Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Aktien Europa: Athen-Hoffnungen lassen Börsen an Vortagesrally anknüpfen

11.06.2015 | 11:31

PARIS LONDON (dpa-AFX) - Nach der Vortagesrally haben die europäischen Aktienbörsen am Donnerstag weiter zugelegt. Die Anleger glaubten wieder zunehmend an einen positiven Ausgang der nervenzehrenden griechischen Schuldenkrise, sagten Börsianer. Der EuroStoxx-50-Index <SX5E.DJX> gewann am späten Vormittag 0,71 Prozent auf 3551,61 Punkte, nachdem er am Mittwoch seine viertägige Talfahrt beendet und um 2 Prozent gestiegen war.

Der Pariser Leitindex CAC 40 <PCAC.PSE> kletterte zuletzt um 0,72 Prozent nach oben auf 4970,61 Zähler. Der FTSE-100-Index <UKX.ISE> legte in London um 0,38 Prozent auf 6856,47 Punkte zu. In Athen machte der Leitindex Athex Composite einen Sprung nach oben und gewann 6,27 Prozent.

Allein die Tatsache, dass die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel das Thema in die eigene Hand genommen habe, habe die Börsen beflügelt und wirke nach, hieß es. Am Mittwochabend hatte Merkel in Brüssel etwa zwei Stunden lang mit Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras und dem französischen Präsidenten François Hollande gesprochen. Einzelheiten wurden allerdings nicht bekannt. An diesem Morgen sagte Merkel nur, dass Athen nun mit Hochdruck an einer Einigung mit den internationalen Geldgebern arbeiten müsse.

Besonders gefragt waren europaweit Aktien der Technologiebranche. Der Sektor legte um 0,83 Prozent zu, während die Telekom-Papiere am kräftigsten nachgaben und den Branchenindex um 0,36 Prozent nach unten drückten.

Spitzenwert im Leitindex der Eurozone waren die Anteilsscheine von LVMH <PMC.PSE> <MOH.FSE> mit plus 2,41 Prozent. Der Luxusgüterhersteller dürfte "im ersten und zweiten Halbjahr" ein starkes Wachstum bei Umsatz und operativem Ergebnis (Ebit) erzielen, schrieb Analystin Melanie Flouquet von der US-Bank JPMorgan und rät daher nun zum Kauf der Aktie.

Am Indexende sanken die Aktien von Schneider Electric <PSU.PSE> <SND.FSE> um 1,26 Prozent. Sowohl die US-Investmentbank Goldman Sachs als auch die französische Societe Generale kappten ihr Kursziel für das Elektrotechnik-Unternehmen und verwiesen auf Aussagen des Managements, dass das zweite Quartal schwächer als erwartet verlaufen sei.

Im Stoxx Europe 50 <SX5P.DJX> gaben die Papiere von Standard Chartered als zweitschwächster Wert nach Vodafone <VOD.ISE> <VOD.FSE> um 2,01 Prozent nach. Die Aktie wird zum Montag den Index verlassen und gegen Novo Nordisk <NOV.FSE> ausgetauscht.

Royal Mail <RMG.ISE> waren Schlusslicht im britischen Leitindex Footsie und büßten dort 3,72 Prozent ein. Die britische Regierung will sich komplett aus dem Postkonzern zurückziehen und hat weitere Unternehmensanteile verkauft. Der Staat habe die Hälfte seiner 30-prozentigen Beteiligung in den vergangenen Tagen zum Stückpreis von 500 britischen Pence an Großanleger verkauft, teilte die Regierung in London mit.

Unter den kleineren Werten rückten in der Schweiz die Aktien von Kuoni <KUNN.ZRH> <KUX.FSE> in den Blick und büßten im SPI <SXGE.SFF> mehr als 7 Prozent ein. Der Reisekonzern rechnet damit, dass sich die Aufwertung des Schweizer Franken "signifikant negativ" auf das Betriebs- und Konzernergebnis des laufenden Jahres auswirken wird. ck das

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

FTSE 100, GBR, GB0001383545, CAC40, PX1, FRA, FR0003500008, Eurostoxx 50, GER, EU0009658145

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged