Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


L&S Realtime
BID:
ASK:
Zeit:
freenet AG
ISIN: DE000A0Z2ZZ5
WKN: A0Z2ZZ
freenet AG

AKTIE IM FOKUS 2: Freenet-Zukauf ist Experten zu teuer - Sorgen um Dividende

18.03.2016 | 17:57

(neu: Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Einstieg des Mobilfunkanbieters Freenet <FNTN.ETR> beim schweizerischen Branchenprimus Sunrise Communications ist am Freitag auf Skepsis gestoßen. Neben dem hohen Kaufpreis bereitet Börsianern ein möglicher kostspieliger Ausbau der Beteiligung Sorgen.

Zum Schluss notierten die Freenet-Aktien 5,34 Prozent tiefer bei 26,595 Euro - damit waren sie abgeschlagenes Schlusslicht im freundlichen TecDax <TDXP.ETR>. Seit Jahresbeginn haben die Anteilsscheine von Freenet rund 15 Prozent an Wert eingebüßt und damit noch etwas mehr als der Auswahlindex für deutsche Technologiewerte.

'PREIS FÜR SUNRISE-BETEILIGUNG IST RECHT HOCH'

Der mit dem Finanzinvestor CVC Capital Partners vereinbarte Preis von 714 Millionen Euro für einen Sunrise-Anteil von 23,83 Prozent sei recht hoch, monierte Analyst Cengiz Sen von der Investmentbank Equinet. Ein anderer Börsianer verwies darauf, dass der Preis einen Aufschlag von 12 Prozent zum Marktwert der Sunrise-Aktien beinhalte.

Außerdem könnte der Zukauf Sorgen über weitere Anteilskäufe wecken, welche das langfristige mittelfristige Dividendenwachstum beeinträchtigen würden, so der Börsianer weiter. Freenet hatte im Rahmen der Kaufvereinbarung angekündigt, im kommenden Monat weitere 0,73 Prozent an Sunrise zu den gleichen Konditionen zu erwerben.

LOB FÜR SCHULDENDISZIPLIN

Allerdings konnten die Experten der Transaktion auch positive Seiten abgewinnen. So fand Equinet-Analyst Sen grundsätzlich lobende Worte für die Wachstumsinitiativen von Freenet, die mit der Übernahme des Sendenetz-Anbieters Media Broadcast und der Beteiligung an der Münchener Internet-Plattform Exaring begonnen hätten.

Zudem begrüßte Sen die Aussagen der Büdelsdorfer auf der jüngsten Kapitalmarktveranstaltung zur Verschuldung. Diese werde zwar steigen, aber nicht in einem Maß, das die solide Bilanz verschlechtere. Freenet bleibe ein attraktiver Mobilfunkanbieter im deutschen Markt und biete eine erfreulich hohe Dividendenrendite, die sich in den kommenden Jahren als nachhaltig erweisen sollte, so das Fazit des Experten.

OPERATIVES ERGEBNIS SOLLTE DANK BETEILIGUNG STEIGEN

Ein Beobachter hob zudem hervor, dass Freenet sich vom Einstieg bei den Schweizern einen positiven Effekt auf das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sowie auf den freien Kapitalzufluss verspricht. So soll 2016 das Ebitda bei 410 Millionen Euro liegen. Bisher waren hier 10 Millionen Euro weniger angepeilt worden. Die Prognosen für Umsatz und Dividende bleiben hingegen unverändert.

Rein finanziell gesehen sei die Transaktion vernünftig, da die zufließenden Dividenden über den Finanzierungskosten lägen, ergänzte ein Aktienhändler. gl das he

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

Freenet Namensaktien, FNTN, GER, DE000A0Z2ZZ5

Jetzt keine Heibel-Ticker Meinung zu freenet AG mehr verpassen:
Stephan Heibel
aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged