Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


ROUNDUP Aktien Europa Schluss: Hoffnung auf Einigung mit Athen treibt Kurse an

10.06.2015 | 18:41

PARIS LONDON (dpa-AFX) - Die Hoffnung auf einen Durchbruch im Schuldenstreit mit Griechenland hat die Börsen Europas am Mittwoch angetrieben. Der EuroStoxx 50 <SX5E.DJX> erholte sich nach vier Verlusttagen in Folge um 2,02 Prozent auf 3526,48 Punkte. Tags zuvor war der Leitindex der Eurozone auf den tiefsten Stand seit Mitte Februar abgerutscht.

Der Pariser Leitindex CAC 40 <PCAC.PSE> stieg zur Wochenmitte um 1,75 Prozent auf 4934,91 Punkte und der Londoner FTSE 100 <UKX.ISE> rückte um 1,13 Prozent auf 6830,27 Punkte vor.

Die jüngsten Kursverluste hätten offenbar Schnäppchenjäger auf den Plan gerufen, sagte Marktanalyst Michael Hewson vom Wertpapierhändler CMC Markets UK. Im späten Handel sorgte dann die Hoffnung auf eine Lösung im zähen Ringen in der Griechenland-Krise für einen zusätzlichen Schub.

So könnte Deutschland der Regierung in Athen Kreisen zufolge entgegenkommen. Die Bundesregierung könnte sich damit zufrieden geben, dass sich die griechische Regierung auf zumindest eine von den Geldgebern verlangte Reform im Vorhinein festlegt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Bezug auf zwei mit der Sache vertraute Personen.

Favorit im Branchentableau war erneut der Index der Automobilwerte <SXAP.DJX> mit einem Plus von 2,82 Prozent. Der Index der Bankenwerte <SX7P.DJX> gewann knapp 2 Prozent.

Tagessieger im Stoxx Europe 50 <SX5P.DJX> waren die Anteilscheine der britischen Bank Standard Chartered <STAN.ISE>. Sie verteuerten sich um 5,80 Prozent. Laut Analyst Mike van Dulken vom Londoner Handelshaus Accendo Markets setzen Anleger auf den neuen Unternehmenschef Bill Winters, der zur Wochenmitte das Ruder bei der britischen Bank übernommen hatte. Winters sicherte zu, vor allem die Finanzlage und die Kapitalrenditen der Bank verbessern zu wollen.

Technologiewerte <SX8P.DJX> hinkten den restlichen Branchen mit einem Plus von einem halben Prozent deutlich hinterher. Insbesondere der Kurseinbruch der AMS-Aktien belastete. Die Papiere des Halbleiterherstellers knickten um mehr als ein Fünftel ein. Presseberichten zufolge verliert das österreichische Unternehmen den iPhone-Konzern Apple <AAPL.NAS> <APC.ETR> als Schlüsselkunden.

Für Erleichterung unter den Aktionären sorgte der britische Supermarktbetreiber Sainsbury <SBRY.ISE>. Dessen Aktien verteuerten sich um 4,54 Prozent, obwohl das Unternehmen die Umsatzerwartungen lediglich erfüllt hatte. Der Aktienkurs des spanischen H&M-Konkurrenten Inditex <ITX.SCM> fiel hingegen trotz eines Umsatz- und Gewinnsprungs im ersten Geschäftsquartal um 0,47 Prozent. mis edh

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

FTSE 100, GBR, GB0001383545, CAC40, PX1, FRA, FR0003500008, Eurostoxx 50, GER, EU0009658145

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged