Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


L&S Realtime
BID:
ASK:
Zeit:
United Internet AG
ISIN: DE0005089031
WKN: 508903
United Internet AG

DGAP-News: United Internet mit erfolgreichen ersten 9 Monaten 2014 (deutsch)

18.11.2014 | 07:36

United Internet mit erfolgreichen ersten 9 Monaten 2014

DGAP-News: United Internet AG Schlagwort(e): Quartalsergebnis United Internet mit erfolgreichen ersten 9 Monaten 2014

18.11.2014 07:36

---------------------------------------------------------------------

- Umsatz steigt um 11,0 % auf 2,171 Mrd. EUR

- EBITDA legt um 35,4 % auf 379,8 Mio. EUR zu, EBIT um 49,0 % auf 313,7 Mio. EUR

- Free Cashflow um 54,4 % auf 239,8 Mio. EUR gesteigert

- EPS um 56,5 % auf 1,08 EUR verbessert

Montabaur, 18. November 2014. Die United Internet AG hat ihren Wachstumskurs weiter fortgesetzt, wie die heute vorgelegten Zahlen für die ersten 9 Monate 2014 zeigen. Die Gesellschaft konnte den Umsatz, die Zahl der Kundenverträge sowie die Ergebniskennzahlen erneut deutlich verbessern. Parallel dazu wurde weiter stark in die Neukundengewinnung, den Ausbau bestehender Kundenverhältnisse sowie in neue Geschäftsfelder investiert und damit die Basis für künftiges Wachstum geschaffen. Neben diesen operativen Weichenstellungen hat sich die Gesellschaft an der Rocket Internet AG beteiligt und durch die Komplettübernahme von Versatel zum 1. Oktober 2014 und dem damit verbundenen Zugriff auf das zweitgrößte Glasfasernetz in Deutschland zusätzliche Potenziale erschlossen.

Geschäftsentwicklung im Konzern Der in der United Internet AG konsolidierte Umsatz konnte in den ersten 9 Monaten 2014 auf die neue Rekordmarke von 2,171 Mrd. EUR gesteigert werden - ein Wachstum um 11,0 % im Vergleich zu den ersten 9 Monaten 2013.

Auch bei der Anzahl der Kunden konnte United Internet im Berichtszeitraum mit einem Zuwachs um 660.000 Verträge auf 14,11 Mio. Kundenverträge weiter zulegen.

Getragen wurde das Kundenwachstum hauptsächlich vom Segment "Access", in dem die Gesellschaft um 390.000 Mobile-Internet-Verträge sowie 170.000 DSL-Verträge zulegen konnte.

Im Segment "Applications" wurden im Berichtszeitraum - wie angekündigt - die Vertriebsmaßnahmen für Business-Applikationen umgestellt. Im Zuge dieser Umstellung lag der Fokus in den ersten 9 Monaten 2014 weniger auf der Neukundengewinnung, sondern verstärkt auf der Entwicklung und dem Ausbau des Bestandskundengeschäfts. Gleichwohl konnte die Gesellschaft auch in diesem Segment um 100.000 Kundenverträge wachsen und zudem 280.000 neue Top-Level-Domains (nTLDs) an Neu- und Bestandskunden absetzen. Parallel dazu konnten im Berichtszeitraum die Anlaufverluste in neuen Geschäftsfeldern (De-Mail 1&1 MyWebsite) und für die Initiative "E-Mail made in Germany" - infolge steigender Deckungsbeiträge sowie reduzierter Werbe-Spendings - auf 34,1 Mio. EUR gesenkt werden (Vorjahr: 87,0 Mio. EUR).

Die Ergebniskennzahlen der ersten 9 Monate 2014 wurden auf Konzernebene durch einen Einmalertrag aus der Einbringung der von United Internet gehaltenen Beteiligungen an den Portfolio-Unternehmen der Global Founders Capital Fonds in die Rocket Internet AG beeinflusst. Dieser nicht-cashwirksame Einmalertrag machte sich im 3. Quartal mit 71,5 Mio. EUR beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sowie beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) bemerkbar. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) erhöhte sich dadurch um 0,36 EUR.

Ohne Berücksichtigung dieses Einmalertrags stiegen in den ersten 9 Monaten 2014 das EBITDA von 280,5 Mio. EUR (Vorjahreswert) um 35,4 % auf 379,8 Mio. EUR und das EBIT von 210,6 Mio. EUR (Vorjahreswert) um 49,0 % auf 313,7 Mio. EUR. Das bereinigte EPS verbesserte sich von 0,69 EUR im Vorjahr um 56,5 % auf 1,08 EUR.

Die sehr gute Cash-Generierung der gesamten Unternehmensgruppe - bei gleichzeitig hohem und qualitativem Wachstum - wird auch beim Blick auf den Free Cashflow deutlich. Dieser lag mit 239,8 Mio. EUR ebenfalls deutlich über dem Vorjahresniveau (155,3 Mio. EUR).

^

Entwicklung im Konzern (in Mio. EUR) 9M 2013 9M 2014* Veränderung Umsatz 1.955,1 2.170,9 + 11,0 % EBITDA 280,5 379,8 + 35,4 % EBIT 210,6 313,7 + 49,0 % Free Cashflow** 155,3 239,8 + 54,4 % EPS (in EUR) 0,69 1,08 + 56,5 %

°

* 9M 2014 ohne Einmalertrag (EBITDA- und EBIT-Effekt: +71,5 Mio. EUR; EPS-Effekt: +0,36 EUR) aus der Einbringung der Global Founders Capital Beteiligungen in die Rocket Internet AG ** Free Cashflow ist definiert als Nettoeinzahlungen der betrieblichen Tätigkeit, verringert um Investitionen in immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen, zuzüglich Einzahlungen aus Abgängen von immateriellen Vermögenswerten und Sachanlagen

"Mit den in den ersten 9 Monaten 2014 erreichten Zahlen bei Kundenverträgen, Umsatz und Ergebnis sowie den getätigten Investitionen liegen wir gut auf Kurs", kommentiert Ralph Dommermuth, CEO von United Internet, das Ergebnis der ersten 9 Monate 2014.

Vor diesem Hintergrund erwartet die Gesellschaft für ihre bisherigen Geschäftsaktivitäten unverändert ein Umsatzwachstum von ca. 10 %. Trotz der im August 2014 erhöhten Prognose für das Vertragswachstum (ca. 900.000 statt zuvor >800.000) und den damit verbundenen höheren Aufwendungen für die Kundengewinnung, wird weiterhin ein EBITDA in Höhe von ca. 520 Mio. EUR (Vorjahr: 407,2 Mio. EUR) erwartet.

Dazu kommen aus neuen Geschäftsaktivitäten (Erstkonsolidierung von Versatel ab 1. Oktober 2014) ca. 130 Mio. EUR Umsatz und ca. 40 Mio. EUR EBITDA sowie ca. 440.000 weitere Kundenverträge.

Außerdem erwartet die Gesellschaft, neben dem dargestellten Einmalertrag des 3. Quartals (Rocket-Transaktion), im 4. Quartal einen nicht cash-wirksamen Einmalertrag aus der Versatel-Übernahme.

Eine Kennzahlen-Übersicht sowie der 9-Monatsbericht finden sich unter Investor Relations auf www.united-internet.de.

Über United Internet Die United Internet AG ist mit 14,11 Mio. kostenpflichtigen Kundenverträgen und 31,80 Mio. werbefinanzierten Free-Accounts der führende europäische Internet-Spezialist. Kern von United Internet ist eine leistungsfähige "Internet-Fabrik" mit 7.800 Mitarbeitern, ca. 2.000 davon in Produkt-Management, Entwicklung und Rechenzentren. Neben einer hohen Vertriebskraft über die etablierten Marken 1&1, GMX, WEB.DE, united-domains, Fasthosts, arsys, InterNetX, Sedo, affilinet und Versatel steht United Internet für herausragende Operational Excellence bei weltweit rund 46 Mio. Kunden-Accounts.

Kontakt Maika-Alexander Stangenberg Head of Corporate Communications & Public Affairs United Internet AG Elgendorfer Straße 57 56410 Montabaur Tel: 02602 96-1616 Fax: 02602 96-1013 E-Mail: presse@united-internet.de Internet: www.united-internet.de

---------------------------------------------------------------------

18.11.2014 Veröffentlichung einer Corporate News Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http: www.dgap-medientreff.de und http: www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: United Internet AG Elgendorfer Straße 57 56410 Montabaur Deutschland Telefon: +49 (0)2602 96 - 1100 Fax: +49 (0)2602 96 - 1013 E-Mail: info@united-internet.de Internet: www.united-internet.de ISIN: DE0005089031 WKN: 508903 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 297701 18.11.2014

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

UNITED INTERNET AG, UTDI, 508903, DE0005089031

Jetzt keine Heibel-Ticker Meinung zu United Internet AG mehr verpassen:
Stephan Heibel
aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged