Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 17.11.2014 bis 21.11.2014

21.11.2014 | 21:35

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 17.11.2014 bis 21.11.2014:

MONTAG

AIRBUS GROUP

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Airbus <AIR.ETR> <AIR.PSE> von 62,50 auf 60,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. Analyst David Perry begründete die Zielsenkung mit seinen leicht reduzierten Schätzungen. Nach einem schwierigen dritten Quartal sollten sich die Anleger auf verbesserte Aussichten und die attraktive Bewertung des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns konzentrieren, schrieb er in einer Studie vom Montag.

DEUTSCHE EUROSHOP AG

FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Deutsche Euroshop <DEQ.ETR> nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 36 Euro belassen. Der Betreiber von Einkaufszentren habe gute Ergebnisse für das dritte Quartal vorgelegt, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Montag. Er schraubte seine Erwartungen für 2015 leicht zurück, nachdem das Unternehmen nun das untere Ende der Zielspanne anpeilt.

K+S

FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel für K+S <SDF.ETR> nach Zahlen von 26 auf 26,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Düngemittel- und Salzproduzent habe exzellente Ergebnisse für das dritte Quartal berichtet, schrieb Analyst Lutz Grüten in einer Studie vom Montag. Den Ausblick habe das Kasseler Unternehmen wie erwartet angehoben.

MERCK KGAA

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Merck KGaA <MRK.ETR> auf "Hold" mit einem Kursziel von 72 Euro belassen. Die vereinbarte Allianz mit dem US-Pharmakonzern Pfizer zur Entwicklung und Vermarktung von Krebs-Antikörpern sei bedeutend für den Darmstädter Chemie- und Pharmakonzern, schrieb Analyst Alistair Campbell in einer Studie vom Montag. Denn Pfizer sei ein beeindruckender und finanzstarker Partner. Im Bereich Immun-Onkologie hinkten die Deutschen den darin führenden Unternehmen bislang noch etwas hinterher.

NOKIA

LONDON - Das Analysehaus S&P Capital IQ hat Nokia <NOK1V.HSE> <NOA3.ETR> nach Zahlen von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 7,00 auf 5,80 Euro gesenkt. Es habe ihn enttäuscht, dass das finnische Unternehmen nun langfristig mit einer bereinigten Rendite von lediglich 8 bis 11 Prozent im Netzwerk-Bereich rechne, schrieb Analyst William Howlett in einer Studie vom Freitag. Dies impliziere einen gewissen Rentablilitätsdruck, nachdem Nokia in dieser Sparte in dritten Quartal eine Gewinnspanne von 13,5 Prozent erreicht habe. Das neue Unternehmensziel signalisiere ein langsameres Ausgabenwachstum der Mobilfunkbetreiber und den am Markt herrschenden Wettbewerb.

TALANX AG

FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für Talanx <TLX.ETR> von 28,00 auf 26,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Accumulate" belassen. Analyst Philipp Häßler senkte seine Gewinnschätzungen in einer Studie vom Montag. Dies sei eine Reaktion auf den enttäuschenden Gewinnausblick des Versicherers für 2015, schrieb der Experte.

VIVENDI SA

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Vivendi <PVIV.PSE> <VVU.FSE> nach Zahlen von 23,40 auf 23,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Der Kernbereich Medien habe im dritten Quartal den Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Christophe Cherblanc in einer Studie vom Montag. Das neue Kursziel begründete der Experte vor allem mit der etwas niedrigen Bewertung der Medien-Sparte des Mischkonzerns.

DIENSTAG

ALSTOM

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Alstom <PALO.PSE> <AOM.FSE> von 31 auf 32 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Energiesparte werde nun nach dem Verkauf an GE nicht mehr in der Rechnungslegung berücksichtigt, sodass er die Profitabiliät und die Entwicklung der Barmittel besser bewerten könne, schrieb Analyst Stephan Klepp in einer Studie vom Dienstag. Klepp hält die mittelfristigen Aussichten des Elektrotechnikkonzerns für vielversprechend.

ALSTRIA OFFICE

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Alstria Office <AOX.ETR> nach einer Unternehmenspräsentation auf "Buy" mit einem Kursziel von 11,10 Euro belassen. Die Roadshow habe seine positive Einschätzung des Potenzials für nachhaltiges, operatives Gewinnwachstum (FFO) bestätigt, schrieb Analyst Andreas Pläsier in einer Studie vom Dienstag. Wegen steigender Finanzierungskosten habe er seine Schätzungen aber leicht gesenkt.

UNITED INTERNET AG

FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für United Internet <UTDI.ETR> nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Der stabile Neukundenzuwachs sei für ein üblicherweise eher schwächeres drittes Quartal ein gutes Ergebnis, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Dienstag. Auch die Profitabilität habe positiv überrascht, der Umsatz habe im Rahmen der Erwartungen gelegen.

VODAFONE

LONDON - Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für Vodafone <VOD.ISE> <VOD.FSE> auf "Buy" mit einem Kursziel von 250 Pence belassen. Analyst Simon Weeden hob seine Prognose für den operativen Gewinn (Ebitda) der Jahre 2015 und 2016 an. Gründe dafür seien das gute organische Wachstum und positive Wechselkurseffekte, schrieb er in einer Studie vom Dienstag.

ZOOPLUS AG

FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Zooplus <ZO1.ETR> auf "Buy" mit einem Kursziel von 67 Euro belassen. Die Ergebnisse zum dritten Quartal seien stark gewesen, schrieb Analyst Dennis Schmitt in einer Studie vom Dienstag. Das Geschäftsziel für die Gesamtleistung 2017 hält er für ambitioniert. Die Expansion werde aber die Margen belasten. Deshalb liege das Vorsteuerziel des Internethändlers für Heimtierbedarf unter seiner Prognose.

MITTWOCH

GAGFAH SA

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Gagfah <GFJ.ETR> nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Die Bilanz für die ersten neun Monate 2014 sei solide ausgefallen, schrieb Analyst Kai Klose in einer Studie vom Mittwoch. Zwar seien die Geschäftszahlen der ersten neun Monate des Jahres kurzfristig keine Kurstreiber, zeigten jedoch eindeutig, dass das Immobilienunternehmen seinen Aufwärtstrend fortsetze.

GLENCORE

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Glencore <GLEN.ISE> <8GC.FSE> von 460 auf 435 Pence gesenkt, die Einstufung aber auf "Outperform" belassen. Analyst Sylvain Brunet kürzte in einer Studie vom Mittwoch seine Schätzungen für den operativen Gewinn (Ebitda) der Jahre 2014 und 2015 um 11 beziehungsweise 5,5 Prozent. Die Konjunktureintrübung im Sommer, die Dollar-Aufwertung und der schwächere Kupfermarkt hätten ihren Tribut gefordert.

SALZGITTER AG

ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Salzgitter AG <SZG.ETR> nach den Quartalszahlen der europäischen Stahlunternehmen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 31 Euro belassen. Das dritte Quartal sei für die Branche schwach ausgefallen, schrieb Analyst Michael Shillaker in einer Studie vom Mittwoch. Er wies darauf hin, dass sich die Ausblicke für die Untersektoren Karbonstahl Eisenerz, Edelstahl Nickel und Röhrenstahl erheblich voneinander unterschieden.

THYSSENKRUPP AG

DÜSSELDORF - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat ThyssenKrupp <TKA.ETR> vor Zahlen von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft und das Kursziel von 15 auf 21 Euro angehoben. Mit der Bilanz für das Jahr 2013 14 werde der Stahlkonzern voraussichtlich das erste ausgeglichene Nettoergebnis seit vier Jahren vorlegen, schrieb Analyst Marc Gabriel in einer Studie vom Mittwoch. Für das laufende Geschäftsjahr 2014 15 rechne er angesichts operativer Verbesserungen und Sparprogrammen damit, dass der bereinigte operative Gewinn (Ebit) um 33 Prozent höher ausfällt.

WIRECARD

FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Wirecard <WDI.ETR> auf "Buy" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. Der Zahlungsabwickler habe sich hohe Ziele für 2015 gesteckt, lobte Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Mittwoch. Die Gewinndynamik

DONNERSTAG

BBVA

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat BBVA <BBVA.SCM> nach der angekündigten Anteilserhöhung an der türkischen Bank Garanti auf "Buy" mit einem Kursziel von 10,10 Euro belassen. Die Ausweitung der Beteiligung um 14,89 Prozent sei strategisch sinnvoll, schrieb Analyst Ignacio Sanz in einer Studie vom Donnerstag. Allerdings erwarte er nur geringe Auswirkungen auf den Gewinn je Aktie.

FRESENIUS SE

FRANKFURT - Die Commerzbank hat Fresenius <FRE.ETR> nach einem Medienbericht über ein Kaufgebot für das Danone-Geschäft mit medizinischer Ernährung auf "Add" mit einem Kursziel von 41 Euro belassen. Analyst Volker Braun geht von einem Kaufpreis von 4 Milliarden Euro aus. Dies sei angesichts eines seit Jahren stagnierenden operativen Ergebnisses nicht gerade günstig, schrieb er in einer Studie vom Donnerstag. Der Zukauf sei zudem komplex und dürfte von den Kartellbehörden genauestens unter die Lupe genommen werden, gab er zu bedenken.

HUGO BOSS

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat Hugo Boss <BOSS.ETR> nach einer Investorenveranstaltung auf "Hold" mit einem Kursziel von 106 Euro belassen. Die neuen langfristigen Wachstumsziele des Modekonzerns dürften die durchschnittlichen Erwartungen für die Branche klar übertreffen, schrieb Analyst Thierry Cota in einer Studie vom Donnerstag. Angesichts dessen sowie wegen der im Sektor unterdurchschnittlichen Steuerquote sei eine etwas höhere Bewertung der Aktie im Vergleich mit den Wettbewerber-Papieren fair.

THYSSENKRUPP AG

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Einstufung für ThyssenKrupp <TKA.ETR> nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 21 Euro belassen. Das vierte Geschäftsquartal des Essener Industriekonzerns sei klar bessere als von ihm erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Alain William in einer Studie vom Donnerstag. Den Ausblick bezeichnete er als ermutigend.

WIRECARD

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat Wirecard <WDI.ETR> von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 30 auf 40 Euro angehoben. Analyst Gerardus Vos rechnet laut einer Studie vom Donnerstag in den Jahren 2015 16 mit einem beschleunigten Wachstum beim operativen Ergebnis (Ebitda). Die Aktie des Zahlungsabwicklers dürfte sich daher überdurchschnittlich entwickeln. In diesem Jahr habe der Titel die hohen Erwartungen an das Geschäft mit mobilem Bezahlen und an das Wachstum in Asien verdauen müssen. Der Experte erhöhte seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2015 und 2015 um 16 und 19 Prozent.

FREITAG

BAYER AG

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Bayer <BAYN.ETR> nach aktuellen Produktionszahlen der Chemiebranche auf "Outperform" mit einem Kursziel von 123 Euro belassen. Im September und Oktober habe die Produktionsmenge nach einem schwachen August in allen etablierten Märkten ebenso wie in einigen Schwellenländern wieder angezogen, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer Branchenstudie vom Freitag. Die Frühindikatoren signalisierten jedoch nur durchwachsene Aussichten für den Sektor.

BBVA

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für BBVA <BBVA.SCM> nach der Anteilsaufstockung an der türkischen Garanti Bank auf "Underweight" mit einem Kursziel von 8,35 Euro belassen. Auf den Gewinn je Aktie wirke sich die Transaktion neutral aus, schrieb Analystin Sofie Peterzens in einer Studie vom Freitag. Im Vergleich zu den Titeln der Konkurrenz sei BBVA teuer.

EON AG

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Eon <EOAN.ETR> nach Neunmonatszahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Die Dividende des Versorgers sei wohl nicht gefährdet, schrieb Analystin Deepa Venkateswaran in einer Studie vom Freitag. Ungeachtet des schwächer als erwartet ausgefallenen Ausblicks in der Nordsee sei im Njord-Feld langfristig wohl trotzdem wieder mit einer Produktion zu rechnen. Die Belastungen aus dem schwachen Rubel seien nicht so stark, wie es den Anschein habe.

FMC FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO KGAA

FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für FMC <FME.ETR> nach Zahlen von 45 Euro auf 50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Verkaufen" belassen. Das dritte Quartal sei wie erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Sven Kürten in einer Studie vom Freitag. Insgesamt sei das organische Wachstum des Dialyse-Anbieters zufriedenstellend gewesen.

RWE AG

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für RWE <RWE.ETR> nach Neunmonatszahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Der Versorger habe qualitativ solide Kennziffern vorgelegt, schrieb Analystin Deepa Venkateswaran in einer Studie vom Freitag. Die Auswirkungen des verzögerten Verkaufs der Öl- und Gastochter Dea seien unerheblich. Die Erwartungen an die Dividende 2014 dürften erfüllt werden.

he

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged