Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


L&S Realtime
BID:
ASK:
Zeit:
E.ON SE
ISIN: DE000ENAG999
WKN: ENAG99
E.ON SE
RWE AG St K:  B:  A:  P: 

Grüne: Koalition verschleppt Atomausstiegs-Finanzierung

13.08.2016 | 19:25

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung kommt mit dem Gesetz zur Finanzierung des Atomausstiegs aus Sicht der Grünen zu langsam voran. Ein Referentenentwurf ist gerade in Arbeit - dabei hätte es eigentlich bereits Anfang August einen Kabinettsbeschluss dazu geben sollen, wie die Bundestagsfraktion kritisiert.

In der Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Grünen heißt es, die Bundesregierung kläre derzeit Detailfragen. Wortgleich antwortete das Ministerium schon Anfang Juli. Beide Antworten lagen der Deutschen Presse-Agentur am Samstag vor.

Anfang Juni hatte das Kabinett beschlossen, im Milliardenpoker um die Kosten des Atomausstiegs einer Empfehlung der Atom-Kommission KFK zu folgen und dazu eine Gesetzesinitiative vorzulegen.

"Die Bundesregierung kann ihr Versprechen, die KFK-Umsetzung Anfang August im Kabinett zu beschließen, offensichtlich nicht halten", kommentierte die atompolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Sylvia Kotting-Uhl. "Es darf jetzt keinen trickreichen Murks geben, damit die Konzerne am Ende noch billiger davon kommen."

Die "Kommission zur Überprüfung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs" (KFK) hatte vorgeschlagen, dass die Stromkonzerne Eon <EOAN.ETR>, RWE <RWE.ETR>, Vattenfall und EnBW <EBK.FSE> <EBK.ETR> bis 2022 rund 17,2 Milliarden Euro an einen staatlichen Fonds überweisen, der die Zwischen- und Endlagerung von Atommüll managen soll.

Gegen Zahlung eines Risikozuschlags von 35 Prozent können die Unternehmen zudem die Haftung für Kosten- und Zinsrisiken an den Staat übertragen. So ergibt sich ein Gesamtbetrag von 23,3 Milliarden Euro. Das Gesetzgebungsverfahren soll bis Ende dieses Jahres abgeschlossen werden. ted DP he

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

EON AG, EOAN, GER, ENAG99, DE000ENAG999, RWE AG(NEU), RWE, GER, 703712, DE0007037129, ENBW ENERGIE BADEN, EBK, GER, 522000, DE0005220008

Jetzt keine Heibel-Ticker Meinung zu E.ON SE mehr verpassen:
Stephan Heibel
aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged