Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


L&S Realtime
BID:
ASK:
Zeit:
Allianz SE
ISIN: DE0008404005
WKN: 840400
Allianz SE

Allianz will fast jede dritte Geschäftsstelle in Deutschland schließen

09.06.2015 | 22:50

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Versicherungskonzern Allianz <ALV.ETR> will den Vertrieb in Deutschland straffen und dabei fast jede dritte Geschäftsstelle schließen. "Wir wollen die Struktur unseres Vertriebs straffen. Bislang haben wir 88 Geschäftsstellen, in denen unsere Vertreter betreut werden. Künftig werden wir mit 60 Geschäftsstellen arbeiten", sagte Allianz-Vertriebsvorstand Joachim Müller dem "Handelsblatt" (Mittwoch). In Großstädten wie Berlin oder München, wo der Konzern bislang jeweils drei Geschäftsstellen habe, werde es künftig nur noch eine pro Stadt geben.

"Insgesamt wird rund ein Drittel der Vertreter einer neuen Geschäftsstelle zugeordnet", sagte Müller der Tageszeitung. Die Zahl der Angestellten solle "um rund 360" verringert werden. Das betreffe Führungs- und Innendienst-Funktionen. Die Anzahl der Vertreter für die Betreuung der Kunden bleibe hingegen unverändert. "Hier werden wir weder die Zahl der Büros noch die Zahl der Mitarbeiter verringern", sagte der Manager. In Summe liege das Einsparpotenzial bei 40 Millionen Euro pro Jahr.

Die Allianz wolle gleichzeitig die Digitalisierung im Vertrieb beschleunigen. So solle sich der Zugang der Kunden zu den 8400 Vertretern vor Ort verbessern. "Von 2015 bis 2017 wollen wir zusätzlich bis zu 100 Millionen Euro in die digitale Agenda investieren", sagte Müller. Zuvor sei bereits ähnlich viel dafür geflossen. jha mis

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

Allianz SE, ALV, GER, 840400, DE0008404005

Jetzt keine Heibel-Ticker Meinung zu Allianz SE mehr verpassen:
Stephan Heibel
aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged