Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


DGAP-News: RENÉ LEZARD Mode GmbH veröffentlicht Halbjahreszahlen des Geschäftsjahres 2014 2015 (deutsch)

21.11.2014 | 12:58

RENÉ LEZARD Mode GmbH veröffentlicht Halbjahreszahlen des Geschäftsjahres 2014 2015

DGAP-News: RENÉ LEZARD Mode GmbH Schlagwort(e): Halbjahresergebnis Prognose RENÉ LEZARD Mode GmbH veröffentlicht Halbjahreszahlen des Geschäftsjahres 2014 2015

21.11.2014 12:58

---------------------------------------------------------------------

+ Geplante Flächenreduktionen und vorübergehende Schließung des Stores in München sowie mildere Temperaturen und die konjunkturelle Entwicklung führten zu geringerem Umsatz und Ergebnis

+ Die Geschäftsführung revidiert ihre Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr, Ausblick für die Folgejahre unverändert positiv

+ Zweiter Zinszahlungstermin am 26. November 2014

Schwarzach am Main, 21. November 2014 - Die RENÉ LEZARD-Gruppe, Anbieter exklusiver Damen- und Herrenbekleidung im Premium-Segment, hat ihre Halbjahreszahlen des Geschäftsjahres 2014 2015 (01.04.2014 bis 30.09.2014) veröffentlicht. Wie erwartet und kommuniziert haben sich die Umsätze verringert. Neben den so auch geplanten Flächenreduzierungen im Rahmen einer gezielten Verkleinerung von Ladenflächen einzelner Factory Outlet Stores und der Schließungen von Stores, haben im Vertriebskanal Wholesale u.a. der Corporate Fashion Bereich als auch Rücknahmen zur Unterstützung der Wholesale-Kunden zum Umsatzrückgang im Zeitraum April bis September 2014 auf 22,6 Mio. EUR (Vj. 26,1 Mio. EUR) beigetragen. Die Gesamtleistung im ersten Halbjahr 2014 2015 belief sich auf 25,2 Mio. EUR nach 27,4 Mio. EUR im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

"Wir haben schon frühzeitig darauf hingewiesen, dass RENÉ LEZARD durch die halbjährliche Schließung in München und die Verkleinerung von Flächen zunächst Umsatz verlieren wird, aber entscheidend ist, dass wir durch diese Maßnahmen unsere Leistungskraft und Profitabilität zukünftig steigern", so CEO Heinz Hackl.

Das Umsatzwachstum im zweiten Halbjahr wird nun maßgeblich von Neueröffnungen getragen. Darüber hinaus werden die identifizierten und bereits weitgehend umgesetzten Maßnahmen die Flächenproduktivität zukünftig positiv beeinflussen.

Insgesamt betrachtet lagen die Resultate des ersten Halbjahres 2014 2015 aber unterhalb der Erwartungen, da die sehr milde Witterung zu einer Kaufzurückhaltung der Kunden in der Textilbranche führte. Der Abverkauf der Herbst- Winterkollektionen in der Branche und damit auch bei RENÉ LEZARD war zuletzt erheblich beeinträchtigt durch die für diese Jahreszeit zu hohen Temperaturen.

Die Richtigkeit der Unternehmensstrategie, die insbesondere auf eine Expansion über eigene Flächen setzt, hat sich aber klar bestätigt. Das zeigt sich an neuen Standorten wie in München in den fünf Höfen oder einem Factory Store in Wolfsburg, ebenso wie auf den meisten der verkleinerten Flächen. Noch vor Jahresende folgt ein neuer Store in Regensburg in sehr guter Lage. Darüber hinaus entwickelt sich der im Dezember 2013 neu aufgestellte Onlineauftritt erfreulich und trägt zunehmend zum Unternehmenswachstum bei.

Die Umsatzentwicklung hat im ersten Halbjahr das Ertragsbild beeinträchtigt. Bei einem Konzernverlust von -1,7 Mio. EUR (Vj. Überschuss 0,2 Mio. EUR) belief sich das operative Ergebnis (EBIT) auf -0,9 Mio. EUR (Vj. 1,1 Mio. EUR).

Revidierter Ausblick für das laufende Geschäftsjahr, interne Strukturen durch zweite Führungsebene gestärkt

Aufgrund der negativen Entwicklung der gesamten Textilbranche im ersten Halbjahr 2014 2015 geht die Geschäftsführung nicht mehr von einer Ergebnisverbesserung für das Gesamtjahr 2014 2015 gegenüber dem Vorjahr aus, sondern korrigiert ihre Prognose auf das Niveau des Vorjahres oder leicht darunter. "Wir tragen mit unserer neuen Einschätzung des Ausblicks der Entwicklung der Textilbranche Rechnung und berücksichtigen das veränderte Umfeld auch im Rahmen der Fortführung unserer Strategie", so Heinz Hackl. "Natürlich stellt uns das vor neue Herausforderungen, wir verfügen aber über die geeigneten Werkzeuge, um hier gezielt gegen zu steuern. Dies betrifft sowohl den Kostenbereich, als auch die Anpassung unserer Wachstumsstrategie zur Erreichung unserer Ziele. Diese lauten unverändert profitabel zu wachsen und die Innenfinanzierungskraft von RENÉ LEZARD weiterhin zu stärken."

Die Konzernfinanzierung wurde im Berichtszeitraum erfolgreich für die kommenden Jahre abgesichert. Demnach stellen die Banken RENÉ LEZARD Darlehen und Kontokorrentlinien bis 31. März 2017 zur Verfügung, während in den letzten Jahren Prolongationen jährlich erfolgten. Darüber hinaus setzt sich die Finanzierungsstruktur aus operativen Mittelzuflüssen, der bestehenden Innenfinanzierung (inklusive der Gesellschafterdarlehen) und der Außenfinanzierung einschließlich der vor zwei Jahren begebenen Unternehmensanleihe zusammen. Die zum 26. November 2014 anstehende Zinszahlung auf die Anleihe ist, wie auch im Vorjahr, durch die vorhandene Liquidität sicher gestellt.

Auch die internen Strukturen wurden gestärkt, um zukünftig eine nachhaltig positive Unternehmensentwicklung abzusichern. Hierbei wurden nach einer Konzentration der Geschäftsführung auf die zwei geschäftsführenden Gesellschafter Thomas Schaefer und Heinz Hackl die Bereiche Design & Marketing sowie Vertrieb neu aufgestellt. Die Verantwortung für alle Vertriebskanäle liegt nun bei Oliver Berger als Chief Sales Officer, um eine stringente Entwicklung der Umsatzentwicklung ganzheitlich zu steuern. Die Kollektionsentwicklung wird von Thomas Hill als Chief Brand Officer mit dem gesamten Markenauftritt verantwortet, um eine ansprechende Kollektion mit einer noch klareren Markenaussage zu verbinden. Herr Berger und Herr Hill wurden mit Alexander Amend als Chief Financial Officer in die erweiterte Geschäftsführung berufen.

Ergebnis- und Umsatzverbesserung in 2015 2016 und nachhaltig wachsende Ertragsstärke

Ab dem Folgejahr 2015 2016 ist ergebnisseitig nach wie vor trotz der schlechteren Vorlage aus 2014 2015 ein nachhaltiger Turnaround geplant, d.h. die Geschäftsführung erwartet wachsend positive Ergebnisse. Erstmals sollen sich dann die umgesetzten Maßnahmen zur Steigerung der Profitabilität auf den eigenen Flächen sowie die Marketingaktionen ganzjährig positiv auswirken.

Über RENÉ LEZARD: Die 1978 gegründete RENÉ LEZARD-Gruppe produziert und vertreibt modische Textilien und Waren, insbesondere Bekleidung und Accessoires, unter der Bezeichnung RENÉ LEZARD. Die Waren sind als Premiumtextilien im hochpreisigen Segment angesiedelt. Das eigene Sortiment von RENÉ LEZARD umfasst derzeit Damenoberbekleidung (ca. 60% des Umsatzes), Herrenbekleidung (ca. 37% des Umsatzes) und Accessoires (ca. 3%). Kernzielgruppe sind Frauen und Männer, die einen hohen Anspruch an Qualität und Stil haben. Der Vertrieb ruht grundsätzlich auf zwei Säulen, dem Wholesale-Geschäft (ca. 39% des Gesamtumsatzes) und dem Eigenvertrieb (ca. 61% des Gesamtumsatzes). Im Wholesale-Geschäft verkauft die RENÉ LEZARD-Gruppe ihre Produkte an eine Reihe von Einzelhändlern, hauptsächlich Damen- und Herrenausstatter im gehobenen Fachhandel. Im Eigenvertrieb wird die Ware in eigenen Stores, v.a. in deutschen Großstädten, sowie darüber hinaus in Factory-Outlet-Centern oder online über einen Internet-Shop verkauft.

Finanzkalender Veröffentlichung Konzernhalbjahresbericht 2014 2015 24. November 2014 Investorenkonferenz (online) 24. November 2014 2. Zinszahlung 26. November 2014

Weitere Informationen: UBJ. GmbH Kapstadtring 10, 22297 Hamburg Tel. +49 40 6378-5410 Fax +49 40 6378-5423 ir@ubj.de www.ubj.de

RENÉ LEZARD Mode GmbH Industriestraße 2, 97359 Schwarzach am Main Tel. + 49 9324 302-0 Fax + 9324 302-2449 info@rene-lezard-anleihe.com

Ausführliche Informationen zu der Anleihe einschließlich des Wertpapierprospekts finden Sie unter: www.rene-lezard-anleihe.com

---------------------------------------------------------------------

21.11.2014 Veröffentlichung einer Corporate News Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http: www.dgap-medientreff.de und http: www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

298447 21.11.2014

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

RENÉ LEZARD Mode GmbH, DE000A1PGQR1

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged