Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


L&S Realtime
BID:
ASK:
Zeit:
Patrizia Immobilien AG
ISIN: DE000PAT1AG3
WKN: PAT1AG
Patrizia Immobilien AG
Vonovia SE K:  B:  A:  P: 

AKTIE IM FOKUS: Deutsche Annington kauft weiter zu - Kapitalerhöhung belastet

15.06.2015 | 11:46

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die fortgesetzte Expansion der Deutschen Annington <ANN.ETR> hat den Anlegern am Montag auf die Stimmung geschlagen. Grund dürfte die Finanzierung des Kaufs der Süddeutsche Wohnen (Südewo) für 1,9 Milliarden Euro durch eine Kapitalerhöhung sein. Dass die Deutschen Annington mit einem vermutlichen Börsenwert von mehr als 10 Milliarden Euro nach der Kapitalerhöhung ein Kandidat für die Aufnahme in den Dax <DAX.ETR> ist, rückte in den Hintergrund.

Die Papiere der Immobiliengesellschaft knickten am Vormittag in einem schwachen Marktumfeld um 3,73 Prozent auf 26,730 Euro ein. Damit weiteten sie ihre jüngsten Kursverluste aus: Anfang März hatten sie bei 35,275 Euro ein Rekordhoch erklommen. Der Kurs wird nach dem Wegfall des Bezugsrechts in dieser Woche wahrscheinlich noch etwas weiter sinken.

Gut kam die angekündigte Übernahme der Südewo bei den Anteilseigners des Verkäufers, Patrizia Immobilien <P1Z.ETR> an. Dessen Aktien näherten sich im SDax <SDXP.ETR> mit einem Plus von 1,27 Prozent auf 20,70 Euro wieder ihrem Achtjahreshoch. Das Augsburger Unternehmen hatte den Großteil der Wohnungen 2012 von der Landesbank Baden-Württemberg gekauft und dafür mit 1,4 Milliarden deutlich weniger bezahlt als jetzt die Deutsche Annington.

Mit der Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Transaktion will der MDax-Konzern <MDAX.ETR> 2,25 Milliarden Euro einnehmen und damit mehr als den Kaufpreis. Analyst Kai Klose von der Privatbank Berenberg hält das für sinnvoll. Der größte Vorteil für die Deutsche Annington sei die Schuldenrefinanzierung. Die Anleger dürften sich bewusst gewesen sein, dass eine Kapitalerhöhung im Raum steht, um den Schuldenabbau zu beschleunigen.

Zudem steigere die Übernahme die Portfolio-Qualität, schrieb Klose in einer Studie. Bei den neu gekauften Wohnungen liegt die Durchschnittsmiete laut Konzernchef Rolf Buch zufolge bislang bei 6,68 Euro pro Quadratmeter - bei der Deutschen Annington lediglich bei 5,53 Euro.

Immobilienaktien gehören seit geraumer Zeit zu den Lieblingen der Anleger am deutschen Aktienmarkt. Gründe sind die niedrigen Zinsen und die boomenden Wirtschaft, was zu steigenden Preisen, Mieten und niedrigeren Leerständen führt.

Zudem sind es derzeit verstärkt Übernahmen, die zu mehr Wachstum verhelfen und die Papiere befeuern. Denn jeder Zukauf sorgt für weitere Fantasie. So hatte die Deutsche Annington bereits das einstige MDax-Mitglied Gagfah geschluckt. Die im März abgeschlossene Übernahme trägt Früchte: Jüngst hatte die Deutsche Annington ihr Sparziel aus dem 4,3 Milliarden Euro teuren Kauf erhöht. mis fbr

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

Patrizia Immobilien, P1Z, GER, DE000PAT1AG3, Deutsche Annington, ANN, GER, A1ML7J, DE000A1ML7J1

Jetzt keine Heibel-Ticker Meinung zu Patrizia Immobilien AG mehr verpassen:
Stephan Heibel
aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged