Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Aktien New York Ausblick: Leichte Kursverluste nach Jobbericht

01.04.2016 | 15:02

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem Arbeitsmarktbericht für März in den USA werden die New Yorker Börsen am Freitag mit moderaten Kursverlusten erwartet. "Es läuft rund in den USA", kommentierte Volkswirt Thomas Gitzel von der VP Bank die Jobzahlen. Eine Zinserhöhung im Juni erscheint aus seiner Sicht nach wie vor angebracht. Das dürfte bei einigen Börsianern die Kauflaune bremsen, da mit höheren Zinsen beispielsweise Anleihen im Vergleich zu Aktien wieder attraktiver werden.

Vor Handelsstart taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Industrial <DJI.DJI> bei 17 615 Punkten um 0,40 Prozent unter seinem Schlusskurs. Der Dow hatte in dieser Woche neue Hochs im Jahr 2016 erreicht. Im Monat März legte der weltweit bekannteste Aktienindex um mehr als 7 Prozent zu, der Technologiewerte-Auswahlindex Nasdaq 100 <NDX.X.NQI> gewann fast 7 Prozent.

Tesla-Aktien <TSLA.NAS> schossen im vorbörslichen Handel um mehr als 8 Prozent nach oben, nachdem der Elektroauto-Pionier mit dem "Model 3" sein erstes Fahrzeug für den Massenmarkt vorgestellt hat. Den zunächst heftigen Rückschlag bei der Aktie in den ersten anderthalb Monaten des Jahres machte das Papier mit einem Anstieg um etwa 70 Prozent seitdem wieder wett.

Die Papiere von Starwood Hotels & Resorts Worldwide <HOT.NYS> rutschten dagegen vorbörslich knapp 5 Prozent ab. Das Wettbieten um die Hotelkette ist mit einem überraschenden Paukenschlag zu Ende gegangen: Die Investoren um den chinesischen Versicherer Anbang zogen ihr erst zu Wochenbeginn erhöhtes Angebot zurück. Damit ist der Weg frei für das Konkurrenzgebot des US-Hotelkonzerns Marriott <MAR.NYS>, der etwa 13,2 Milliarden Dollar in bar und eigenen Aktien geboten hat. Marriott-Aktien verloren fast 6 Prozent.

Vorbörslich sorgten auch Studien für Bewegung: Die Papiere der Fastfood-Kette Chipotle Mexican Grill <CMG.NYS> litten mit einem Kursabschlag von rund 2 Prozent schon vor Börsenstart unter einer gestrichenen Kaufempfehlung von Goldman Sachs. Leicht positiv wirkte auf die Netflix-Papiere <NFLX.NAS> dagegen eine Kaufempfehlung von Atlantic Equities. fat das

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

DOW JONES INDUSTRIAL, USA, US2605661048, NASDAQ 100, USA, US6311011026, S&P 500, USA, US78378X1072

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged