Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Aktien Asien: Nachlassender Zinspessimismus hilft Tokio auf die Sprünge

16.09.2016 | 10:12

TOKIO HONGKONG SHANGHAI SYDNEY MUMBAI (dpa-AFX) - Die asiatischen Aktienbörsen haben sich zum Wochenschluss etwas von ihren deutlichen Verlusten der Vortage erholt. Grund dafür waren überwiegend enttäuschende US-Konjunkturdaten, die neue Hoffnungen auf weiter niedrige US-Zinsen schürten. Der japanlastige Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific stieg zuletzt um 1,10 Prozent auf 163,43 Punkte. Die Börsen in Festland-China, Hongkong, Taiwan, Südkorea und Malaysia blieben wegen Feiertagen geschlossen.

"Die gestrige Datenflut in den USA hat deutlich gemacht, dass die Notenbank nicht unter erhöhtem Druck steht, das Leitzinsband bei der FOMC-Sitzung nächste Woche zu erhöhen. In Verbindung mit dem geringen Preisdruck halten wir eine Leitzinserhöhung in der nächsten Woche für wenig wahrscheinlich", kommentierte Helaba-Volkswirt Ulrich Wortberg.

In Tokio reagierten die Investoren ebenfalls positiv auf die günstigeren US-Zinsperspektiven. In der kommenden Woche wird auch die japanische Zentralbank ihren monetären Kurs überprüfen. Der Nikkei-225-Index <N225.FX1> rückte um 0,84 Prozent auf 16 519,29 Punkte vor. Auf Wochenbasis ergab sich für den japanischen Leitindex jedoch ein deutliches Minus von 2,6 Prozent.

Vor allem Finanzaktien und Papiere von Apple-Zulieferern wie Murata Manufacturing, Alps Electric oder TDK verteuerten sich deutlich. Bei dem Elektronikkonzern zeichnet sich für das vorgestellte Smartphone-Modell iPhone 7 ein großer Verkaufserfolg ab, der auch auf die fernöstlichen Lieferanten und Produktfertiger der Amerikaner abfärben dürfte. Am kommenden Montag bleiben die Börsen in Japan feiertagsbedingt geschlossen.

Der Sensex-Index im indischen Mumbai gewann zuletzt 1,15 Prozent auf 28 740,11 Punkte. Dies war gleichzeitig der höchste Gewinn in den vergangenen sieben Handelstagen. Autowerte und Bankentitel führten die Gewinnerliste an. Für den australischen Leitindex ASX 200 <AOI.FX1> ging es um 1,08 Prozent auf 5296,70 Zähler aufwärts. edh zb

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

ASX 200, AST, XC0006013624, CSI-300, CHI, CNM0000001Y0

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged