Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Aktien Europa: US-Zinsaussichten treiben Anleger vorerst aus dem Markt

29.08.2016 | 11:01

PARIS LONDON (dpa-AFX) - Anleger haben am Montag an den europäischen Aktienmärkten mehrheitlich ihre Papiere abgestoßen. Nach den Signalen, die am Freitag von den US-Notenbänkern ausgesendet wurden, setzten sie zu Wochenauftakt zunächst darauf, dass in den USA zeitnah das nächste Kapitel der Zinswende aufgeschlagen wird. Der Handel war zudem geprägt vom Feiertag in Großbritannien, der das zuletzt schon niedrige Handelsvolumen zusätzlich verringerte.

Der EuroStoxx 50 <SX5E.DJX> revidierte einen Teil seiner Kursgewinne vom Freitag, als die Märkte zunächst positiv auf die Rede von Fed-Präsidentin Janet Yellen reagiert hatten. Am späten Vormittag verlor der europäische Leitindex 0,56 Prozent auf 2993,41 Punkte. Er bewegt sich nun bereits den achten Handelstag in Folge in einer engen Spanne zwischen 2950 und 3018 Punkten. In Paris verlor der CAC-40-Index <PCAC.PSE> 0,64 Prozent auf 4413,50 Punkte.

Fed-Chefin Yellen hatte am Freitag während der Notenbanktagung in Jackson Hole betont, die Argumente für eine Zinsanhebung seien in den vergangenen Monaten stärker geworden. Der Blick ist nun insbesondere auf den am Freitag anstehenden US-Arbeitsmarktbericht gerichtet, von dem sich Börsianer weitere Anhaltspunkte versprechen, wann mit dem nächsten Zinsschritt in den USA zu rechnen ist. Bis dahin werde sich der Markt weiterhin zurückhalten, sagte ein Börsianer.

Mit Blick auf die Sektoren fielen am Montag Aktien aus den Auto- <SXAP.DJX> und Chemiebranchen <SX4P.DJX> mit besonders großen Kursverlusten auf. Ihre Teilindizes lagen zuletzt in etwa ein halbes Prozent im Minus. Ölwerte <SXEP.DJX> gaben in einem ähnlichen Größenverhältnis nach, was am Markt mit sinkenden Preisen für das "schwarze Gold" begründet wurde.

Bei Einzelwerten war die Nachrichtenlage ähnlich ruhig wie am Markt insgesamt. Einen Blick wert waren die Aktien von Alstom <PALO.PSE> <AOM.FSE>, die in Paris nach einem Großauftrag um 3,22 Prozent anzogen. Der französische Bahntechnik-Konzern soll die US-Bahngesellschaft Amtrak mit neuen Hochgeschwindigkeitszügen beliefern. tih das

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

FTSE 100, GBR, GB0001383545, CAC40, PX1, FRA, FR0003500008, Eurostoxx 50, GER, EU0009658145

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged