Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


ROUNDUP Aktien Europa Schluss: 'Grexit'-Angst verschreckt Anleger vor Wochenende

12.06.2015 | 18:49

PARIS LONDON (dpa-AFX) - Der weiterhin ungelöste griechische Schuldenstreit hat die Anleger am europäischen Aktienmarkt am Freitag wieder in die Defensive gedrängt. Der EuroStoxx 50 <SX5E.DJX> schloss 1,38 Prozent tiefer mit 3502,77 Punkten. Auf Wochensicht ging es um 0,21 Prozent nach unten, was die dritte Verlustwoche in Folge bedeutete.

Der Pariser Leitindex CAC 40 <PCAC.PSE> fiel am Freitag um 1,41 Prozent auf 4901,19 Zähler und der Londoner FTSE 100 <UKX.ISE> gab um 0,90 Prozent auf 6784,92 Punkte nach. In Athen knickte der Leitindex ASE um fast 6 Prozent ein.

Händlern zufolge wollen viele Anleger angesichts der großen Unsicherheiten im Schuldenstreit mit Athen vor dem Wochenende keine Risiken eingehen. Die EU-Kommission, die Europäische Zentralbank (EZB) und der Internationale Währungsfonds (IWF) verhandeln seit Wochen mit Athen über ein verbindliches Reformprogramm. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass Griechenland bisher blockierte Hilfsgelder erhalten kann, um es vor der Pleite zu retten.

Ein "Grexit" werde immer offener diskutiert und Notfall-Szenarien inzwischen erörtert. "Das ist ein deutliches Warnsignal", sagte ein Börsianer. Derweil gibt es einen weiteren Rettungsversuch. Die griechische Regierung wird an diesem Samstag eine hochrangige Delegation zu Gesprächen mit den Geldgebern nach Brüssel entsenden. "Die griechische Seite ist bereit, Gegenvorschläge vorzulegen, damit die übriggebliebenen Unterschiede (zu den Gläubigern) überbrückt werden", hieß es.

Mit Blick auf das Branchentableau leuchtete die Kurstafel durch die Bank rot. Schlusslicht war der Index der Öl- und Gaswerte <SXEP.DJX> mit einem Minus von 1,67 Prozent. Hier machte sich der fallende Ölpreis bemerkbar.

Am besten hielt sich der Index der Telekomwerte <SXKP.DJX>, der um 0,14 Prozent nachgab. Die Anteilsscheine des spanischen Telekomkonzerns Telefonica <TEF.SCM> <TNE5.FSE> waren mit einem Plus von 0,12 Prozent einziger Gewinner im EuroStoxx. Die Analysten der Privatbank Berenberg hatten ihre Verkaufsempfehlung für die Papiere kassiert und raten nun zum Halten. In London ging es für die Papiere der BT Group <BT.A.ISE> <BTQ.FSE> um 1,49 Prozent nach oben. Auch hier verwiesen Händler auf einen positiven Analystenkommentar.

In Paris richtete sich die Aufmerksamkeit auf das Industrieunternehmen Alstom <PALO.PSE> <AOM.FSE>, dessen Aktien in einem sehr schwachen Marktumfeld nahezu unverändert schlossen. Alstom versucht den umstrittenen Verkauf seiner zentralen Energiesparte an General Electric (GE) <GE.NYS> <GEC.ETR> mit möglichen Zugeständnissen an die Wettbewerbshüter zu retten. mis edh

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

FTSE 100, GBR, GB0001383545, CAC40, PX1, FRA, FR0003500008, Eurostoxx 50, GER, EU0009658145

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged