Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Niedersachsen macht Druck auf Bahnchef wegen Bauarbeit zur Messezeit

01.04.2016 | 12:38

HANNOVER (dpa-AFX) - Wegen der geplanten Bauarbeiten auf der wichtigen ICE-Strecke Hannover-Kassel zu Zeiten der weltgrößten Industrieschau Hannover Messe schaltet sich nun Niedersachsens Landesregierung ein. Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) werde im Laufe des Tages in einem Telefonat mit Bahnchef Rüdiger Grube auf eine Verschiebung drängen, erklärte sein Sprecher am Freitag. Kurz zuvor hatte ein Bahnsprecher bekanntgegeben, dass vom 23. April an täglich 160 Züge umgeleitet werden müssten. Nur einen Tag später eröffnet US-Präsident Barack Obama die Hannover Messe (24.-29. April) mit ihrem diesjährigen Partnerland USA.

Der Ministeriumssprecher nannte sowohl den Zeitpunkt der Sperrung wie auch die Art der Kommunikation durch die Bahn "mehr als unglücklich" und meinte: "Den Zeitpunkt hätte man besser wählen können." Das habe Lies auch bereits in einem Telefonat mit einem anderen Bahnvorstand deutlich zum Ausdruck gebracht. Die Bahn habe es über weite Teile des Vortages nicht geschafft den Eindruck auszuräumen, dass überhaupt keine Züge fahren würden. Nach dem jetzigen Kenntnisstand soll bis zum 8. Mai die Schnellfahrstrecke komplett gesperrt werden. Zehntausende Fahrgäste sind betroffen - neben Pendlern auch zahlreiche anreisende Besucher der Weltleitmesse in Hannover.

"Die Fahrtzeit wird sich um etwa eine Stunde verlängern, das ist gerade zu Messezeiten mehr als unglücklich", sagte Lies' Sprecher Stefan Wittke. Die Auswirkungen seien aber unter Kontrolle zu halten. Auch die Deutsche Messe sieht das ähnlich, wies aber auch enormen Unmut unter den Ausstellern hin. "Die Streckensperrung stößt auf großes Unverständnis bei Ausstellern und Besuchern, dazu erreichen uns viele Mails und Anrufe. Selbst eine Verspätung um eine Stunde ist schon ein wichtiges Thema", sagt Messesprecher Onuora Ogbukagu.

Bei der Hannover Messe reisen viele ausländische Besucher und Aussteller über das Luftverkehrs-Drehkreuz Frankfurt am Main und nehmen dort den Zug. Erwartet werden neben Obama auch weitere Spitzenpolitiker und Top-Manager. Am Rande sind zudem mehrere Demonstrationen mit bis zu 30 000 Teilnehmern angemeldet. rek bf DP jha

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged