Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


DGAP-News: 3W Power S.A. AEG Power Solutions: 3W Power AEG Power Solutions gibt ungeprüfte Ergebnisse für das 4. Quartal und das Geschäftsjahr 2015 bekannt (deutsch)

24.03.2016 | 08:34

3W Power S.A. AEG Power Solutions: 3W Power AEG Power Solutions gibt ungeprüfte Ergebnisse für das 4. Quartal und das Geschäftsjahr 2015 bekannt

DGAP-News: 3W Power S.A. AEG Power Solutions Schlagwort(e): Jahresergebnis 3W Power S.A. AEG Power Solutions: 3W Power AEG Power Solutions gibt ungeprüfte Ergebnisse für das 4. Quartal und das Geschäftsjahr 2015 bekannt

24.03.2016 08:34 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

- Auftragsvolumen in Höhe von 178,6 Mio. Euro am Jahresende entspricht den Erwartungen

- Umsatzerlöse in Höhe von 177,4 Mio. Euro entsprechen den Prognosezahlen

- Signifikante Erhöhung des bereinigten EBITDA; positiv in der zweiten Jahreshälfte

- Moderates Wachstum und positives bereinigtes EBITDA im Jahr 2016

Luxemburg Zwanenburg, Niederlande - 24. März 2016. 3W Power S.A. (ISIN LU1072910919, 3W9K), die Holdinggesellschaft der AEG Power Solutions Group, einem weltweiten Anbieter von unterbrechungsfreien Stromversorgungssystemen (USV) und Lösungen für industrielle, kommerzielle, erneuerbare und dezentrale Energiemärkte, hat heute die Ergebnisse für das 4. Quartal 2015 bekannt gegeben.

Konzernergebnisse

^

(in Mio. Euro) 2015 2014 in %

Auftragsbestand 83,3 85,7 -2,8

Auftragseingang 178,6 210,0 -15,0

Umsatzerlöse 177,4 203,3 -12,7

Book-to-Bill-Verhältnis 1,01 1,03

EBITDA (9,8) (12,2) 19,3

EBITDA-Marge -5,6% -6,0%

Bereinigtes EBITDA (4,1) (17,7) 77,0

Bereinigte EBITDA-Marge -2,3% -8,7%

°

^

(in Mio. Euro) Q4 2015 Q4 2014 in % Q4 2015 Q3 2015 in %

Auftragsbestand 83,3 85,7 -2,8 83,3 97,2 -14,3

Auftragseingang 41,4 47,6 -13,2 41,4 50,3 -17,8

Umsatzerlöse 51,1 57,5 -11,2 51,1 42,2 17,4

Book-to-Bill-Verhältnis 0,81 0,83 -2.2 0,81 1,19

EBITDA (2,5) (5,6) 56.5 (2,5) (2,6) 3.8

EBITDA-Marge -4,8% -9,8% -4,8% -6,2%

Bereinigtes EBITDA 0,5 0,7 -34.8 0,5 0,1

Bereinigte EBITDA-Marge 0,9% 1,2% 0,9% 0,2%

°

AEG Power Solutions beendete das Geschäftsjahr 2015 mit einem Auftragsvolumen von 178,6 Mio. Euro und 177,4 Mio. Euro an Umsatzerlösen. Im Vergleich zu 2014 waren die Aufträge um 15,0% geringer (2014: 210,0 Mio. Euro) und die Umsatzerlöse um 12,7 % niedriger (2014: 203,3 Mio. Euro), was dem Prognosewert von 180,0 Mio. Euro entspricht. Die Umsatzerlöse und Auftragslage des Segments Industrial Systems verbesserte sich im Jahr 2015 gegenüber 2014. Wir verschlanken weiterhin unsere Geschäftsaktivitäten, indem wir verlustbringende, nicht-strategische Geschäftsbereiche verringern oder aber aufgeben.

Die Märkte für Öl & Gas, Transport und Stromerzeugung leisten einen Beitrag in Höhe von 38,2 % des gesamten Auftragswerts bzw. 36,4 % der Umsatzerlöse. Dienstleistungen machen 31,7 % des gesamten Auftragswerts bzw. 30,7 % der Umsatzerlöse aus. Dienstleistungen konzentrieren sich vornehmlich auf Europa, wobei weiteres Wachstumspotenzial im Asien-Pazifik-Raum und im Nahen Osten vorhanden ist. Die Auftragseingänge waren im Asien-Pazifik-Raum am stärksten, wobei auch Afrika und der Nahe Osten eine besonders gute Leistung ablieferten.

Für das Geschäftsjahr 2015 lag das EBITDA mit -9,8 Mio., also 19,3% über dem EBITDA für 2014, welches noch -12,2 Mio. Euro betrug. Das bereinigte EBITDA für 2015, also EBITDA bereinigt um einmalige Transaktionen, betrug -4,1 Mio. Euro, eine Steigerung um 77 % im Vergleich zu -17,7 Mio. Euro im Jahr 2014. Durch Kostenreduzierungen, Effizienzverbesserungen und eine bessere Konzentration auf die Kernstärken konnten die Verluste signifikant reduziert werden. Das Unternehmen nahm eine außerplanmäßige Abschreibung des Firmenwerts in Höhe von 11,2 Mio. Euro vor, wodurch die Abschreibung des Firmenwerts nach der Übernahme von AEG PS im September 2009 abgeschlossen wurde. Daraus resultiert ein Nettoverlust von 41,6 Mio. Euro (2015: 7,5 Nettoeinnahmen). Das Eigenkapital zum Jahresende beträgt 7,7 Mio. Euro (2014: 44,0 Mio. Euro).

Die Umsatzerlöse für das 4. Quartal 2015 betrugen 51,1 Mio. Euro bei einem bereinigten EBITDA von 0,5 Mio. Euro im Vergleich zu Umsatzerlösen von 57,5 Mio. Euro im 4. Quartal 2014 und einem bereinigten EBITDA in Höhe von 0,7 Mio. Euro. Im Konzern betrug Ende 2015 das Book-to-Bill-Verhältnis 1,01.

In den vergangenen zwei Jahren durchlief der Konzern erhebliche Veränderungen. Die folgenden beiden Tabellen stellen die kombinierten Aktivitäten des Konzerns auf angepasster Grundlage dar; dabei wurden nicht fortgeführte Aktivitäten und die Auswirkungen von Teilergebnissen aus Unternehmensverkäufen eliminiert, um einen möglichst sauberen Vergleich zwischen den Geschäftsjahren 2014 und 2015 zu ermöglichen.

Industrial Products and Services (IPS)* ^

(in Mio. Euro) 2015 2014 in %

Auftragsbestand 83,3 85,7 -2,8

Auftragseingang 178,6 203,4 -12,2

Umsatzerlöse 177,4 197,0 -10,0

Book-to-Bill-Verhältnis 1,01 1,03

EBITDA (7,1) (2,3)

EBITDA-Marge -4,0 % -1,2 %

Bereinigtes EBITDA (0,5) (13,3) 96,2

Bereinigte EBITDA-Marge -0,3 % -6,8 %

°

^

(in Mio. Euro) Q4 2015 Q4 2014 in % Q4 2015 Q3 2015 in %

Auftragsbestand 83,3 85,7 -2,8 83,3 97,2 -14,3

Auftragseingang 41,4 47,6 -13,2 41,4 50,3 -17,7

Umsatzerlöse 51,1 57,5 -11,2 51,1 42,2 -17,4

Book-to-Bill-Verhältnis 0,81 0,83 -2,4 0,81 1,19 -32,0

EBITDA (2,6) (4,9) 46,4 (2,6) (1,7)

EBITDA-Marge -5,2 % -8,5 % -5,2 % -4,0 %

Bereinigtes EBITDA 1,0 0,8 37.6 1,0 0,9 10,0

Bereinigte EBITDA-Marge 2,0 % 1,3 % 2,0 % 2,2 %

°

*Für das IPS-Segment entsprechen die Auftrags- und Umsatzzahlen 2015 denen des Konzerns. Die Vorjahreszahlen aus 2014 wurden angepasst, indem man das vormals berichtspflichtige Segment RES und EES hinzugefügt hat, bereinigt um die Betriebsergebnisse nicht fortgeführter Geschäftsaktivitäten (Verkauf von Skytron und der indischen Tochtergesellschaft).

Auftrags- und Absatzvolumen im Kernindustriegeschäft USV waren im Vergleich zu 2014 stabil. Die Abnahme bei Aufträgen und Umsatzerlösen resultiert aus gezielten Bemühungen, die Ressourcen nicht mehr bei solchen historischen Geschäftsaktivitäten einzusetzen, die nicht länger von strategischer Bedeutung sind oder Verluste erlitten haben, wie zum Beispiel DC Telecom.

IPS beendete das Geschäftsjahr 2015 mit 178,6 Mio. Euro Auftragseingang und Umsatzerlösen in Höhe von 177,4 Mio. Euro. Im Vergleich zu 2014 waren die Auftragseingänge damit um 12,2 % geringer (2014: 203,4 Mio. Euro) und die Umsatzerlöse um 10,0 % gefallen (2014: 197,0 Mio. Euro). Das EBITDA für IPS betrug -7,1 Mio. Euro (bereinigtes EBITDA betrug -0,5 Mio. Euro), im Vergleich zu dem EBITDA aus 2014 in Höhe von -2,3 Mio. Euro (bereinigtes EBITDA -13,3 Mio. Euro).

Die Liquidität des Konzerns betrug per 31. Dezember 2015 30,3 Mio. Euro.

Auftragslage nach geografischen Gebieten (Jahres- und Quartalsvergleich) ^

(in Mio. Euro) 2015 2014 in % Q4 2015 Q4 2014 in %

Auftragseingang

Europa ohne Deutschland 69,3 74,2 -6,6 13,0 16,2 -19,8

Deutschland 41,2 52,3 -21,2 10,3 15,2 -32,2

Asien 37,1 35,9 3,2 9,0 5,8 35,6

Afrika Naher Osten 26,1 33,5 -22,1 6,8 8,7 -21,8

Restliche Welt 4,9 7,5 -34,7 2,3 1,7 26,1

Aufträge gesamt 178,6 203,4 -12,2 41,4 47,6 -13,0

davon Produkte 122,0 146,8 -16,9 28,4 34,2 -17,0

davon Dienstleistungen 56,6 56,2 0,71 13,0 13,4 -3,0

°

Umsatzerlöse nach geografischen Gebieten (Jahres- und Quartalsvergleich) ^

(in Mio. Euro) 2015 2014 in % Q4 2015 Q4 2014 in %

Umsatzerlöse

Europa ohne Deutschland 64,8 79,0 -18,0 18,0 20,6 -12,6

Deutschland 45,4 49,4 -8,1 13,0 15,0 -13,3

Asien 33,4 40,2 -16,9 10,2 12,3 -17,1

Afrika Naher Osten 29,0 22,2 23,5 8,1 7,7 4,9

Restliche Welt 4,8 6,2 -22,6 1,8 1,9 -5,3

Gesamtumsatz 177,4 197,0 -9,9 51,1 57,5 -11,1

davon Produkte 123,0 142,4 -13,6 35,6 40,8 -12,7

davon Dienstleistungen 54,4 54,6 -0,4 15,5 16,7 -7,2

°

Ausblick

Die Breite unseres Kerngeschäftes in mehreren verschiedenen Industriemärkten, darunter Transport, Stromerzeugung und industrielle Anwendungen, versteht sich als Gegengewicht zu Wachstumsrückgängen in anderen Geschäftsbereichen. Durch unsere geografische Reichweite können wir uns auf breiter Front dem Wettbewerb stellen. In der Industriesparte sind Stromabsicherungssysteme stets zwingend notwendig, unabhängig von der jeweiligen Marktsituationen. In manchen Geschäftsbereichen entstehen Herausforderungen, wenn es um die Umwandlung der erhaltenen Aufträge in Umsatzerlöse geht. Außerdem stellen wir einen erhöhten Wettbewerbsdruck fest, da auch andere Unternehmen versuchen, sich veränderten Mustern der Nachfrage am Markt anzupassen. Dadurch können die Preise unter Druck geraten. Wir werden daher weiterhin sowohl unsere Kosten anpassen als auch unsere Ressourcen bestmöglich einsetzen.

Für das Jahr 2016 erwarten wir sowohl weiterhin flächenbereinigtes Wachstum als auch Verbesserungen unserer Profitabilität. Unsere mittelfristige Zielsetzung bleibt ein zweistelliges solides Umsatzwachstum nebst verbesserten Gewinnmargen in Richtung einer EBITDA-Marge in Höhe von 10 %.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Christian Hillermann Hillermann Consulting Investor Relations für 3W Power AEG Power Solutions Tel.: +49 40 320 279 10 E-Mail: investors@aegps.com

---------------------------------------------------------------------------

24.03.2016 Veröffentlichung einer Corporate News Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http: www.dgap-medientreff.de und http: www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: 3W Power S.A. AEG Power Solutions 19, rue Eugène Ruppert L-2453 Luxemburg Großherzogtum Luxemburg Telefon: +31 20 4077 800 Fax: +31 20 4077 801 E-Mail: janine.rechel@aegps.com Internet: www.aegps.com ISIN: LU1072910919, DE000A1A29T7, WKN: A114Z9 , A1A29T, Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

448597 24.03.2016

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

3W Power S.A. AEG Power Solutions, LU1072910919, 3W Power S.A. AEG Power Solutions, DE000A1A29T7

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged