged