Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


L&S Realtime
BID:
ASK:
Zeit:
Deutsche Lufthansa AG
ISIN: DE0008232125
WKN: 823212
Deutsche Lufthansa AG

KORREKTUR: Air France-KLM hofft auf Bündnis mit Etihad

01.04.2016 | 10:37

(Im ersten Absatz, zweiter Satz wurde die Quelle berichtigt. Es handelt sich um die Frankfurter Allgemeine Zeitung.)

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Fluggesellschaft Air France-KLM <AFR.FSE> <PAF.PSE> setzt neben ihrer Billigstrategie auf eine stärkere Zusammenarbeit mit der arabischen Fluglinie Etihad. Vorstandschef Alexandre de Juniac denkt über Gemeinschaftsunternehmen mit den Arabern nach, bei denen sich beide Seiten Einnahmen und Kosten auf bestimmten Flugstrecken teilen, wie der Manager der französisch-niederländischen Gesellschaft der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitag) sagte. Ähnliche Kooperationen gibt es bereits mit der amerikanischen Delta Air Lines <DAL.NYS> <DEL.FSE>. Die Lufthansa <LHA.ETR> verfolgt mit einzelnen Partnern eine ähnliche Strategie. Über das Etihad-Drehkreuz Abu Dhabi will de Juniac auf diese Weise neue Flugziele erschließen.

Unterdessen geht der Ausbau der Billigtochter Transavia mit dem Start einer Basis in München voran. Die Gesellschaft fasst bereits Zusammenschlüsse mit anderen Billigfliegern in Europa ins Auge. Die Konsolidierung werde womöglich schon 2017 oder 2018 beginnen, zitiert die Zeitung Transavia-Chef Mattijs ten Brink. "Daran wollen wir teilnehmen, wir wollen ein großer Spieler werden." Transavia hat gerade 4 ihrer 69 Flugzeuge in München stationiert und fordert dort Platzhirsch Lufthansa heraus.

Deren Chef Carsten Spohr baut mit der Konzerntochter Eurowings ebenfalls das stark wachsende Billigsegment aus, dem de Juniac für die kommenden fünf Jahre ein Wachstum von jeweils acht Prozent voraussagt. Spohr sieht Eurowings als Plattform, der sich andere Billigflieger anschließen könnten, darunter möglicherweise die belgische Lufthansa-Beteiligung Brussels Airlines. Auch in München soll Eurowings 2017 oder 2018 an den Start gehen und dort Transavia Paroli bieten. Zuvor galt als ausgemacht, dass der Konzern seine Drehkreuze Frankfurt und München seinen Marken Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines vorbehält. stw nmu stb

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

LUFTHANSA AG, LHA, GER, 823212, DE0008232125, AIR FRANCE-KLM, AF, FRA, 855111, FR0000031122

Jetzt keine Heibel-Ticker Meinung zu Deutsche Lufthansa AG mehr verpassen:
Stephan Heibel
aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged