Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


ICE-Strecke durch Thüringer Wald fertig - für 3,8 Milliarden Euro

09.09.2016 | 12:53

SCHALKAU (dpa-AFX) - Auf der ICE-Neubaustrecke durch den Thüringer Wald sollen ab Mitte Oktober die ersten schnellen Testzüge fahren. Zum feierlichen Lückenschluss auf der Trasse rollte bereits am Freitag ein Zug mit Vertretern der Bahn und der Politik über die Landesgrenze von Thüringen nach Bayern. Der jetzt fertiggestellte 107 Kilometer lange Abschnitt zwischen Erfurt und dem fränkischen Ebensfeld ist Teil der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin-München. Die Gesamtverbindung wird mit der Trasse durch den Thüringer Wald laut Bahn zum Fahrplanwechsel Ende 2017 in Betrieb gehen. Die Fahrzeit zwischen Berlin und München verkürzt sich dann um zwei auf vier Stunden.

Mit der neuen ICE-Verbindung werde das Fernverkehrsangebot in Ostdeutschland und im mitteldeutschen Raum neu geordnet, erklärte der Thüringer Verkehrsstaatssekretär Klaus Sühl. Thüringen erhalte damit zugleich Anschluss an das internationale Hochgeschwindigkeitsnetz. 2017 und 2018 werde der Freistaat zusätzliche Mittel zur Verfügung stellen, um den Nahverkehr an die Fernlinien anzubinden, kündigte Sühl an.

Der Lückenschluss zwischen Thüringen und Bayern gilt vor allem als eine technische Leistung. Mit Investitionen von 3,8 Milliarden Euro wurden zwischen Erfurt und Ebensfeld 22 Tunnel mit einer Gesamtlänge von 41 Kilometern und 29 Talbrücken gebaut. Die Trasse durch den Thüringer Wald führt bis in eine Höhe von 603 Metern. geh DP stk

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged