Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


L&S Realtime
BID:
ASK:
Zeit:
MeVis Medical Solutions AG
ISIN: DE000A0LBFE4
WKN: A0LBFE
MeVis Medical Solutions AG

DGAP-News: MeVis Medical Solutions AG: MeVis mit starkem dritten Quartal (deutsch)

17.11.2014 | 07:40

MeVis Medical Solutions AG: MeVis mit starkem dritten Quartal

DGAP-News: MeVis Medical Solutions AG Schlagwort(e): 9-Monatszahlen Zwischenbericht MeVis Medical Solutions AG: MeVis mit starkem dritten Quartal

17.11.2014 07:40

---------------------------------------------------------------------

Ergebnis je Aktie nach drei Quartalen übertrifft Vorjahr um 17 %

- Umsatz im dritten Quartal mit EUR 3,6 Mio. übertrifft die ersten beiden Quartale 2014 (Vorjahr EUR 3,6 Mio.)

- Damit nach den ersten drei Quartalen 2014 Umsatz mit EUR 9,7 Mio. auf Vorjahr

- Anteil des Wartungsgeschäfts stabil bei 44 % (Vorjahr 45 %)

- Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) leicht auf EUR 3,2 Mio. gesunken (Vorjahr EUR 3,5 Mio.), jedoch mit 33 % weiterhin starke EBIT-Marge

- Periodengewinn durch gutes Finanzergebnis deutlich auf EUR 3,5 Mio. erhöht (Vorjahr EUR 2,9 Mio.)

- Ergebnis je Aktie um 17 % von EUR 1,71 auf EUR 2,01 gestiegen

- Liquidität von EUR 15,5 Mio. zum 30. September 2014 (Ende 2013 EUR 13,5 Mio.)

- Softwarelösung für Lungenscreening fertiggestellt, erster Industriekunde gewonnen

Bremen, 17. November 2014 - Die MeVis Medical Solutions AG [ISIN: DE000A0LBFE4], ein führendes Softwareunternehmen der medizinischen Bildgebung, gab heute die Ergebnisse der ersten drei Quartale 2014 bekannt.

Der im dritten Quartal 2014 erwirtschaftete Umsatz beträgt TEUR 3.599, liegt damit leicht über dem dritten Quartal des Vorjahres (TEUR 3.554) und übertrifft die ersten beiden Quartale 2014 deutlich. In den ersten neun Monaten ist damit der Umsatz mit TEUR 9.661 marginal gegenüber der Vorjahresperiode zurückgegangen (TEUR 9.712). Die Umsätze mit Neulizenzen haben sich dabei mit TEUR 5.067 stabilisiert (i. Vj. 5.034); das Wartungsgeschäft ist leicht um 3 % gesunken und trägt mit TEUR 4.293 jetzt 44 % zum Umsatz bei. Der Umsatz im Segment der Digitalen Mammographie ist um 3 % auf TEUR 7.280 (i. Vj. TEUR 7.087) gestiegen, der Umsatz im Segment Sonstige Befundung hat sich um 9 % auf TEUR 2.381 (i. Vj. TEUR 2.625) reduziert.

Die operativen Kosten haben sich im Berichtszeitraum 2014 vor allem aufgrund gestiegener Personalkosten erhöht. So stieg der Personalaufwand um 6 % auf TEUR 5.208 (i. Vj. TEUR 4.895), vor allem aufgrund von geringfügigen Gehalts-erhöhungen und einer leichten Erhöhung der Mitarbeiterzahl. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen sind um 18 % auf TEUR 1.542 (i. Vj. TEUR 1.303) gestiegen, was teilweise durch Weiterbelastungen an das Joint Venture MeVis BreastCare kompensiert wird, welche in den deutlich gesteigerten sonstigen betrieblichen Erträgen enthalten sind.

Die Aktivierung von Entwicklungsaufwendungen hat mit TEUR 1.163 (i. Vj. TEUR 1.075) leicht zugenommen, wobei für die Zukunft hier mit einer sehr deutlichen Reduktion zu rechnen ist.

Auf Basis des nahezu stabilen Umsatzes und der erhöhten Kosten ergibt sich eine Reduzierung des EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 7 % zur Vorjahresperiode von TEUR 4.697 auf TEUR 4.373.

Nach Abschreibungen in Höhe von TEUR 1.223 auf Vorjahresniveau ergibt sich somit für den Berichtszeitraum ein EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von TEUR 3.150 (mit 10 % deutlich unter dem Vorjahreswert von TEUR 3.485), was einer nach wie vor starken EBIT-Marge von 33 % entspricht (i. Vj. 36 %).

Das Finanzergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahr massiv um TEUR 1.100 auf jetzt TEUR 775 verbessert; maßgeblich dazu beigetragen haben die Kursentwicklung des US$, die deutliche Ergebnisverbesserung bei dem Joint Venture MeVis BreastCare und höhere Zinserträge. Der Steueraufwand ist um TEUR 258 auf TEUR 469 gestiegen.

Das Ergebnis nach Steuern stieg damit um TEUR 507 auf TEUR 3.456, was einem Ergebnis je Aktie von EUR 2,01 (i. Vj. EUR 1,71) entspricht.

Die liquiden Mittel haben sich zum 30. September 2014 gegenüber dem Jahresende 2013 um TEUR 2.069 auf TEUR 15.519 deutlich erhöht.

"Auf Basis des bisherigen Geschäftsverlaufs sind wir sehr zuversichtlich, unsere Prognose für dieses Jahr zu erreichen." sagte Dr. Robert Hannemann, Finanzvorstand der MeVis Medical Solutions AG. "Danach rechnen wir mit einem leichten Umsatzrückgang im Vergleich zum sehr starken Geschäftsjahr 2013 auf 12,0 Mio. bis 12,5 Mio. Euro. Die Entwicklung des EBIT wird unserer Einschätzung nach wesentlich beeinflusst werden von dem erwarteten leichten Umsatzrückgang und von einem geringfügigen Kostenanstieg. Außerdem erwarten wir für das vierte Quartal deutlich geringere Aktivierungen von Entwicklungsleistungen. Für das EBIT rechnen wir daher mit einem leichten Rückgang auf 3,0 Mio. bis 3,5 Mio. Euro. Die Liquidität sollte in 2014 durch einen weiterhin positiven Liquiditätsfluss aus dem laufenden Geschäft auf 15,0 Mio. bis 16,0 Mio. Euro ansteigen."

"Wir freuen uns, dass wir im dritten Quartal unsere dedizierte Softwarelösung für den Wachstumsmarkt des Lungenkrebs-Screening Veolity fertiggestellt haben." führte Marcus Kirchhoff, Vorstandsvorsitzender der MeVis Medical Solutions AG, aus. "Durch den ebenfalls im dritten Quartal vollzogenen Vertragsabschluss mit einem bedeutenden Industriekunden sehen wir uns darin bestätigt, dass auch von anderen Marktteilnehmern Lungenscreening als attraktiver Markt gesehen wird." Herr Kirchhoff ergänzte: "Wir begrüßen die Entscheidung der CMS (Centers for Medicare & Medicaid Services) vom 10. November 2014 sehr, dass die Kostenerstattung von Lungenscreening in den USA zukünftig durch die gesetzlichen Krankenkassen Medicare und Medicaid übernommen wird. Durch diese Entscheidung wird die Voraussetzung dafür geschaffen, dass in den nächsten Jahren das Lungenscreeningprogramm in den USA flächendeckend umgesetzt werden kann."

Die Finanzberichte der Gesellschaft stehen zum Download auf folgender Internetseite bereit: http: www.mevis.de ir_finanzberichte.html

---------------------------------------------------------------------

17.11.2014 Veröffentlichung einer Corporate News Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http: www.dgap-medientreff.de und http: www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: MeVis Medical Solutions AG Caroline-Herschel-Str. 1 28359 Bremen Deutschland Telefon: +49 421 224 95 0 Fax: +49 421 224 95 999 E-Mail: ir@mevis.de Internet: http: www.mevis.de ISIN: DE000A0LBFE4 WKN: A0LBFE Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 297437 17.11.2014

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

MEVIS MEDICAL SOLUTIONS AG, M3V, DE000A0LBFE4

Jetzt keine Heibel-Ticker Meinung zu MeVis Medical Solutions AG mehr verpassen:
Stephan Heibel
aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged