Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


ROUNDUP Aktien New York: Dow nach Anschlägen in Brüssel leicht im Minus

22.03.2016 | 15:48

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial <DJI.DJI> hat am Dienstag mit leichten Verlusten auf die Terroranschläge in der belgischen Hauptstadt Brüssel reagiert. Die Technologiewerte allerdings drehten minimal ins Plus und profitierten damit von Gewinnen bei den Aktien von Apple. Belgischen Medienberichten zufolge starben insgesamt mindestens 34 Menschen, davon 14 am Flughafen und 20 an der Metrostation Maelbeek mitten im EU-Viertel.

Der Dow gab um 0,23 Prozent auf 17 583,85 Punkte nach. Zu Wochenbeginn war der US-Leitindex zwischenzeitlich auf den höchsten Stand des Jahres geklettert und hatte letztlich moderat im Plus geschlossen.

Der marktbreite S&P-500-Index <INX.SPI> fiel am Dienstag um 0,14 Prozent auf 2048,79 Punkte. Für den Technologiewerte-Index Nasdaq 100 <NDX.X.NQI> ging es hingegen um 0,05 Prozent auf 4429,28 Zähler nach oben.

Aktien aus der Reisebranche litten besonders unter den Anschlägen von Brüssel. "Unsicherheit heißt an der Börse erst mal verkaufen", sagte ein Börsianer - und das betreffe bei Terroranschlägen in einer ersten Reaktion vor allem die Reiseanbieter und die Versicherer.

So büßten die Papiere des Kreuzfahrtunternehmens Carnival <CCL.NYS> <POH1.FSE> gut 3 Prozent ein. Anteilsscheine der Fluggesellschaften American Airlines <AAL.NAS> und Delta Air Lines <DAL.NYS> <DEL.FSE> verloren jeweils rund 2 Prozent. Für die Aktien des Online-Reiseanbieters Expedia <EXPE.NAS> <EP7.FSE> ging es um knapp 2 Prozent nach unten.

Am Ende des Dow büßten die Papiere des Kreditkarten-Anbieters American Express <AXP.NYS> <AEC1.FSE> rund 2 Prozent ein. Aktien des Wettbewerbers Visa <V.NYS> <3V64.FSE> gaben um knapp 1 Prozent nach.

Spitzenreiter hingegen waren die Anteilsscheine von Apple <AAPL.NAS> <APC.ETR> mit einem Gewinn von mehr als 1 Prozent. Analysten hatten sich überwiegend positiv zu der Einführung eines neuen, kleineren iPhones mit aktueller Technik geäußert. Damit weicht der Konzern im Smartphone-Geschäft zwar seine langjährige Hochpreis-Strategie auf. Im Gegenzug aber erhofft sich das Unternehmen, neue Kunden zu gewinnen. la he

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

DOW JONES INDUSTRIAL, USA, US2605661048, NASDAQ 100, USA, US6311011026, S&P 500, USA, US78378X1072

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged