Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


IRW-News: Glenmark Capital Corp: Glenmark ist für die Entwicklung des Uransektors zuversichtlich gestimmt

18.11.2014 | 08:29

IRW-PRESS: Glenmark Capital Corp: Glenmark ist für die Entwicklung des Uransektors zuversichtlich gestimmt

Glenmark ist für die Entwicklung des Uransektors zuversichtlich gestimmt

17. November 2014 - Glenmark Capital Corp. (TSX.V: GLM, OTCBB: GLRKF, FRANKFURT:17G) (Glenmark oder das Unternehmen) ist erfreut, seine Aktionäre über die akutelle Lage des Uransektors zu informieren. Glenmark verfügt gegenwärtig über die Uranprojekte Ford Lake und Key Lake Road im Norden Saskatchewans. Die folgende Sektoranalyse stammt von Herrn Canon Bryan. Glenmark verpflichtete Herrn Bryan als Berater für das Unternehmen. Er wird das Unternehmen regelmäßig über aktuelle Entwicklungen im Uransektor unterrichten, das diese Informationen an seine Aktionäre weitergeben wird.

Es gibt allen Grund zur Annahme, dass der sprichwörtliche Winter für den Uranexplorations- und -bergbausektor nun vorbei ist. Dieser ist weitgehend durch psychologische Faktoren und häufig nicht durch wirtschaftliche Grundlagen bedingt. Der Wert der Uranaktien hinkte trotz der starken Grundlagen des Uranmarktes hinterher. In der Vergangenheit wurde die Entwicklung dieses Sektors von psychischen Auslösern getrieben. Die Genehmigung zur Inbetriebnahme der ersten Kernreaktoren in Japan nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima in der vergangenen Woche war ein solcher erster Auslöser. Die neue japanische Regulierungsbehörde ist die strengste, konservativste und unabhängigste Aufsichtsstelle weltweit seit dem Anbruch des atomaren Zeitalters. Und im Rahmen dieses strengen Regierungssystems sowie auf jeder Regierungsebene wurden nun zwei Atomkraftwerke genehmigt. Dies wird nachhaltigen Einfluss auf die Industrie haben. Versorgungsunternehmen weltweit erkennen, dass der Uranmarkt nunmehr von

Im Uranmarkt herrschte zuletzt von 2004 bis 2007 Euphorie. In dieser Hochphase erreichte der Uranspotpreis Anfang Juni 2007 136 US$ pro Pfund. Zum Ende der vergangenen Woche lag der Preis bei 41,75 US$ pro Pfund. Im Juni 2007 befanden sich 785 Atomkraftwerke in Betrieb oder im Bau. Heute sind es 965. Das ist ein Anstieg von 23 % im Vergleich zur globalen Reaktorzahl beim letzen Boom des Uranmarkts. Zugleich ist der Spotpreis heute vergleichsweise 71 % und der Langzeitpreis 53 % geringer. Jeder Kernreaktor erfordert durchschnittlich rund 500.000 Pfund Uran pro Jahr. Alle anderen Marktgrundlagen haben sich seit dieser Zeit nicht wesentlich geändert. Dies zeigt eine deutliche Diskrepanz zwischen Realität und Wahrnehmung.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Grundlagen des Uranmarktes heute wesentlich attraktiver sind, als sie es im Juni 2007 waren. Die Wogen nach Fukushima glätten sich langsam und die Welt ist bereit, Atomkraft wieder als saubere und dauerhafte Energielösung zu akzeptieren. Die Makroökonomie wird sich neue Geltung verschaffen und die Uranpreise werden sich auf lange Sicht auf dem ihnen gebührenden Niveau, nämlich viel höher, einpendeln.

Canon Bryan ist seit 2004 im kommerziellen Kernenergiesektor tätig. Er ist Chief Financial Officer von Uranium Standard Resources Ltd. (USR: TSX-V; CRSKF: OTCQB), einem auf die Akquisition von Uranressourcen spezialisiertes Unternehmen, sowie Chief Financial Officer und Director von Terrestrial Energy, einem Entwickler fortschrittlicher Reaktortechnologien in Kanada. Herr Bryan war an der Gründung von Uranium Energy Corp. (UEC: NYSE), einem Uranproduzenten in den USA, beteiligt.

Weitere Informationen erhalten Sie über: Richard W. Grayston President & CEO Tel: (604) 990-1012 E-Mail: rwgrayston@glenmark.ca Rob GamleyContact Financial Corp. Tel: (604) 689-7422 E-Mail: rob@contactfinancial.com

GLENMARK CAPITAL CORP. 1600 - 609 Granville Street Vancouver, BC V7Y 1C3 www.glenmark.ca

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie prognostiziert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, erwartet und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen - unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen - bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen , die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschri

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http: www.irw-press.at press_html.aspx?messageID=11004 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http: www.irw-press.at press_html.aspx?messageID=11004&tr=1 <p><b>NEWSLETTER REGISTRIERUNG: < b>< p>

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach: http: www.irw-press.com alert_subscription.php?lang=de&isin=CA3786891034

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

Glenmark Capital Corp, CA3786891034

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged