Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


DGAP-News: UNIWHEELS AG: UNIWHEELS beschleunigt Expansion in Stalowa Wola (News mit Zusatzmaterial) (deutsch)

22.03.2016 | 15:10

UNIWHEELS AG: UNIWHEELS beschleunigt Expansion in Stalowa Wola (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: UNIWHEELS AG Schlagwort(e): Expansion Auftragseingänge UNIWHEELS AG: UNIWHEELS beschleunigt Expansion in Stalowa Wola (News mit Zusatzmaterial)

22.03.2016 15:10 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

UNIWHEELS beschleunigt Expansion in Stalowa Wola Die Kapazitätssteigerung auf 2 Millionen Räder wird ein Jahr früher, Anfang 2017, erreicht werden

Bad Dürkheim, 22. März 2016 Die UNIWHEELS-Gruppe, einer der führenden Hersteller von Aluminiumrädern für PKW in Europa, beschleunigt seine Expansion im neuen Produktionswerk in Stalowa Wola. Die Kapazitätssteigerung von insgesamt 2 Millionen Rädern jährlich war ursprünglich für Anfang 2018 geplant, wobei die erste Phase der Expansion, die die Kapazität um 1,2 Millionen Räder pro Jahr steigern wird, im Spätsommer 2016 abgeschlossen sein wird. Geplant ist, die volle Kapazitätssteigerung ein Jahr früher, bereits Anfang 2017, zu erreichen. Das Datum für den Abschluss der ersten Phase bleibt dabei unverändert. Der Grund für die Beschleunigung der Kapazitätserweiterung ist die stärker als erwartete Kundennachfrage, die sich in der Auftragslage der Gruppe widerspiegelt. Die Kapazitätsauslastung wurde in den letzten Monaten in allen Produktionswerken vollständig erreicht. Nach vorläufigen Zahlen konnte der Absatz der UNIWHEELS-Gruppe gegenüber dem Vorjahr um 8,2 % auf über 7,8 Millionen Räder gesteigert werden.

Dr. Thomas Buchholz, CEO von UNIWHEELS, sagt: "Das diversifizierte Kundenportfolio, neue Modellprojekte und die allgemein steigende Nachfrage in der Automobilindustrie wirken sich in beeindruckender Weise auf unsere Auftragslage aus. Unsere Kapazitäten sind vollständig ausgelastet und wir erzielen Rekordzahlen beim Absatz, wodurch wir nun in der überaus glücklichen Lage sind, dieses Investitionsprogramm deutlich beschleunigen zu können. Wir gehen davon aus, dass die zusätzlichen Kapazitäten schnell ausgelastet sein werden."

Die neue Fabrik in Polen ist das vierte Werk der UNIWHEELS-Gruppe. Derzeit verfügt sie über drei Produktionswerke, von denen sich zwei in Stalowa Wola und eins in Deutschland befinden. Nach der Fertigstellung des neuen Werks in Stalowa Wola wird der bereits jetzt weltweit größte zusammenliegende Produktionsstandort für Leichtmetallräder aus drei benachbarten Fabrikgebäuden bestehen. Dieser Standort wird die Gesamtkapazität der Gruppe auf ca. 10 Millionen Räder pro Jahr erhöhen.

Über UNIWHEELS

Die UNIWHEELS-Gruppe ist einer der marktführenden Hersteller von Aluminiumrädern für PKW in Europa und weltweit einer der wenigen Technologieführer in der Aluminiumradbranche.

UNIWHEELS ist der drittgrößte europäische OEM-Radzulieferer für die Automobilindustrie sowie der marktführende Hersteller von Leichtmetallrädern für den Zubehörmarkt (AM) in Europa. Bekannte Konzernmarken sind ATS, RIAL, ALUTEC und ANZIO. Zurzeit verfügt die Gruppe über drei Produktionswerke, von denen sich zwei in Polen (Stalowa Wola) und eins in Deutschland (Werdohl) befinden. Im Jahr 2016 wird der Betrieb in einem vierten Werk in Stalowa Wola aufgenommen werden.

UNIWHEELS sieht sich als einer der führenden Partner der Automobilindustrie für die bestmögliche Reduzierung von CO2-Emissionen durch Gewichtseinsparung bei Leichtmetallrädern. Neben gewichtsoptimierten Konstruktionsverfahren kommen hierbei vornehmlich folgende Verfahren zum Einsatz: Flowforming, Lightforming, Undercut sowie Schmiedefräsen.

Die Aktie der UNIWHEELS AG ist seit 2015 an der Warschauer Börse notiert. und hat die Wertpapierkennnummer A13STW, die ISIN DE000A13STW4 und das Börsenkürzel UNW.

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Oliver Madsen Head of Investor Relations E-Mail: o.madsen@de.uniwheels.com UNIWHEELS AG Gustav-Kirchhoff-Str. 10 67098 Bad Dürkheim Deutschland

+++++ Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http: n.eqs.com c fncls.ssp?u=BBOOCJTTEV Dokumenttitel: UNIWHEELS PM Expansion Beschleunigung

---------------------------------------------------------------------------

22.03.2016 Veröffentlichung einer Corporate News Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http: www.dgap-medientreff.de und http: www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

447763 22.03.2016

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

UNIWHEELS AG, DE000A13STW4

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged